Akt.:

Salzburg warnt vor Villarreal

Hütter bezeichnet Villarreal als Topmannschaft Hütter bezeichnet Villarreal als Topmannschaft
Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat seinen Fokus nach dem erfolgreichen Frühjahrsauftakt am Wochenende in Wr. Neustadt (2:0) sofort auf Villarreal gerichtet. Die Salzburger wollen am Donnerstag (21.05 Uhr/live ORF eins) im Hinspiel in Spanien die Basis für den Einzug ins Europa-League-Achtelfinale legen.

Korrektur melden


Trainer Adi Hütter warnte nach eingehendem Studium einmal mehr vor der Klasse des spanischen Tabellensechsten: “Mit Villarreal treffen wir auf eine Topmannschaft, die nicht nur kollektiv stark ist, sondern auch außerordentlich gute Einzelspieler hat.”

Von einer 0:2-Niederlage der Spanier bei der Generalprobe am Sonntag bei Rayo Vallecano wollen sich die Salzburger nicht täuschen lassen. Trainer Marcelino schonte dabei mehrere Stammkräfte. Die Offensivstars Luciano Vietto und Denis Tscheryschew etwa wurden erst in der zweiten Hälfte eingewechselt. Auch das beweist den Wert, den Villarreal der Europa League beimisst.

Der Argentinier Vietto hat bisher zehn Ligatore erzielt und wird bereits mit Großclubs wie Liverpool in Verbindung gebracht. Dazu kommen mit dem Mexikaner Giovani dos Santos oder Costa Ricas WM-Held Joel Campbell in der Offensive weitere Hochkaräter. Als Abwehrchef löste der ebenfalls hoch gehandelte Mateo Musacchio den im Winter für 15 Mio. Euro zu Arsenal abgewanderten Brasilianer Gabriel Paulista ab.

“Wir haben uns Villarreal oft genug angesehen. Die Hausaufgaben wurden gemacht”, versicherte Hütter. “Man sieht bei ihnen eine gute Spielanlage. Sie stehen kompakt, sie schalten gut nach vorne um und sind taktisch diszipliniert.” Zwar hat Villarreal drei der vergangenen vier Pflichtspiele verloren. Davor war das “Gelbe U-Boot” (“Submarino amarillo”) aber 18 Partien ungeschlagen.

Salzburgs Noch-Sportdirektor Ralf Rangnick hat sich die Spanier dreimal angesehen. “Die haben einen Plan, eine Spielweise, sind technisch gut und taktisch gut. Wir müssen sie mit zwei Sahnetagen erwischen”, meinte der Deutsche. Villarreal sei sicherlich der Favorit. “Aber wenn unsere Mannschaft alles zeigt, was in ihr steckt, sehe ich Chancen, diese hohe Hürde zu überspringen.”

Laut Rangnick sei Villarreal der “schwierigste aller möglichen Gegner” in der ersten K.o.-Runde gewesen. Im Vorjahr waren die Salzburger mit zwei Siegen gegen Ajax Amsterdam ins Achtelfinale eingezogen. Dort war gegen den FC Basel Endstation. Inklusive Qualifikation sind die Bullen in Europa-League-Auswärtsspielen aber neun Partien ungeschlagen.

Bei Villarreal fehlt nach seinem Wadenbeinbruch Kapitän Bruno Soriano. Salzburg muss lediglich auf die langzeitverletzten Innenverteidiger Isaac Vorsah (Knie) und Asger Sörensen (Sprunggelenk) verzichten. Mittelfeldmotor Christoph Leitgeb, der bereits in Wr. Neustadt geschont worden war, laboriert an Knieproblemen und ist weiterhin fraglich.

Die Bullen reisen Mittwochmittag (13.00 Uhr) nach Spanien. In der Kleinstadt 60 km nördlich von Valencia steht am Abend im 25.000 Zuschauer fassenden Estadio El Madrigal noch ein Training auf dem Programm. Für das Rückspiel eine Woche später (26. Februar, 19.00 Uhr) in Salzburg waren bis Montagvormittag 21.000 Karten verkauft.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Liverpool nach 4:2-Sieg über Hoffenheim in Champions League
Liverpool steht zum zehnten Mal in der Gruppenphase der Fußball-Champions-League, die am Donnerstagabend (ab 18.00 Uhr) [...] mehr »
Salzburg vor letzter Pflichtübung: “Auf nichts einlassen”
Für Red Bull Salzburg ist ein versöhnlicher internationaler Herbst zum Greifen nah. Nachdem der Champions-League-Traum [...] mehr »
St. Pölten als Trumpfkarte der Austria gegen Osijek
Robbie Williams ist der Drahtzieher. Weil das Ernst Happel Stadion für das Konzert des ehemaligen "Take That"-Mitglieds [...] mehr »
Klein als “absoluter Wunschspieler” wieder bei der Austria
Die Austria hat am Mittwoch die Rückkehr von Florian Klein vermeldet. Der 30-jährige Rechtsverteidiger, der bereits [...] mehr »
Rooney zog Schlussstrich unter Karriere im Team
Wayne Rooney wird nicht mehr für die "Three Lions" auflaufen. Nach über 14 Jahren hat der 31-Jährige seine Karriere [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Forbes”: Mark Wahlberg ist bestbezahlter Schauspieler Hollywoods

Armer Gerard – Messi und Neymar machen sich über Pique lustig

Erste Details zu “Austria’s Next Topmodel”: Eveline Hall übernimmt Moderation

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung