Akt.:

Schlierenzauer im Training stark, Kraft mit Reserven

Schlierenzauer machte sich mit Schanze vertraut Schlierenzauer machte sich mit Schanze vertraut
Vizeweltmeister Gregor Schlierenzauer hat im ersten WM-Training auf der Normalschanze von Falun mit den Rängen zwei und sechs einen starken Eindruck hinterlassen. Stefan Kraft (3. und 16.) landete bei vor allem im zweiten Durchgang wechselnden Windbedingungen auf der kleinen Lugnet-Schanze wie Andreas Kofler (5./41.) einmal im Spitzenfeld. Michael Hayböck (8./10.) sprang gewohnt konstant.

Korrektur melden


Auf den ersten Plätzen landeten die Deutschen Markus Eisenbichler (96 m) und Richard Freitag (96,5). Der dritte Durchgang wurde wegen des wechselnden Windes abgesagt. Am Abend stand noch ein weiteres Training auf dem Programm. Ob die Österreicher daran teilnehmen, war vorerst noch nicht entschieden.

Schlierenzauer kam mit der neuen Anlage auf Anhieb gut zurecht. “Ich bin zufrieden, mir taugt die Schanze. Es ist auf der Normalschanze natürlich ungewohnt, aber es hat seinen Reiz, weil alles eng beisammen ist. Es zählt die Sprungkraft mehr als das Fliegen. Ich denke, es wird ein harter Fight”, meinte der Tiroler nach Sprüngen auf 94,5 und 92,5 m. Der Skandinavien-Fan freut sich schon auf “hoffentlich tolle Weltmeisterschaften”.

Der im Gegensatz zu Schlierenzauer in dieser Saison fast immer im Spitzenfeld gelandete Kraft tat sich im zweiten, besonders windbeeinflussten Durchgang etwas schwerer. “Der erste war schon ganz gut, da war ich dick dabei, beim zweiten war es doch ein bisschen turbulent. Es war ganz passabel, aber ich habe sicher noch Reserven”, sagte der Tourneesieger.

Grundsätzlich sei er aber zuversichtlich. “Es passt ganz gut. Ich bin schon eher der Fliegertyp und bin lieber länger in der Luft, aber ich versuche, auch auf der 90er ein paar gute Flüge zu zeigen. Ich bin frisch und fit. Ich bin auf jeden Fall bereit”, sagte Kraft. In seiner aktuellen Form traue er sich auch auf der Normalschanze viel zu. “Ich mag die Kleine auch, ich bin in Villach sehr gut gesprungen, hier war ich auch wieder dabei. Mein Ziel ist es natürlich, mitzukämpfen um die Medaillen.”

Kraft, Hayböck und Schlierenzauer sind für den WM-Bewerb am Samstag Fixstarter. Kofler und Thomas Diethart (24./22.) matchen sich um den vierten Startplatz.

Weltcupspitzenreiter Peter Prevc (SLO) und der japanische Altmeister Noriaki Kasai ließen das erste Abtasten auf der WM-Anlage aus. Simon Ammann erreichte bei seinem Comeback nach mehrwöchiger Verletzungspause die Ränge 28 und 20. Der zuletzt ebenfalls verletzt ausgefallene Titelverteidiger Anders Bardal (NOR/11./29.) schaffte vorläufig ebenfalls kein Spitzenergebnis.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Kletterinnen Sterrer und Pilz im Boulder-EM-Finale
Die Sportkletterinnen Franziska Sterrer und Jessica Pilz haben die Qualifikation bei den Boulder-Europameisterschaften [...] mehr »
Raich und Innauer als Botschafter für Olympia 2026 präsentiert
Mit Benjamin Raich und Toni Innauer wurden am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz in Innsbruck prominente Namen für [...] mehr »
Hirscher-Arzt Oberthaler: “Bruch nahezu unverschoben”
Marcel Hirscher hat sich bei seinem Trainingssturz am Donnerstag einen Außenknöchelbruch des Typus Weber B zugezogen. [...] mehr »
Hirscher-Arzt Oberthaler: “Bruch nahezu unverschoben”
Marcel Hirscher hat sich bei seinem Trainingssturz am Donnerstag einen Außenknöchelbruch des Typus Weber B zugezogen. [...] mehr »
Neureuther erwägt Abkehr von Riesentorlauf
Der deutsche Skirennfahrer Felix Neureuther denkt über eine Fortsetzung seiner Alpin-Karriere bis Olympia 2022 nach. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Taylor Swift spendete nach Sieg vor Gericht für guten Zweck

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung