Akt.:

Schlag gegen europaweiten Passfälscherring

Deutschen und tschechischen Ermittlern ist nach eigenen Angaben ein Schlag gegen einen europaweit agierenden Ring von Passfälschern und Schleppern gelungen. Wie die Bundespolizeidirektion in Pirna am Freitag mitteilte, wurden von der gemeinsamen Ermittlungsgruppe der Staatsanwaltschaft Dresden und der Kreisstaatsanwaltschaft Teplice vier Verdächtige in Tschechien und Griechenland festgenommen.


Dabei handle es sich um vier Algerier im Alter zwischen 24 und 41 Jahren. Außerdem sei bei dem Einsatz in der vergangenen Woche in Athen eine der europaweit größten Fälscherwerkstätten ausgehoben worden. Die festgenommenen Algerier sollen Syrer und Afghanen mit gefälschten Dokumenten ausgestattet in die Europäische Union eingeschleust haben. Zwei der Verdächtigen seien in Prag, einer im nordböhmischen Teplice und einer in Athen festgenommen worden. An dem Einsatz am 17. Oktober war den Angaben zufolge auch die griechische Polizei beteiligt.

In der Fälscherwerkstatt hätten die Einsatzkräfte mehr als 1.100 manipulierte Reisepässe, über 800 ID-Karten und mehr als 100 Führerscheine sichergestellt. Zudem seien 50.000 Hologramme, Stempel, tausende Folien sowie Fälscherausrüstung gefunden worden. Der Schwarzmarktwert des Materials liege bei über drei Millionen Euro. Die Fälscher seien von Taschendieben in ganz Europa unterstützt worden, die Touristen Pässe und Ausweise gestohlen hätten.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Zwei Tote bei Balkonabsturz in Australien
Zwei Tote und 17 Verletzte - das ist die Bilanz eines Balkonabsturzes im Osten der australischen Metropole Melbourne. [...] mehr »
Geflohener Mörder am Bodensee gefasst
Der bei einem Haftausflug am Bodensee geflohene Mörder ist gefasst. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag [...] mehr »
Dutzende Tote durch Erdrutsche nach Sturm auf Philippinen
Auf den Philippinen sind bei Erdrutschen in Folge des Sturms "Kai-Tak" mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. 23 [...] mehr »
Sechs Tote bei Unfall in Birmingham
Sechs Menschen sind bei einem Unfall an einer Tunneleinfahrt in der britischen Stadt Birmingham ums Leben gekommen. [...] mehr »
Pentagon forschte jahrelang heimlich nach UFOs
Das Pentagon ist jahrelang in aller Stille Berichten über mysteriöse Flugobjekte oder UFOs nachgegangen. Dabei wurden [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018: Das sind die Kandidaten der 12. Staffel

The Rock: Präsidentschafts-Kandidatur 2024 möglich

TV-Urgestein Elizabeth T. Spira feiert ihren 75. Geburtstag

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung