Akt.:

Rettungskräfte bargen zwei Tote von brennendem Öl-Tanker

Von der Besatzung dürfte niemand überlebt haben Von der Besatzung dürfte niemand überlebt haben - © APA (AFP)
Auf dem seit einer Woche im Ostchinesischen Meer brennenden Öltanker “Sanchi” gehen die Rettungs- und Löscharbeiten nur schleppend voran. Wie der chinesische Staatssender CCTV berichtete, gelang es Rettungskräften, die Leichen von zwei Besatzungsmitgliedern des iranischen Schiffes zu bergen. Damit steigt die Zahl der bestätigen Toten auf drei. 29 Besatzungsmitglieder blieben nach wie vor vermisst.

Auch konnten die Helfer die Schiffsdaten sowie Videoaufnahmen sichern. Hohen Temperaturen von bis zu 89 Grad Celsius im Innenraum des Schiffes hinderten sie jedoch daran, weiter in die Besatzungsräume vorzudringen. Fernsehbilder vom Samstag zeigten, dass Teile des Tankers noch in Flammen standen. 13 Schiffe waren an den Rettungsarbeiten beteiligt und versuchten, mit Schaum zu löschen.

Nach der Kollision mit einem chinesischen Getreidefrachter am vergangenen Samstag rund 300 Kilometer östlich von der Hafenstadt Shanghai trieb der iranische Tanker im Ostchinesischen Meer. Zur Besatzung gehörten 30 Iraner und zwei Menschen aus Bangladesch. Der Tanker transportierte eine Ladung von fast eine Million Barrel Leichtöl, das bei einem Feuer abbrennt und so die Gefahr eines größeren Ölteppichs verringert.

(APA/dpa)

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Doch keine Geiselnahme bei Abschiebung in Deutschland
Bei dem Zwischenfall während einer geplanten Abschiebung im nordrhein-westfälischen Borgholzhausen hat es entgegen [...] mehr »
Waffenlieferant von Münchner Amokläufer verurteilt
Der Händler der Waffe für den Münchner Amoklauf ist am Freitag zu sieben Jahren Haft verurteilt. Das Landgericht [...] mehr »
Philippinischer Vulkan spuckt weiter: Tausende kehren zurück
Während der philippinische Vulkan Mayon weiter Lava speit, dürfen Zehntausende Menschen in ihre Häuser zurückkehren. [...] mehr »
Auf Kollisionskurs: Raumstation stürzt auf die Erde
Es klingt nach einem Hollywood-Film ist aber wahr! Eine chinesische Raumstation ist auf Kollisionskurs mit der Erde. [...] mehr »
Wieder Angriff in russischer Schule – Sechs Verletzte
Beim dritten Angriff in einer russischen Schule innerhalb einer Woche hat ein Schüler sechs Menschen verletzt. Der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Prinz William bekam viel Lob für extrem kurzen Haarschnitt

Amber Rose lässt sich Brüste verkleinern

Die Kandidatinnen aus Wien und NÖ bei Germany’s Next Topmodel 2018

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung