Akt.:

Sahinovic nach Unfall in Baku im künstlichen Tiefschlaf

ÖOC-Präsident Stoss zeigte sich schwer getroffen ÖOC-Präsident Stoss zeigte sich schwer getroffen
Österreichs Synchronschwimmerin Vanessa Sahinovic ist nach ihrem schweren Verkehrsunfall im Vorfeld der Europaspiele in Baku außer Lebensgefahr, befindet sich jedoch in einem Wiener Krankenhaus in künstlichem Tiefschlaf. Die 15-Jährige erlitt beim Zusammenstoß mit einem Shuttle-Bus im Athleten-Dorf am Donnerstag multiple Knochenbrüche. Sahinovic drohen Folgeschäden bis zu einer Querschnittlähmung.

Korrektur melden


Die drei Synchronschwimmerinnen Verena Breit, Luna Pajer und Sahinovic waren Donnerstagfrüh im Athleten-Dorf unterwegs, als sie auf dem Gehsteig von einem Shuttle-Bus angefahren wurden. Pajer und Sahinovic wurden nach der ärztlichen Erstversorgung vor Ort noch am Donnerstag nach Wien überstellt. “Vanessa Sahinovic erlitt sehr viele Knochenbrüche, es sind weitere Operationen notwendig”, sagte Christoph Mierau, Sprecher des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) am Freitag. Teamkollegin Lunja Pajer erlitt ebenfalls einen Knochenbruch, soll das Spital aber bald verlassen können.

Sahinovic wurde in Wien die ganze Nacht über operiert und wird auch in den nächsten Tagen noch weitere Operationen über sich ergehen lassen müssen. Neben multiplen Knochenbrüchen im Beckenbereich und am Oberschenkel ist auch die Wirbelsäule stark betroffen. Über den Ausgang des Genesungsverlaufes können derzeit noch keine genaueren Angaben gemacht werden, gab das ÖOC am Freitag bekannt.

“Wir stehen noch immer unter Schock. Es ist schwer zu begreifen, dass im Athleten-Dorf am Gehsteig- ohne jegliches Verschulden der Mädchen – ein tragischer Unfall passiert”, meinte ÖOC-Präsident Karl Stoss am Rande der Duett-Qualifikation im Synchronschwimmen in Baku. Die ärztliche Notversorgung für Ort hätte laut ÖOC-Chefarzt Alfred Engel “sehr gut” funktioniert.

Anna-Maria und Schwester Eirini-Marina Alexandri hatten sich trotz des tragischen Unfalls – auch auf Anraten der Psychologen und Ärzte – entschlossen, im Duett anzutreten. Die beiden 17-jährigen “schwammen für Vanessa” und belegten Rang vier. “Größte Hochachtung, das war eine tolle sportliche Leistung, aber auch eine psychische Höchstleistung, wenn man bedenkt, unter welchem Druck die beiden standen”, sagte Stoss.

Am Freitag war bei den Europaspielen ein Treffen mit Botschafter Axel Wech und den Sicherheitsbehörden von Baku, die den Unfallhergang untersuchen, vorgesehen. “Wir wollen Einblick in die Untersuchungen, damit alle weiteren notwendigen Maßnahmen getroffen werden können”, erklärte ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Köln besiegte in EL Arsenal – Young Boys ausgeschieden
Der kriselnde 1. FC Köln hat in der Fußball-Europa-League einen Prestigeerfolg gefeiert. Der von Peter Stöger [...] mehr »
Salzburg im EL-Sechzehntelfinale – Austria verlor
Red Bull Salzburg hat schon eine Runde vor dem Abschluss der Gruppenphase das Ticket für das Sechzehntelfinale der [...] mehr »
Europa League: AC Milan besiegt Austria Wien klar mit 5:1
Trotz Führungstor gelang es der Wiener Austria nicht im Europa League-Schlagerspiel gegen den AC Milan Punkte [...] mehr »
ÖFB-Frauen siegten in WM-Quali 2:0 gegen Israel
Österreichs Fußball-Frauen-Nationalteam hat am Donnerstag in der WM-Qualifikation den erwarteten souveränen Sieg [...] mehr »
Vienna Capitals bauten mit Sieg in Linz Vorsprung aus
Die Vienna Capitals haben am Donnerstag mit 4:3 (0:0,2:2,2:1) auch das dritte Saison-Duell mit den Black Wings Linz [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung