Akt.:

Rebensburg gewann auch RTL in Maribor – Brem vergab Führung

Die Österreicherin kam mit den Bedingungen am besten zurecht Die Österreicherin kam mit den Bedingungen am besten zurecht
Viktoria Rebensburg hat am Samstag den Damen-Riesentorlauf in Maribor gewonnen. Für die Deutsche war es der zweite Sieg in diesem Weltcup-Winter und der zweite in der Disziplin, nachdem sie sich auch vor zwei Wochen in Flachau durchgesetzt hatte. Rebensburg lag 0,32 Sekunden vor der Slowenin Ana Drev und 0,34 vor Tina Weirather aus Liechtenstein. Die Halbzeitführende Eva-Maria Brem wurde Vierte.

Korrektur melden


Bei sehr schwierigen Bedingungen auf einer herausfordernden Piste rette Rebensburg ihren Vorsprung auf Lokalmatadorin Drev trotz einiger Fehler über die Linie. “Der Lauf war Voll-Chaos von oben bis unten. Ich hatte schon beim vierten Tor oder so einen Fehler, da habe ich gedacht, ich kann schon abschwingen”, sagte die Olympiasiegerin von 2010 im ORF-Interview. Dabei profitierte sie auch vom Rückfall Brems, die mit einem Fehler im Schlussabschnitt den möglichen Sieg verspielte. “Leider, es wäre schon drinnen gewesen”, meinte die Tirolerin, die sich zum dritten Mal in Folge mit dem vierten Platz begnügen musste.

Zweitbeste aus dem ÖSV-Damenteam war Michaela Kirchgasser, die sich im Finale von Platz 16 auf sieben (1,22) verbesserte. Carmen Thalmann wurde 16. (2,27). Cornelia Hütter war als Halbzeit-22 erstmals in einem Riesentorlauf im entscheidenden Durchgang dabei, fiel aber aus.

Im Rennen um die große Kristallkugel blieb vorerst alles beim Alten, denn sowohl die Gesamt-Führende Lindsey Vonn als auch Verfolgerin Lara Gut aus der Schweiz schieden im zweiten Durchgang aus. Weltcup-Rekordsiegerin Vonn rutschte kurz vor der zweiten Zwischenzeit nach einem Innenskifehler von der Piste und brachte somit wie schon in Lienz und Flachau kein RTL-Ergebnis ins Ziel. Die Halbzeit-Ditte Gut vergab wenige Minuten später ihre große Chance. Somit liegt Vonn weiterhin 45 Punkte vor Gut. Neue Dritte ist Rebensburg, die allerdings noch 220 Zähler hinter Vonn liegt.

Spannung verspricht auch der Kampf um die kleine Kristallkugel. In der Disziplinenwertung rückte Rebensburg bis auf 32 Punkte an Brem heran. Ausständig sind noch zwei Rennen: Der Riesentorlauf in Jasna (5. März) und das Saisonfinale in St. Moritz (20. März).

Brem hat bisher nicht unbedingt ein Faible für die Maribor-Rennen unter Beweis gestellt. In zuvor fünf Versuchen war sie nie besser klassiert gewesen als Platz zehn im Vorjahr. Diesmal lag sie nach dem ersten Durchgang 0,37 Sekunden vor Rebensburg und 0,53 vor Gut.

Als beträchtliches Handicap für hintere Startnummern erwiesen sich die Pistenverhältnisse. In Maribor bewegten sich die Temperaturen zuletzt im zweistelligen Bereich, schon nach wenigen Läuferinnen traten erste Löcher in Erscheinung. Mit zunehmender Dauer wurden diese mehr und wirkten sich zunehmend nachteilig auf die Zeit aus. Die 30. nach dem ersten Lauf, die Schweizerin Simone Wild, qualifizierte sich mit einem Rückstand von nicht weniger als 5,77 Sekunden für das Finale.

Eine Leidtragende war auch Vonn, die mit Nummer 15 an der Reihe war. “Schade, die späteren Nummern hatten überhaupt keine Chance. Der Schnee waren oben nicht so schlecht, aber unten wie Zucker. Das ist schwer zu fahren”, meinte die Zwölfte nach dem ersten Durchgang stellvertretend.

Auch Kirchgasser haderte mit dem Untergrund. “Aber vielleicht war es sogar besser so, dadurch habe ich eine etwas bessere Piste im zweiten gehabt”, gab die Salzburgerin zu Protokoll. Das kam ihr dann wie auch Thalmann zugute, bei der es dank der zweitbesten Laufzeit von Platz 26 auf 17 ging. “Der zweite Durchgang war um einiges besser, ich habe mich viel wohler gefühlt.”

Brem empfand die Bedingungen auch im zweiten Lauf als “total schwierig, aber fahrbar”. Vor allem im unteren Teil habe sie sehr viele Fehler gemacht. “Das ärgert mich schon.” Die 27-Jährige nimmt am Sonntag (9.30/12.30 Uhr) auch den Slalom in Maribor in Angriff. Gleich nach dem Rennen am Samstag waren für die Österreicherinnen noch einige Trainingsläufe angesetzt. Die Slowakin Veronika Velez-Zululova geht auf ihren dritten Sieg in Folge los, nachdem sie zuletzt in Flachau zweimal gewonnen hatte.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Ski alpin: Robert Brunner 64-jährig gestorben
Der über viele Jahre im Skiweltcup als Betreuer wirkende Südtiroler Robert Brunner ist in der Nacht auf Mittwoch im [...] mehr »
Miller will zurück in Weltcup und klagt Head
Der alternde Superstar Bode Miller plant offenbar doch ein Comeback im alpinen Ski-Weltcup. Wie US-Medien berichteten, [...] mehr »
Andreas Matt beendete erfolgreiche Ski-Cross-Karriere
Österreichs Ski-Cross-Nationalmannschaft wird ab der kommenden Saison ohne Andreas Matt antreten. Der bald 34-jährige [...] mehr »
Düringer, Egger, Maurer bei Titelkämpfen
„Mitten im Sommer“ starten die Biathleten mit den österreichischen Meisterschaften im Einzelbewerb in Hochfilzen in [...] mehr »
Weltcup-Gesamtwertung für Vonn in WM-Saison kein Thema
US-Skistar Lindsey Vonn hat in der WM-Saison nach eigenen Angaben keine Ambitionen auf ihren fünften Sieg im [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung