Akt.:

Schädliche Fake-Apps: So erkennst du sie vor dem Herunterladen

"Fake-Apps" sind manchmal nicht leicht zu erkennen. "Fake-Apps" sind manchmal nicht leicht zu erkennen. - © Pixabay.com (Sujet)
Sogenannte “Fake-Apps” können die Software deines Smartphones zerstören, Daten und Passwörter stehlen. Hier gibt es wichtige Tipps zum Erkennen der schädlichen Anwendungen.

Ziel der “Fake-Apps” ist es, Daten zu stehlen oder an wichtige Passwörter zu kommen, die beispielsweise zum Online Banking benötigt werden. Auch die Zerstörung des Smartphones ist mit dem Herunterladen der schädlichen Anwendungen möglich. Besonders verbreitet ist der Android-Schädling “HummingBad”, der 2016 über 85 Millionen Smartphones infizierte. Wie man die “Fake-Apps” vor dem Herunterladen erkennt, erfährst du im folgenden Video.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
IBM schafft Home-Office ab
IBM galt als Pionier im Bereich der Heimarbeit. Jetzt schafft das US-Unternehmen das Home-Office ab. mehr »
China: Apple investiert 480 Millionen Euro in Forschungszentren
Laut der chinesischen Website von Apple plant der Konzern die Errichtung von zwei weiteren Forschungs- und [...] mehr »
WhatsApp: Neue “Stalking-Funktion”!
Das solltest Du beachten: So kannst Du das "Stalking-Feature" wieder deaktivieren. mehr »
Die Highlights der CeBit 2017
Vom 20. bis 24. März findet in Hannover die CeBit statt. Mit konkreten Anwendungsbeispielen will die IT-Messe ihr [...] mehr »
Das neue iPad wird billig, das iPhone rot
Ohne großes Tam-Tam hat Apple heute ein paar neue Produkte zum Verkauf gestellt. Vor allem der lange Zeit eher [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Die Toten Hosen” starten Wohnzimmer Tour

Trauer um Christine Kaufmann: Schauspielerin 72-jährig verstorben

Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung