Akt.:

Rauchverbot: Schilderwald in der Lugner City

Richard Lugner und das Rauchverbot: Eine gespaltene Agelegenheit. Richard Lugner und das Rauchverbot: Eine gespaltene Agelegenheit. - © APA
15. Bezirk, 1150 Wien Rudolfsheim-Fünfhaus - An das Rauchverbot in der Lugner City hat sich bis dato niemand gehalten. Zwar weisen etliche Schilder nun darauf hin, die Aschenbecher wurden aber noch nicht abmontiert. Richard Lugner dazu: “Wir haben eine gute Lüftungsanlage.”

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Eigentlich besteht in der Lugner City seit 2007 Rauchverbot. Viele Kunden nahmen die unzähligen Nicht-Rauchen-Schilder aber lediglich als Anregung, die sie wohlwollend ignorierten. Am Tag eins nach dem Ende der Übergangsfrist für das Rauchverbot in Gaststätten ist aber sogar die Gastronomie in dem Einkaufszentrum plötzlich eine zigarettenfrei Zone. Wohl nicht zuletzt wegen dem konsequenten Durchgreifen des Personals. “Wir wurden schon jetzt unzählige Male angezeigt”, sagte die Kellnerin eines Cafes.

“Niemand wird belästigt”

Hausherr Richard Lugner, der noch nie eine Zigarette geraucht hat, kann dem neuen Gesetz nichts abgewinnen. “Wir haben eine gute Lüftungsanlage. Es wird niemand in der Lugner City durch Rauch belästigt, aber das wird ja alles nicht berücksichtigt”, grantelte Lugner. Den Lokalen wurde nun frei gestellt, ob sie einen eigenen Bereich für Qualmer schaffen oder das Rauchen verbieten.

Flehentliche Hinweise

Am Donnerstag behalfen sich die Lokale allerdings noch damit, die Tische mit Nicht-Rauchen-Schilder zuzupflastern oder beinahe flehentlich darauf hinzuweisen, dass es ab kommender Woche einen eigenen Raucherbereich geben wird. Die Aschenbecher wurden aber noch nicht abmontiert. “Die Feuerwehr meint, dass wir die lassen sollen. Sonst wirft wer die Zigarette in den Mistkübel und wir brennen ab”, meinte Lugner. Immerhin hat er Verbotspickerl darauf geklebt.

Lediglich Hinweise

Falls ein Kunde sich justament über das Rauchverbot hinweg setzt, sind selbst die Hände des Hausherrn gebunden. “Was soll ich machen? Ich kann ihn nicht dazu zwingen, nicht zu rauchen”, sagte Lugner. Die Security-Mitarbeiter dürften auch lediglich auf das Verbot hinweisen.

“Das ist ja keine Lösung”

“Ich habe einmal die Polizei gerufen, aber die hat gesagt, dass sie dafür keine Kapazität haben”, so der Baumeister. So fürchtet Lugner, dass sich auch bald in seiner City Nichtraucher und Raucher gegenseitig “vernadern”. “Das ist ja keine Lösung, dass ein Gesetz nur eingehalten werden kann, wenn sich die Menschen gegenseitig anzeigen”, meinte er.

Willkommene Raucher

Bisher waren Lugner Raucher durchaus willkommen. Aus der Chefetage eines nahe gelegenen Veranstaltungsortes kam etwa seit Jahren ein Gast bis zu zweimal am Tag in das Einkaufszentrum. “Er hat gesagt, dass er bei mir noch eine Zigarette zum Kaffee rauchen kann”, erzähle Lugner. Am Donnerstag blieb der Stammgast erstmals aus.

Werde Facebook-Fan von 1150.vienna.at – so verpasst du keine Nachricht aus deinem Bezirk und bist immer top-informiert!



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Diebstahl mit Elektroschocker in Wien 15: 18-Jähriger angezeigt
Eine Angestellte eines Geschäfts in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus beobachtete, wie ein junger Mann Kleidungsstücke aus [...] mehr »
Der Herr der Ringe: “Die zwei Türme” mit Live-Orchester in der Wiener Stadthalle
Nach dem großen Erfolg des ersten Teils der "Herr der Ringe"-Trilogie wird auch "Die zwei Türme" in der [...] mehr »
Online-Zimmervermietung: Wien strafte erste Plattformen ab
Gegen sechs Online-Zimmervermietungs-Plattformen hat die Stadt Wien Verwaltungsstrafen erlassen, bestätigte Klemens [...] mehr »
Mehr als ein Drittel der Wiener Bevölkerung im Ausland geboren
Der vierte Integrations- und Diversitätsmonitor berichtet, dass über ein Drittel der Wiener - 35 Prozent - im Ausland [...] mehr »
Weihnachtliches 2017 in den Wiener Einkaufsstraßen: Nikolo-Besuch und Co.
Die Wiener Einkaufsstraßen haben im Dezember 2017 so manche Aktivität zu bieten, die Einkaufslustigen zusätzliche [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Zwei wie Pech und Schwefel

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung