Akt.:

Schlag gegen Kinderpornografie in den USA

Den US-Behörden ist ein großer Schlag gegen Kinderpornografie gelungen. 190 Verdächtige seien festgenommen und 18 Opfer in Sicherheit gebracht worden, teilte die Zollfahndung (ICE) in Washington mit. Der Erfolg sei Resultat der US-weiten “Operation Orion”, in der Spezialagenten weit über die Grenzen der USA hinaus ermittelt hätten.


So sei es während der Operation im Mai zu Festnahmen in 33 Bundesstaaten sowie in Spanien, den Philippinen, Argentinien und Großbritannien gekommen. Einige der missbrauchten Kinder haben nach ICE-Angaben in den Häusern der mutmaßlichen Täter gewohnt und mussten in Sicherheit gebracht werden. Die Fahndungsaktion sei auch eine klare Warnung an alle, die Kinderpornografie verbreiten wollten, sagte ICE-Chef John Morton in der Mitteilung: “Wir sind da draußen und suchen Euch, wir werden Euch finden und Ihr werdet verurteilt”.

Ziel der Fahnder sind laut der ICE alle, die Kinderpornografie in Form von Fotos oder Videos besitzen, erhalten, transportieren, vertreiben, bewerben oder produzieren. Allein im vergangenen Haushaltsjahr (Oktober bis September) hätten die US-Behörden 3.000 Fälle untersucht und mehr als 1400 Verdächtige festgenommen.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung