Akt.:

Salzburg-Trainer Stevens: "Sind Schritt weiter"

Schafft es Stevens mit Salzburg in die Champions League? Schafft es Stevens mit Salzburg in die Champions League? - © APA (Gindl)
Er ist der Star unter den Fußball-Trainern in Österreich. Red Bull Salzburg hatte er in der vergangenen Saison zum Meistertitel geführt, nun will Huub Stevens im zweiten Anlauf auch in die Champions League.

Korrektur melden

Mit der APA sprach der 56-jährige Niederländer unter anderem über den Abgang von Stürmerstar Marc Janko und über seine Landsleute bei der WM in Südafrika.

Stevens hat schon mehrfach betont, dass die Mannschaft heuer weiter ist als im Vorjahr. “Wir haben Spieler geholt, die kreativ nach vorne denken. Wir haben dadurch noch mehr Möglichkeiten, wir suchen aber weiter. Vorne gibt es noch Bedarf, weil wir einen Zickler und einen Janko verloren haben, und außerdem Nelisse länger ausfällt.” Das große, in der Red-Bull-Ära noch unerreichte Ziel bleibt die Champions League: “Wir waren auch letztes Jahr ganz nah dran, dieses Ziel zu erreichen. Bestimmte Spieler waren aber noch nicht bei uns. Heuer sind wir einen Schritt weiter, haben durch die Europa League auch mehr internationale Erfahrung.”

Für den Abgang von Marc Janko, der als einer der profiliertesten Spieler den Club verlassen hat und zu dem Stevens am Ende nicht das beste Verhältnis hatte, zeigt der Ex-Schalke.Coach Verständnis. “Mein Verhältnis zu ihm war nie schlecht. Wir verlieren durch ihn bestimmte Qualitäten, aber aus seiner Sicht verstehe ich den Schritt ins Ausland. Als Trainer muss ich darauf achten, dass sich jeder Spieler verbessert. Das war am Anfang auch so, am Ende ist es mir bei ihm aber nicht mehr gelungen. Er hat dann auch nicht mehr diese Leistungen gebracht.” Warum das so war? “Das weiß ich nicht, Spieler sind verschieden.”

Eigentümer Dietrich Mateschitz will seinen Hauptfokus im Fußball langfristig auf Leipzig legen, Salzburg soll eine Art Ausbildungsverein werden. “Das habe ich gewusst, das hat er mir schon bei unserem ersten Gespräch gesagt. Ich habe gefragt, was ich dann hier soll. Er hat in die Zukunft geblickt und geantwortet, dass die Idee auf fünf bis acht Jahre angelegt ist. Das ist so lange, ich weiß nicht, ob ich so lange überhaupt Trainer bin.” Stevens kann sich vorstellen, auch in der deutschen Bundesliga für Red Bull zu arbeiten. “Das wird die Zukunft weisen.”

Der Vize-Weltmeistertitel seiner Landsleute macht ihn auch stolz. “Für so ein kleines Land ist es großartig, wieder einmal im Finale zu stehen und es den Spaniern dort taktisch sehr schwierig zu machen. Darauf kann man schon stolz sein. Spanien war der Turnierfavorit. Die Deutschen haben gegen sie nur reagiert, die Niederländer haben auch agiert. Das Spiel hätte auch anders ausgehen können.” Besonders lobte Stevens die Leistungen von Mark van Bommel, Torhüter Stekelenburg und Giovanni Van Bronckhorst. “Andere haben dafür nicht ihr Niveau erreicht. Einige Spieler sieht man nicht, weil sie sich ganz in den Dienst der Mannschaft stellen. Auch sie haben sich ein Kompliment verdient.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Diego Costa wechselt im Jänner von Chelsea zu Atletico
Diego Costa kehrt wie erwartet im Jänner von Chelsea zu Atletico Madrid zurück. Die beiden Fußball-Clubs bestätigten [...] mehr »
Reinhold Messner wird in Deutschland “Legende des Sports”
Extrembergsteiger Reinhold Messner wird in Deutschland eine "Legende des Sports". Der 73-jährige Südtiroler erhält [...] mehr »
Freigabe für Rossi-Comeback – Auf Krücken zur Strecke
Valentino Rossi hat für sein Blitz-Comeback nur drei Wochen nach einem Schien- und Wadenbeinbruch die Freigabe von den [...] mehr »
Skispringen: Kraft und Co. haben schon Olympia im Visier
Beim ersten Schneekontakt der Saison waren die Ski noch nicht dabei. Auf dem verschneiten Untersberg bei Salzburg [...] mehr »
Thiem spielt am ersten Laver-Cup-Tag gegen Isner
Die Paarungen für den erstmals ausgetragenen Laver Cup in Prag sind für den Auftakt-Tag bekannt: Die Kapitäne der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

In Zürich: Rolling Stones-Ikone Keith Richards schwingt die Österreich Fahne

BH-Panne von Jennifer Lopez auf dem Red Carpet!

Bittere Tränen: Sarah Lombardi weint im TV

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung