Akt.:

Rios Olympia-Chef Nuzman zurückgetreten

Carlos Nuzman war seit 22 Jahren NOK-Chef Carlos Nuzman war seit 22 Jahren NOK-Chef - © APA (AFP)
Der wegen Stimmenkauf-Vorwürfen bei der Vergabe der Olympischen Spiele an Rio de Janeiro in Untersuchungshaft sitzende Carlos Nuzman ist als Vorsitzender des brasilianischen Olympischen Komitees (NOK) zurückgetreten. Das teilte sein Anwalt Sergio Mazzillo dem NOK Brasiliens mit. Als Nachfolger wurde Paulo Wanderley bestimmt. Das entschied das COB bei einer Sitzung am Mittwoch.

Korrektur melden

Nuzmans bisheriger Stellvertreter Wanderley soll bis zur nächsten Präsidentschaftswahl im Jahr 2020 als Nachfolger fungieren. Er war einst Chef des brasilianischen Judo-Verbandes.

Nuzman, der bekannteste Sportfunktionär des Landes, war seit 22 Jahren NOK-Chef. Der 75-Jährige war in der vergangenen Woche festgenommen worden und sitzt seither in U-Haft. Er fungierte als NOK-Chef auch als Organisationschef der Sommerspiele 2016.

Der schwere Korruptionsverdacht ist ein weiterer negativer Höhepunkt in der wenig erquicklichen Olympia-Geschichte Rios. Die Stadt und der Bundesstaat Rio de Janeiro sind in einer tiefen Krise, überall muss gespart werden, gerade auch im Bildungs- und Sicherheitsbereich. Rund 8.500 Soldaten wurden entsandt, um die ausufernde Gewalt in den Griff zu bekommen. Dieses Jahr gab es schon über 3.000 Morde, im September wurden in Rio im Schnitt rund 19 Schießereien täglich gezählt. Für die meisten Olympia-Bauten gibt es keine richtige Nachnutzung – lediglich eine neue Metrolinie wird als positives Erbe angesehen.

Rio hatte sich am 2. Oktober 2009 in Kopenhagen gegen Madrid, Tokio und Chicago durchgesetzt. Berichten zufolge soll die Stimme des langjährigen Chefs des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF und IOC-Mitglieds Lamine Diack aus dem Senegal gekauft worden sein. Drei Tage vor der Abstimmung sollen dem Sohn Diacks zwei Millionen Dollar von dem brasilianischen Unternehmer Arthur Cesar Soares de Menezes Filho überwiesen worden sein, in Rio als “König Arthur” bekannt.

Laut Medienberichten soll Nuzman zudem in der Schweiz in einem Safe 16 Kilogramm Gold gelagert haben. Er bestreitet, an einem Stimmenkauf beteiligt gewesen zu sein. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat das sein Ehrenmitglied Nuzman suspendiert. Auch das NOK wurde von der IOC-Exekutive vorübergehend suspendiert.

Nuzman wurde zudem aus der Koordinierungs-Kommission für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio ausgeschlossen. Er war eines der Gesichter von Olympia in Rio. Bei der Eröffnungsfeier im Maracana-Stadion hielt er im August 2016 eine bewegende Rede und betonte sichtlich gerührt, dass man es trotz aller Widrigkeiten geschafft habe, diese Spiele zu organisieren.

(APA/dpa)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Rapids Rechtsverteidiger Thurnwald und Pavelić fallen aus
Manuel Thurnwald wird Rapid Wien monatelang, Mario Pavelić wochenlang fehlen. mehr »
Für Koller und Baumgartlinger war Ronaldo der Beste
Cristiano Ronaldo hat nicht für Lionel Messi abgestimmt und Messi nicht für Ronaldo. Der Fußball-Weltverband [...] mehr »
Für ÖSV-Damen beginnt in Sölden Winter der Wiedergutmachung
Für Österreichs alpine Skidamen beginnt in Sölden ein Winter der Wiedergutmachung. Ein Generationswechsel sowie viele [...] mehr »
Erstes Double-Double von Jakob Pöltl in der NBA
Jakob Pöltl beweist am Beginn seiner zweiten NBA-Saison im Dress der Toronto Raptors weiterhin starke Form. Bei den San [...] mehr »
Cristiano Ronaldo zum fünften Mal FIFA-Weltfußballer
Cristiano Ronaldo ist in London zum fünften Mal als "Weltfußballer des Jahres" ausgezeichnet worden. Der 32-jährige [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promi-Verkleidungen auch bei Stars beliebt

“Lucky”-Regisseur John Carroll Lynch zur Viennale und Harry Dean Stanton

Katy Perry: Die Hochzeits-Crasherin

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung