Akt.:

Salzburger Spitalsärzte stimmten für neue Gehälter

84 Prozent der Ärzte für Verhandlungsergebnis 84 Prozent der Ärzte für Verhandlungsergebnis
Nach der Einigung zwischen Land Salzburg und Ärztekammer über neue Gehälter für die Mediziner an den Salzburger Landeskliniken (SALK) haben nun auch 84 Prozent der befragten SALK-Ärzte dem Verhandlungsergebnis zugestimmt. Das teilten die Spitalsärztevertreter am Freitag dem Salzburger Finanzreferenten LHStv. Christian Stöckl (ÖVP) mit.

Korrektur melden


Dem Verhandlungsergebnis vom Jänner 2015 zufolge werden je nach Ärztegruppe die Grundgehälter um 30 bis 37 Prozent ansteigen. In Summe wird das Land jährlich 13,5 Millionen Euro in die Hand nehmen. Die Ärztekammer wollte nach dieser Einigung von den SALK-Ärzten wissen, ob sie dem Verhandlungsergebnis auch zustimmen. Die Befragung wurde diese Woche drei Tage lang auf elektronischem Wege durchgeführt. Am Freitagnachmittag lag das Ergebnis vor. Demnach haben 486 der 580 an der Befragung teilnehmenden Ärzte dem neuen Entlohnungsmodell zugestimmt – das sind 83,79 Prozent.

“Die breite Zustimmung der Ärztinnen und Ärzte an den Salzburger Landeskliniken zum vorgelegten Verhandlungsergebnis über ihre künftigen Gehälter im Zusammenhang mit der Umsetzung des Ärztearbeitszeit-Gesetzes zeigt, dass es gelungen ist, die Grundgehälter auf eine attraktive, faire und konkurrenzfähige Basis zu stellen. Es ist sehr viel wert, wenn ein Verhandlungspaket mit einer derart großen Mehrheit quer durch alle Ärztegruppen angenommen wird”, erklärte Stöckl, der auch Gesundheits- und Spitalreferent ist.

Das nunmehr von den Ärzten akzeptierte Gesamtpaket sichere die nationale und internationale Wettbewerbs- und Konkurrenzfähigkeit der Salzburger Landeskliniken nachhaltig, stellte Stöckl fest. Durch die marktkonformen Gehälter für die Ärzte sei die bestmögliche Versorgung der Patienten auch auf lange Sicht gewährleistet.

Mit dem positiven Befragungsergebnis sei jetzt der Weg zu einer neuen Betriebsvereinbarung frei, erklärte der Finanzreferent. “Diese wird so rasch als möglich durch die dazu zuständigen Betriebsräte unter Beteiligung der Ärztevertreter erarbeitet. Zudem sind die Vorbereitungen zur legistischen Umsetzung des Verhandlungsergebnisses bereits in Arbeit, damit der notwendige Beschluss durch den Salzburger Landtag ehestmöglich gefasst werden kann.”

Auch Salzburgs Ärztekammer-Präsident Karl Forstner zeigte sich froh über das eindeutige Ergebnis der Befragung der SALK-Spitalsärzte. “Mit der nunmehr erreichten Gehaltsverbesserung werden auch in Salzburg endlich marktkonforme Gehälter für die Ärzteschaft ermöglicht. Es ist jedoch unerlässlich, dass die Vielzahl offener Strukturprobleme an den Landeskliniken rasch und konsequent bearbeitet und gelöst werden.” Forstner erwartet sich auch “eine zügige Umsetzung der Gehaltsreform in allen anderen Salzburger Spitälern”.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
200 IS-Kämpfer bei russischem Luftschlag in Syrien getötet
Die russische Luftwaffe hat bei einem Angriff in Syrien mehr als 200 Kämpfer der Terrormiliz "Islamischer Staat" [...] mehr »
Breitbart entschuldigt sich für Verwendung von Podolski-Foto
Das erzkonservative Internetportal Breitbart.com hat sich dafür entschuldigt, ein Foto des deutschen Fußballers Lukas [...] mehr »
USA und Südkorea starteten gemeinsames Militärmanöver
Die Streitkräfte der USA und Südkoreas haben trotz neuer Drohungen Nordkoreas ein gemeinsames Militärmanöver [...] mehr »
Terror-Fahrer von Barcelona identifiziert – Suche wird ausgedehnt
Die spanischen Behörden haben den Attentäter von Barcelona identifiziert. Die Suche nach dem flüchtigen Younes [...] mehr »
Autor Akhanli: Türkei-Kritik als Grund für Festnahme
Der deutsche Schriftsteller Dogan Akhanli sieht seine kritische Auseinandersetzung mit der Türkei als Ursache für [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Taylor Swift spendete nach Sieg vor Gericht für guten Zweck

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung