Akt.:

Räikkönen mit schnellster Zeit der Tests in Jerez

Räikkönen fand zu alter Stärke zurück Räikkönen fand zu alter Stärke zurück
Ferrari hat am letzten Tag der ersten Testserie für die neue Formel-1-Saison am Mittwoch in Jerez de la Frontera noch einmal eins draufgesetzt. Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen stellte mit 1:20,841 Minuten die beste Zeit der gesamten viertägigen Testfahrten auf. Diese hatte bis dahin sein neuer Teamkollege Sebastian Vettel, an den ersten beiden Tagen der Schnellste, gehalten.

Korrektur melden


“Es ist ein neues Auto, und für gewöhnlich weißt du, ob es gut ist oder nicht”, erklärte Räikkönen. “Es ist komplett anders als im vergangenen Jahr.” Damals war der Finne im Ferrari noch hinterhergefahren. Zweitschnellster war erneut ein Sauber, nämlich Marcus Ericsson. Dem Schweden fehlte aber ebenso wie dem drittplatzierten Titelverteidiger Lewis Hamilton bereits mehr als eine Sekunde auf Räikkönen.

Vierter wurde der erst 17-jährige F1-Debütant Max Verstappen im Toro Rosso. Sein zu Red Bull Racing aufgestiegener Vorgänger Daniil Kwjat aus Russland kam mit über drei Sekunden Rückstand nicht über Rang sieben hinaus. Hamilton drehte im Mercedes wie schon an den vergangenen Tagen die meisten Runden, nämlich 117. Der Weltmeister musste sein Auto beim Testfinale nur einmal kurz abstellen.

Der Zeitrückstand störte ihn nicht wirklich. Mercedes fuhr in den vier Tagen in Andalusien nämlich deutlich mehr als die Konkurrenz – insgesamt 514 Runden bzw. mehr als 2.270 Kilometer. Mit jedem Kilometer werden Daten gesammelt und Probleme gefunden, die in der Saison nicht mehr auftreten sollen. Die Silberpfeile gehen damit erneut als Topfavoriten in die am 15. März in Melbourne beginnende Saison.

Davor stehen noch zwei viertägige Testserien auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona auf dem Programm. Das Team Force India wird erst bei der letzten von 26. Februar bis 1. März mit seinem neuen Auto vertreten sein. Der neue Bolide von Sergio Perez (MEX) und Nico Hülkenberg (GER) ist noch nicht fertig. Von 19. bis 22. Februar könnten sie in Barcelona eventuell im Vorjahresmodell ihre Runden drehen.

Ergebnisse Testfahrten in Jerez vom Mittwoch (4. und letzter Tag): 1. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:20,841 Min. (106 Runden) – 2. Marcus Ericsson (SWE) +1,178 Sek. (112) – 3. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +1,331 (117) – 4. Max Verstappen (NED) Toro Rosso 1,712 (97) – 5. Felipe Massa (BRA) Williams 2,275 – 6. Romain Grosjean (FRA) Lotus 2,961 (53) – 7. Daniil Kwjat (RUS) Red Bull 3,134 – 8. Jenson Button (GBR) McLaren 6,819

Die schnellsten Runden der Woche: 1. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:20,841 Min. – 2. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:20,984 – 3. Felipe Nasr (BRA) Sauber 1:21,545 – 4. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:21,982 – 5. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:22,019 – 6. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:22,172. Die meisten Runden absolviert: 1. Rosberg 308 Runden – 2. Hamilton 206 – 3. Räikkönen 198 – 4. Nasr 196 – 5. Ericsson 185 – 6. Carlos Sainz jun. (ESP) Toro Rosso 182



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Sauber 2018 mit Fahrer-Duo Charles Leclerc/Marcus Ericsson
Drei Tage nach der Bekanntgabe der Partnerschaft mit Alfa Romeo hat der Schweizer Formel-1-Rennstall Sauber am Samstag [...] mehr »
Weltmeister Hamilton will F1-Karriere bei Mercedes beenden
Lewis Hamilton will seine Karriere in der Formel 1 bei Mercedes beenden. "Ich bin stolz, bei Mercedes zu sein", betonte [...] mehr »
Sauber bestätigt Formel-1-Partnerschaft mit Alfa Romeo
Das Schweizer Formel-1-Team Sauber geht eine mehrjährige Partnerschaft mit der zum italienischen Fiat-Konzern [...] mehr »
Bottas gewann vor Hamilton in Abu Dhabi – Vettel WM-Zweiter
Das letzte Saisonrennen in der Formel 1 hat einen Mercedes-Doppelsieg durch Valtteri Bottas und Lewis Hamilton gebracht. [...] mehr »
Bottas gewann vor Hamilton in Abu Dhabi – Vettel WM-Zweiter
Das letzte Saisonrennen in der Formel 1 hat einen Mercedes-Doppelsieg durch Valtteri Bottas und Lewis Hamilton gebracht. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Tabubruch? Darum lässt sich Sophia Thomalla ans Kreuz “nageln”

13 Reasons Why/Tote Mädchen lügen nicht: Erste Details zu Staffel 2

Steven Spielbergs “Die Verlegerin” wurde zum FIlm des Jahres gewählt

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung