Akt.:

Rodler Kindl sorgte für ersten ÖRV-Sieg seit 2005

Wolfgang Kindl beendet Durststrecke Wolfgang Kindl beendet Durststrecke
Wolfgang Kindl hat am Sonntag den Weltcupbewerb der Kunstbahnrodler in Lillehammer gewonnen und für den ersten Erfolg im Herren-Einsitzer für den heimischen Verband seit 26. November 2005 gesorgt, als Markus Kleinheinz in Altenberg gewann. Kindl setzte sich bei der WM-Generalprobe vor dem Russen Semen Pawlitschenko und dem Südtiroler Dominik Fischnaller durch.

Korrektur melden


“Ich schaue nicht so auf die Geschichte, aber klar ist das viel wert, wenn man eine fast zehnjährige Durststrecke beendet”, sagte der 26-jährige Tiroler, der in dieser Saison als Zweiter in Lake Placid schon am obersten Stockerlplatz angeklopft hatte. Am Anfang der Woche sei es im Training nicht optimal gelaufen, doch wurde dann bei der Materialabstimmung in die richtige Richtung gearbeitet. “Nach der Laufbestzeit im Training der Gesetzten am Freitag habe ich gesehen, dass einiges möglich sein kann.”

Der Olympia-Neunte von Sotschi 2014 bedankte sich bei Tobias Schiegl, der seinen Schlitten optimal vorbereitet habe. “Ich habe gehofft, dass es Richtung Podest geht. Einen Sieg kann man nicht planen, der muss passieren. Natürlich ist der Erfolg in Blickrichtung Sigulda extrem viel wert. Aber die Topfavoriten bleiben die Deutschen”, ist Kindl überzeugt.

Die erlitten in Lillehammer eine schwere Niederlage. Olympiasieger Felix Loch fuhr am Sonntag als Bester nur auf den achten Rang, so schlecht sind die deutschen Männer zuletzt Anfang November 2005 in Sigulda gewesen. Davor lag auf der Olympiabahn von 1994 mit dem sechstplatzierten David Gleirscher sogar noch ein weiterer Österreicher, der auch sein bestes Karriereergebnis erreichte.

Im Team-Staffelbewerb landeten Wolfgang Kindl, Birgit Platzer und die Doppelsitzer Peter Penz/Georg Fischler auf Rang drei, der Sieg ging an Deutschland. “Insgesamt war es ein sehr positives Wochenende, Wolfgang Kindl war überragend, auch der Auftritt in der Staffel zeigt, dass wir gut gearbeitet haben”, meinte ÖRV-Cheftrainer Rene Friedl, den die Leistungen vor der WM zuversichtlich stimmten.

Für die WM sind Wolfgang Kindl, David Gleirscher und Reinhard Egger fix, um den vierten Startplatz kämpfen Armin Frauscher und Daniel Pfister. Der Startplatz wird erst in Sigulda vergeben. Bei den Doppelsitzern sind Peter Penz/Georg Fischler und Thomas Steu/Lorenz Koller gesetzt, bei den Damen sind Birgit Platzer, Miriam Kastlunger und Nina Prock dabei.

Während die Athleten zurück nach Innsbruck fliegen und am Donnerstag die Reise nach Sigulda antreten werden, wird das Material direkt aus Norwegen nach Lettland verfrachtet.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Grünes Licht für Ski-Weltcupauftakt in Sölden
Am Donnerstag ist auch offiziell "Grünes Licht" für das Ski-Weltcup-Opening am 28. und 29. Oktober 2017 in Sölden [...] mehr »
Snowboard-Weltcup wird 2018 erstmals am Ötscher ausgetragen
Der FIS-Snowboard Weltcup gastiert am 5. und 6. Jänner 2018 erstmals in Lackenhof am Ötscher und kehrt damit sechs [...] mehr »
Weltcup startet in Sölden – Viele ÖSV-Stars fehlen
Wer am übernächsten Wochenende zum Alpinski-Weltcup-Auftakt nach Sölden kommt, wird auf der Rennpiste viele [...] mehr »
Schörghofer fällt für Weltcup-Auftakt in Sölden aus
Riesentorlauf-Spezialist Philipp Schörghofer muss für den Weltcup-Auftakt am 29. Oktober in Sölden aufgrund einer [...] mehr »
Hayböck erlitt Knöchelblessur – Verdacht auf Bänderriss
Doppel-Staatsmeister Michael Hayböck hat sich knapp fünf Wochen vor dem Weltcup-Auftakt im Skispringen eine Verletzung [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trumps Tochter war angeblich ein Punk

Zum Filmstart von “Schneemann”: Interview mit Michael Fassbender

Jennifer Lawrence: “Ich musste mich nackt fotografieren lassen”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung