Akt.:

Rebellen vermelden Tod von Gaddafis Sohn Khamis

Rebellen vermelden Tod von Gaddafis Sohn Khamis
Die libyschen Rebellen haben den Tod des jüngsten Sohnes des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi vermeldet. Auch Gaddafis Militärgeheimdienst-Chef Abdullah al-Senussi sei bei Kämpfen am Samstag “ziemlich sicher” getötet worden.

 (3 Kommentare)

Khamis Gaddafi sei “wahrscheinlich während einer Schlacht” nahe Tarhuna rund 80 Kilometer südlich der Hauptstadt Tripolis getötet worden, sagte der Justizminister des Nationalen Übergangsrats, Mohamed Allegi, am Montag unter Berufung auf einen Anführer der Aufständischen. Zuvor hatte die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtet, Khamis Gaddafi sei “mit ziemlicher Sicherheit” auf dem Weg von Tripolis ins einhundert Kilometer südlich gelegene Bani Walid getötet worden. Dort habe er sich seinem untergetauchten Vater und zwei seiner Brüder anschließen wollen.

Khamis Gaddafi kommandierte eine berüchtigte Elite-Einheit der libyschen Truppen und galt als Hardliner. Sein Tod war seit Beginn der Revolte gegen Gaddafi bereits mehrfach vermeldet worden, hatte sich bisher aber nicht bestätigt.

(APA/AFP/Reuters)

Korrektur melden



Kommentare 3

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Jamaika erfreut über Koalitionsdebatte in Deutschland
Angesichts der Koalitionsüberlegungen in Deutschland freut sich die Botschafterin Jamaikas über die "tolle [...] mehr »
Nordkorea droht mit dem Abschuss von US-Kampfjets
Nordkorea hat mit dem Abschuss von US-Kampfflugzeugen gedroht. Der nordkoreanische Außenminister Ri Yong-ho sprach [...] mehr »
Erneut Massenproteste gegen Korruption in der Slowakei
In der Slowakei haben erneut tausende Menschen gegen gewaltige Korruption im Land demonstriert. Zum bereits dritten [...] mehr »
Schwierige Regierungsbildung in Deutschland
Deutschland steht nach der Bundestagswahl vom Sonntag vor einer schwierigen Regierungsbildung. Trotz der Absage der SPD [...] mehr »
Offenbar Hunderte Tote bei Kämpfen in Äthiopien
In Äthiopien sind nach Angaben der Regierung mehrere hundert Menschen bei Kämpfen zwischen zwei Volksgruppen getötet [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Alles aus mit Vito: Heidi Klum ist wieder Single

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung