Akt.:

“Schlammschlacht oder Elefantenrunde?”: Initiative bewarf sich vor dem Parlament mit Dreck

Die Initiative sorgte für eine Schlammschlacht vor dem Parlament. Die Initiative sorgte für eine Schlammschlacht vor dem Parlament. - © APA/Herbert Pfarrhofer
Die Direkte Demokratie-Initiative “Österreich entscheidet” sorgte vor dem Parlament mit einer Schlammschlacht in Bezug auf die Elefantenrunde für Aufsehen.

Korrektur melden

Dirty Campaigning einmal anderes, von der virtuellen Welt auf die Straße gebracht: Dafür sorgte die Direkte Demokratie-Initiative “Österreich entscheidet” Donnerstagnachmittag vor dem Parlament in Wien. Laienschauspieler in parteifarbenen Ganzkörperanzügen stellten die abendliche Elefantenrunde nach und bewarfen sich mit realem Dreck.

Die Medienaktion trug den Titel “Schlammschlacht oder Elefantenrunde?” Folglich marschierten die Aktivisten mit Schmutzkübeln bewaffnet auf, setzten sich – ganz Elefantenrunde-Setting – auf vorbereitete Sessel und gingen ihrem schmutzigen Tagwerk nach. Schließlich sorgten die Laiendarsteller sogar – im Dreck liegend – für eine deftige Rauferei. Doch dann erschallte plötzlich ein Pfiff und “Österreich entscheidet”-Proponenten nahmen – Schilder mit Slogans wie “Uns reichts”, “Schluss damit” und “Wir sind Demokratie” in die Höhe haltend – Aufstellung.

NEOS-Mitbegründer steckt hinter der Initiative

Und sie warben für ihre derzeit laufende Online-Unterschriftenaktion. Dabei wird die Aufnahme eines “verbindlichen Volksentscheids” in die Verfassung gefordert. Eine Volksabstimmung zu einem Thema soll dann verpflichtend durchgeführt werden, wenn zumindest drei Prozent der Bevölkerung das fordern.

Ins Leben gerufen wurde die laut eigenen Angaben überparteiliche Demokratieplattform von dem in der Schweiz lebenden Tiroler Unternehmer Hermann Arnold. Dieser war seinerzeit auch einer der Mitbegründer der NEOS. Arnold habe auch die “Startschussfinanzierung” für die Initiative gegeben, sagte eine Sprecherin der APA. Schon bald solle sich die Plattform aber von alleine bzw. durch Spenden tragen.

(APA, Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
TASS: Neue Regierung will Ende der Russland-Sanktionen
Die russische Nachrichtenagentur TASS erwartet, dass die ÖVP-FPÖ-Regierung "aktive Schritte in Europa" setzen werde, [...] mehr »
Noch viele offene Fragen beim “Familienbonus”
Der von der ÖVP-FPÖ-Koalition geplante "Familienbonus Plus" soll die Steuerlast pro Kind und Familie um 1.500 Euro [...] mehr »
Kirche begrüßt Bildungskapitel, Kritik von SOS Mitmensch
Die katholische Kirche begrüßt die von der Regierung beschlossene Zusammenführung der Bildungsagenden in einem [...] mehr »
Papst Franziskus feierte 81. Geburtstag
Papst Franziskus feierte am Sonntag seinen 81. Geburtstag. Es ist sein fünfter Geburtstag als Papst. Glückwünsche aus [...] mehr »
Mindestens acht Tote bei Anschlag auf Kirche in Pakistan
Eine Woche vor Weihnachten sind bei einem IS-Selbstmordanschlag auf eine christliche Kirche in Pakistan mindestens acht [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018: Das sind die Kandidaten der 12. Staffel

The Rock: Präsidentschafts-Kandidatur 2024 möglich

TV-Urgestein Elizabeth T. Spira feiert ihren 75. Geburtstag

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung