Akt.:

Rapid will in Wr. Neustadt Platz drei zurückholen

Trainer Barisic warnt vor den Gastgebern Trainer Barisic warnt vor den Gastgebern
Nach der witterungsbedingten Absage am Wochenende will der SK Rapid den umkämpften dritten Rang in der Fußball-Bundesliga wieder zurückerobern. Die Wiener sind am Mittwochabend (18.30 Uhr) diesbezüglich auf einen vollen Erfolg in Wiener Neustadt angewiesen. Die Blau-Weißen sind ihrerseits aber hoch motiviert. Mit einem 1:0 in Wolfsberg düpierte Neustadt zuletzt das Überraschungsteam der Liga.

Korrektur melden


Beide Mannschaften halten nach sieben Runden bei zwei Siegen. Rapid hofft nun auch erstmals auswärts auf drei Zähler. Die Statistik sieht die Hütteldorfer in der Favoritenrolle. Die Elf von Zoran Barisic ist gegen die Niederösterreicher seit fünf Partien ohne Niederlage und Gegentor, von den jüngsten 13 Duellen wurde nur eines verloren. Der Coach der Grünweißen warnte dennoch obligatorisch vor dem Gegner: “Sie haben sich sehr stabilisiert, gute Leistungen und Ergebnisse gebracht.”

Neben dem überraschenden Erfolg beim WAC holte Wiener Neustadt in der Runde davor auch einen 5:4-Heimsieg gegen die Admira. Seit der Umstellung von der in den ersten drei Saisonspielen erfolglos getesteten Dreier-Abwehr zurück zur Viererkette scheint der SC wieder in Tritt. Trainer Heimo Pfeifenberger sah die Systemumstellung dennoch nicht in erster Linie als ausschlaggebend.

“Wir sind zuletzt kompakter gestanden, arbeiten besser gegen den Ball, sind besser in den Umschaltphasen und haben jetzt auch mehr Selbstvertrauen”, meinte der Salzburger. Er kann bis auf den rekonvaleszenten Kapitän Dennis Mimm, Mark Prettenthaler und Mario Ebenhofer aus dem Vollen schöpfen. Die Außenseiterrolle scheint den Neustädtern jedenfalls zu liegen. Noch dazu dürfte der tiefe Boden im Stadion Wiener Neustadt eher den Hausherren zugutekommen.

Am Mittwoch wird Schiedsrichter Oliver Drachta viereinhalb Stunden vor Matchbeginn zur Vorkommissionierung erwartet. Am Samstag konnte aufgrund von starken Regenfällen nicht gespielt werden. Aus derzeitiger Sicht steht dem Anpfiff nichts im Weg, wie die Gastgeber Dienstag meldeten. Barisic wollte sich mit den äußeren Gegebenheiten aber ohnedies nicht großartig beschäftigen. “Wir werden auf diese Situation eingestellt sein”, bekräftigte er bereits vergangene Woche.

Für Rapid steht ebenso wie für die Neustädter die Fortsetzung ihres leichten Aufwärtstrends im Vordergrund. Nicht dabei sind die langzeitverletzten Deni Alar, Brian Behrendt und Michael Schimpelsberger. Innenverteidiger Christopher Dibon kehrt in die Startelf zurück.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wöber verletzte sich bei Sieg von Ajax Amsterdam
Der österreichische Fußball-Teamspieler Maximilian Wöber hat sich am Donnerstag möglicherweise eine gravierende [...] mehr »
Neue Anpfiffzeiten und Ligaball in der Bundesliga
Fanfreundlichere Anpfiffzeiten, ein neuer Ligaball und mehr Komfort für Gästefans. Nach ihrer Hauptversammlung in Wien [...] mehr »
Fußball-Bundesliga legte Anstoßzeiten für kommende Saison fest
In der Hauptversammlung der Fußball-Bundesliga am Donnerstag in Wien wurden die Beginnzeiten für die kommende Saison [...] mehr »
Arnautovic bei West Ham im Aufwind – “Bin fit und gesund”
ÖFB-Star Marko Arnautovic hat seinen Aufwärtstrend in der englischen Fußball-Premier-League am Mittwoch fortgesetzt. [...] mehr »
Das brutalste Derby der Welt: Roter Stern gegen Partizan Belgrad
Eigentlich ist die Rivalität zwischen Fans von Roter Stern und Partizan Belgrad berühmt berüchtigt. Jetzt haben sich [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Tabubruch? Darum lässt sich Sophia Thomalla ans Kreuz “nageln”

13 Reasons Why/Tote Mädchen lügen nicht: Erste Details zu Staffel 2

Steven Spielbergs “Die Verlegerin” wurde zum FIlm des Jahres gewählt

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung