Akt.:

Schade! VEU Feldkirch verlor in der Overtime in Unterzahl

Schade! VEU Feldkirch verlor in der Overtime in Unterzahl © Oliver Lerch
VEU kämpft sich im zweiten Viertelfinale gegen Asiago nach einem Zwei Tore Rückstand zurück und verliert unglücklich in der Overtime.

Korrektur melden

Das Spiel war geprägt von starken Offensivaktionen und hervorragenden Torhüterleistungen auf beiden Seiten.

Im Startdrittel der Begegnung sahen die Zuschauer Eishockey vom Feinsten. Starke Gäste und eine aufopfernd kämpfende Heimmannschaft. In der zweiten Spielminute gelang den Gästen die Führung durch Dal sasso. Die Feldkircher spielten aber stark weiter und hatten die besseren Chancen. In der elften Spielminute traf Daniel Fekete zum verdienten Ausgleich. Entgegen dem Spielverlauf konnten die Gäste in der letzten Minute des ersten Abschnittes erneut in Führung gehen.

Die eiskalte Chancenauswertung war bereits in der ersten Partie der Schlüssel zum Erfolg für die Italiener. In der 25 Spielminute gelang dem Center der Paradelinie der Italiener, Anthony Nigro das 3:1 für Asiago. Die VEU Cracks steckten aber nicht auf und kämpften beherzt weiter. Noch vor dem erneuten Seitenwechsel wurden die Bemühungen der Montfortstädter belohnt. Martin Mairitsch versenkte die Hartgummischeibe im Gehäuse der Italiener. Ein sehenswerter Treffer nach Vorarbeit von Chris Harand. Mit der knappen Führung für die Gäste ging es in den dritten Spielabschnitt.

Auch in den dritten zwanzig Minuten zeigten die Lampert Schützlinge ihr bestes Eishockey und waren ein mehr als nur ebenbürtiger Gegner für den italienischen Vizemeister. Nach vier Spielminuten jubelten die Feldkirch Fans über den Ausgleich von Diethard Winzig, der den Gästekeeper aus spitzem Winkel eiskalt erwischte. Auch dieser Ausgleich war durchaus verdient. Nachdem keine der Mannschaften die Entscheidung herbeiführen konnte ging es in die Overtime.

In der Verlängerung kassierten die Feldkircher eine kleine Bankstrafe und mussten in Unterzahl dagegenhalten. Was zunächst aus sehr gut gelang. Sogar Breakchancen erspielten sich die Gastgeber. Ein Umstand der den Coach der Gäste zu einem Timeout veranlasste. Nach dieser Unterbrechung schickte der Trainer der Gäste  seine Paradelinie aufs Eis. Faktisch in der letzten Sekunde des Powerplay gelang Benetti der Siegestreffer für Asiago. Damit stellte der Favorit auf 2:0 in der Serie und könnte im Heimspiel am Mittwoch bereits den Aufstieg ins Halbfinale fixieren. Die Feldkircher ihrerseits stehen mit dem Rücken zur Wand und müssen nun auswärts den ersten Sieg holen.

FBI VEU Feldkirch – Asiago Hockey 3:4 n.V. (1:2, 1:1, 1:0, 0:1)

Vorarlberghalle,  1453  Zuschauer, Samstag 04.03.2017

Torfolge: 0:1 Dal Sasso (2), 1:1 Fekete (11), 1:2 Benetti (20), 1:3 Nigro (25), 2:3 Mairitsch (36) 3:3 Winzig (44), 3:4 Benetti (65 PP1)

Stand Best of Five Serie: 0:2



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Teamchef Bader will Österreich zu echter A-Nation machen
Die Rückkehr in die A-Gruppe ist Österreichs Eishockey-Nationalteam mit einer 11:0-Gala gegen Polen eindrucksvoll [...] mehr »
Edmonton gewann im NHL-Play-off zweites Spiel in Anaheim
Die Edmonton Oilers haben im Conference-Halbfinale der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL auch Spiel zwei gewonnen. [...] mehr »
ÖEHV-Team kehrt mit 11:0 gegen Polen in die A-WM zurück
In beeindruckender Manier hat Österreichs Eishockey-Nationalteam nach zwei Jahren Zweitklassigkeit die Rückkehr unter [...] mehr »
NY Rangers verloren mit Grabner in Ottawa mit 1:2
Die New York Rangers haben mit dem Villacher Stürmer Michael Grabner den Start ins Conference-Halbfinale der [...] mehr »
Österreich nach 5:0 gegen Südkorea auf Aufstiegskurs
Österreichs Eishockey-Nationalteam steht vor der Rückkehr in die A-WM. Die ÖEHV-Auswahl überzeugte am Donnerstag bei [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Malcolm Mittendrin”-Star: So sieht Jane Kaczmarek heute aus!

Eishockey-Team sang alte Bundeshymne: Andreas Gabalier freut sich auf Facebook

Fieses Selfie: Dieses Foto von “TBBT”-Star Mayim Bialik gefällt Kaley Cuoco bestimmt nicht

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung