Akt.:

Salzburg, Altach und Rapid erfolgreich gestartet

Deni Alar traf zweimal vom Elfmeterpunkt Deni Alar traf zweimal vom Elfmeterpunkt
Die Topteams der Fußball-Bundesliga sind erfolgreich ins Frühjahr gestartet. Tabellenführer Salzburg fuhr am Samstag ebenso drei Punkte ein wie die Verfolger Altach und Rapid. Die Salzburger siegten bei Schlusslicht Wr. Neustadt 2:0 und führen weiter acht Punkte vor Altach. Der Aufsteiger bezwang die Admira mit 2:0. Rapid (3:0 gegen Ried) liegt einen weiteren Zähler dahinter auf Rang drei.

Korrektur melden


Der bisherige Zweite WAC empfängt erst am Sonntag (15.30 Uhr) die Wiener Austria. Grödig gegen Sturm Graz war wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt geworden.

Meister Salzburg setzte sich im ersten Pflichtspiel nach den Abgängen der Leistungsträger Kevin Kampl und Alan in Wr. Neustadt verdient mit 2:0 (0:0) durch. Beide Tore erzielte Kapitän Jonatan Soriano (50., 67.). Damit gelang die Generalprobe für das Europa-League-Sechzehntelfinale gegen Villarreal. Ihr Hinspiel in Spanien bestreiten die Salzburger am Donnerstag.

In Wr. Neustadt vertrat wie erwartet der kroatische Hoffnungsträger Duje Carleta-Car den gesperrten Andre Ramalho in der Innenverteidigung. Im zentralen Mittelfeld ersetzte der starke Naby Keita den angeschlagenen Christoph Leitgeb. Neuzugang Takumi Minamino stand bereits in der Startformation. Nach 63 Minuten bekam auch Marco Djuricin seine Chance.

Rekordmeister Rapid setzte sich zum Jahresauftakt in einem kuriosen Spiel gegen die SV Ried zu Hause mit 3:0 (3:0) durch. Bereits in der ersten Hälfte wurden zwei Rieder ausgeschlossen. Deni Alar (17., 39.) und Robert Beric (45.+1) erzielten alle drei Tore aus Elfmetern. Nach Seitenwechsel war Ried um Schadensbegrenzung bemüht. Trotz Zwei-Mann-Unterzahl ließen die Oberösterreicher wenig zu. Ein Beric-Kopfball nach Flanke von Thomas Schrammel ging ans Außennetz (62.). Im Finish lenkte Höbarth einen Schuss von Thanos Petsos am Tor vorbei (84.), der eingewechselte Dominik Starkl traf die Stange (91.).

Der SCR Altach startete mit einem 2:0-(1:0)-Heimsieg über den Vorletzten Admira in die Frühjahrs-Saison. Die Tore erzielten der Kameruner Louis Ngwat-Mahop (9.) und Ivan Kovacec (76./Elfernachschuss). Die ersatzgeschwächte Admira kam vor allem nach der Pause zu einigen Ausgleichschancen, die aber der neue Altacher Einser-Tormann Andreas Lukse vereitelte.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Gelb-Rot für Neymar: Cavani verhinderte 1. Paris-Niederlage
Edinson Cavani hat am Sonntag mit seinem späten Treffer die Erfolgsserie von Bayern-Bezwinger Paris Saint-Germain [...] mehr »
Khedira-Dreierpack verhalf Juventus zu 6:2-Sieg in Udine
Dank eines Tor-Dreierpacks von Sami Khedira ist Juventus Turin wieder näher an das Spitzenduo in der italienischen [...] mehr »
Real Madrid besiegte Eibar ungefährdet 3:0
Real Madrid bleibt seit über einem Monat in Pflichtspielen unbesiegt. Die Königlichen erledigten am Sonntagabend in [...] mehr »
Rapid gewann Derby gegen Austria 1:0
Die Siegesserie von Fußball-Rekordmeister Rapid hat auch im 323. Wiener Derby eine Fortsetzung gefunden. Die [...] mehr »
Kein Befreiungsschlag im Krisenduell – Köln gegen Bremen 0:0
Das Kellerduell der deutschen Fußball-Bundesliga hat am Sonntag keinen Sieger gebracht. Der 1. FC Köln kam zu Hause [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Chrissy Teigen lässt ihre blanken Brüste zu Wort kommen

Unglaublich: Diese Promis waren schon obdachlos!

Heidi Klums Halloween-Party: So verkleiden sich ihre Gäste

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung