Akt.:

Schwere Tierquälerei: Taube wurde mit Luftdruckgewehr angeschossen

Eine Taube wurde mit einem Luftdruckgewehr angeschossen. Eine Taube wurde mit einem Luftdruckgewehr angeschossen. - © pixabay.com (Sujet)
Erneut wurde eine Taube Opfer von Tierquälerei: Am Montag brachte eine Familie den schwerverletzten Vogel in den Wiener Tierschutzverein. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass das Tier offenbar mit einem Luftdruckgewehr angeschossen wurde.

Korrektur melden

Erst vor wenigen Wochen befreite der Wiener Tierschutzverein (WTV) eine von Menschenhand gefesselte Taube, nun war diese Tierspezies wieder einem Angriff ausgesetzt. Am vergangenen Wochenende brachte eine Familie eine schwerverletzte Taube in den Wiener Tierschutzverein, die sie im 23. Wiener Gemeindebezirk entdeckt hatte.

Taube mit Luftdruckgewehr angeschossen: Tier musste erlöst werden

Der Vogel hatte sich offensichtlich am Flügel verletzt. Bei der genauen medizinischen Untersuchung kam anschließend der wahre Grund der Verletzung ans Licht. Durch ein Röntgen stellte sich die Wunde als Schussverletzung heraus. Im Flügel des Tieres steckte ein Projektil eines Luftdruckgewehrs. Durch die enorme Wucht des Schusses wurden das rechte Ellenbogengelenk sowie der Oberarm des Flügels irreparabel zertrümmert. Der WTV-Tierärztin blieb keine andere Wahl, als das Tier von seinem Leid zu erlösen.

Die Art der Verletzung legt den Verdacht nahe, dass das Tier von einem Tierhasser brutal angeschossen wurde. Denn gerade Tauben sind immer wieder Ziele von Tierquälereien: “Es vergeht kaum eine Woche, wo uns nicht Tauben mit Gummibändern auf den Ständern oder anderen Verletzungen, die von Menschenhand verursacht wurden, gemeldet werden. Glücklicherweise nimmt aber die Anteilnahme in der Bevölkerung zu. Doch gerade die Stadttauben werden leider vielfach sehr schlecht behandelt. Für die aktuelle Tat gibt es keine Entschuldigung”, sagt WTV-Präsidentin Madeleine Petrovic.

Tauben polarisieren laut WTV vor allem in Wien

Dass Tauben in der Bevölkerung und ganz besonders in Wien, derart polarisieren, liegt zu einem großen Teil auch an ihrem schlechten Ruf, der ihnen durch von Steuergeld finanzierte Imagekampagnen der öffentlichen Hand angedichtet wird. Darin werden sie mit diskriminierenden Werbesujets, die sachliche völlig unhaltbare Vergleiche von Tieren anstellen (Stichwort Mischwesen aus Taube und Ratte), als Schädlinge denunziert.

“Diese Gleichsetzung hat auch dazu geführt, dass perverse Tierquäler die unqualifizierten Parolen als Freibrief zum Martern, Verstümmeln und Töten der friedlichen Geschöpfe verstehen. Schlimm genug, dass es Hass und Gewalt in der Gesellschaft gibt, aber noch schlimmer, wenn diese Tendenzen mit Steuergeld noch angefeuert werden”, so Petrovic. Daher fordert der WTV einmal mehr einen runden Tisch zum Thema Tauben in der Stadt. Denn mittelfristig kann nur ein von Informationsarbeit begleitetes Taubenschlagkonzept zum Erfolg führen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Nachwuchs in Schönbrunn: Pinguine freuen sich über flauschiges Küken
Ein kugelrunder brauner Federball zieht derzeit im Polarium im Tiergarten Schönbrunn alle Blicke auf sich: Vor Kurzem [...] mehr »
WWF-Umfrage: Österreicher sehen natürliche Rückkehr der Wölfe positiv
Isegrim kehrt wieder - und Herr und Frau Österreicher finden das mehrheitlich positiv. 84 Prozent der Österreicher [...] mehr »
Wiener Katzen-Coach Lady Petra Ott deckt auf: “Das große Katzen-Interview”
Warum macht meine Katze das? Was versucht mir die Samtpfote zu sagen? Wer einen Stubentiger zuhause hat, wird sich [...] mehr »
“Toni Erdmann” als Pate für die Erdmännchen im Tiergarten Schönbrunn
Die Erdmännchen im Tiergarten Schönbrunn haben einen neuen Paten: „Toni Erdmann“-Darsteller Peter Simonischek. [...] mehr »
Unbekannter Tierquäler schoss Brieftaube in Wien-Donaustadt an
Der Wiener Tierschutzverein hatte am Dienstag um das Leben einer angeschossenen Brieftaube zu kämpfen, die laut WTV von [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung