Akt.:

Rosneft und ExxonMobil suchen in der Arktis nach Öl

Rosneft und ExxonMobil suchen in der Arktis nach Öl
Russlands größter Ölkonzern Rosneft und der US-Energieriese ExxonMobil wollen künftig gemeinsam in der Arktis nach Energiereserven suchen.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

Einen entsprechenden Vertrag hätten die Chefs beider Konzern – darunter Exxon-Chef Rex Tillerson – am Dienstag unterzeichnet, teilte Russlands Premierminister Vladimir Putin in Sotschi am Schwarzen Meer mit. “Die heutigen Ereignisse werden selbstverständlich positiv von den internationalen Energiemärkten aufgenommen werden, denn es öffnen sich neue Horizonte”, sagte Putin russischen Nachrichtenagenturen zufolge, als er das überraschende Geschäft verkündete.

Milliarden-Deal zwischen Öl-Multis

Der Zusammenschluss ermögliche es, immense Summen zu investieren, um Ölfelder weit im Norden Russlands zu erschließen. Rosneft besitze die Felder bereits, sei aber auf technologische Hilfe von außen angewiesen, um dort den wertvollen Rohstoff auch zu fördern. Dem russischen Unternehmen öffne die Zusammenarbeit mit ExxonMobil unterdessen einen langfristigen Zugang zu den Märkten in den USA und am Golf von Mexiko.

Das Abkommen hat ein Volumen von 3,2 Mrd. Dollar (2,2 Mrd. Euro) und sieht die Erschließung von Vorkommen in der Karasee – einem Teil der Arktis – sowie im Schwarzen Meer vor. Zugleich werden Rosneft Beteiligungen an Projekten von Exxon angeboten, darunter im Golf von Mexiko und Texas. Im Gegensatz zu der gescheiterten Allianz mit BP sieht die Vereinbarung aber keinen Aktien-Tausch vor. (APA)



Kommentare 2

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Leichtfried will Verkehrsemissionen bis 2030 deutlich senken
Am Dienstag ist der Startschuss für die Erarbeitung des "Aktionsplan für Sauberen Verkehr - Mobilitätswende 2030" [...] mehr »
Lufthansa macht Weg zur Übernahme von Air-Berlin-Teilen frei
Der Aufsichtsrat der AUA-Mutter Lufthansa hat den Weg zur Übernahme von großen Teilen der insolventen Rivalin Air [...] mehr »
Butlers bleibt in Österreich – Insolvenzverfahren beendet
Die deutsche Einrichtungskette Butlers wird auch nach dem Abschluss des Insolvenzverfahrens weiter in Österreich [...] mehr »
Sinnlose Aufgaben demotivieren Mitarbeiter
Wer erfährt, dass seine geleistete Arbeit sinnlos war, strengt sich künftig im Job weniger an. Das beobachteten [...] mehr »
Mahrer will Digitalisierung bis ins letzte Tal
Österreich ist als Urlaubsland gut gebucht. Damit das Land international wettbewerbsfähig bleibe, dürfe es die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Chris Evans statt Chris Pratt – Erstaunen über “Hollywood Chris Quiz”

“Game of Thrones” Stars angeblich verlobt

Hollywood in Vienna 2017: Filmmusik-Festival im Zeichen von Danny Elfman

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung