Akt.:

Saudi-arabischer Blogger Badawi laut Grünen in Lebensgefahr

Badawi soll in eine Isolationszelle verlegt worden sein Badawi soll in eine Isolationszelle verlegt worden sein
Der saudi-arabische Blogger Raif Badawi schwebt nach Angaben der Grün-Politikerinnen Tanja Windbüchler und Alev Korun in Lebensgefahr. Die Abgeordneten stehen in telefonischem Kontakt mit Badawis Ehefrau Ensaf Haidar.

Korrektur melden


Badawi sei am Dienstag “nach einem Zusammenbruch von den saudischen Behörden ohne medizinische Versorgung in eine Isolationszelle verlegt” worden, er befinde sich nunmehr im Hungerstreik, erklärte Windbüchler, die außenpolitische Sprecherin der Grünen, in einer Aussendung vom Mittwoch. “Die Welt darf nicht zusehen, wie die Meinungsfreiheit stirbt”, unterstrich die Grüne Menschenrechtssprecherin Alev Korun.

“Badawis Leben ist in unmittelbarer Gefahr. Erschwerend kommt hinzu, dass es seit seiner Verlegung in das Hochsicherheitsgefängnis Dhahran Central Prison Mitte Dezember keinen Kontakt mehr zu seiner Frau Ensaf Haidar oder zu sonst wem außerhalb des Gefängnisses gibt”, so die beiden Politikerinnen. Windbüchler und Korun ersuchten alle Regierungen und Initiativen, die sich für die Freilassung Badawis eingesetzt haben, “die große Gefahr für den inhaftierten Blogger zu erkennen und gegenüber den saudischen Behörden für ihn einzutreten”. Badawis Familie und die Weltöffentlichkeit müssten “schnellstens erfahren, wie es Badawi geht und in welcher Situation er sich befindet”.

Der im Dezember mit dem Sacharow-Preis des Europaparlaments ausgezeichnete Blogger und Menschenrechtsaktivist Badawi war 2014 zu zehn Jahren Haft und 1.000 Stockhieben verurteilt worden, weil er den Islam beleidigt haben soll. Im Jänner 2015 wurden dem Blogger öffentlich 50 Stockhiebe versetzt. Nach internationalen Protesten wurde die weitere Bestrafung ausgesetzt, begründet mit dem schlechten Gesundheitszustand des Bloggers.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
OSZE-Mittelmeerstaaten-Konferenz in Wien
Nächste Woche findet in Wien eine OSZE-Konferenz der Mittelmeerstaaten statt. Hochranginge Politiker werden erwartet. mehr »
Zahl der Ertrunkenen vor Ägypten steigt auf über 200
Die Zahl der vor der ägyptischen Küste ertrunkenen Passagiere eines gekenterten Flüchtlingsbootes hat sich auf 202 [...] mehr »
Niederländische Modeketten zahlen in Indien Hungerlöhne
Niederländische Modeketten wie C&A zahlen einer Studie zufolge in indischen Textilfabriken so niedrige Löhne, dass [...] mehr »
Voralberger Landeshauptmann Wallner: “Schulterschluss der Länder im Finanzausgleich”
Bei der heutigen Sitzung der Finanzreferenten in Graz haben die Länder die Linie für die kommenden [...] mehr »
63.680 Unterschriften gegen Ausbaupläne des AKW Dukovany
63.680 Menschen haben die kritische Stellungnahme des Landes NÖ im grenzüberschreitenden UVP-Verfahren zum geplanten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Hardy Krüger junior: Bin nach Tod meines Sohnes spiritueller geworden

Gibt es bald ein “Sex and the City”-Comeback?

Sophia Thomalla warnt vor übergewichtigen Models

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung