Akt.:

Schweres Zugsunglück in Nordrhein-Westfalen

Dutzende Menschen wurden verletzt Dutzende Menschen wurden verletzt - © APA (dpa)
Bei einem schweren Zugsunglück im nordrhein-westfälischen Meerbusch sind am Dienstag Dutzende Menschen verletzt worden. Von den etwa 150 Insassen eines Personenzugs, der auf einen Güterzug aufgefahren war, wurden nach Angaben von Feuerwehr und Bundespolizei mehr als 40 Menschen verletzt, drei von ihnen schwer. Zahlreiche Rettungskräfte waren bis in die Nacht hinein vor Ort.

Korrektur melden

Die Feuerwehr in Meerbusch sprach von 41 leicht, drei mittelschwer und drei Schwerverletzten. Eine Stunde später war in einer Mitteilung der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin nur noch von 41 Leichtverletzten sowie von drei schweren Verletzungen die Rede, darunter ein Beinbruch.

Die Zahlen seien mit der Feuerwehr abgestimmt, eine endgültige Bilanz werde voraussichtlich nach Einsatzende mitgeteilt, hieß es weiter. Zuvor hatte bereits Verwirrung geherrscht, weil die Bundespolizei zunächst von rund 50 und dann von fünf Verletzten gesprochen hatte.

Laut Deutscher Bahn ereignete sich das Unglück gegen 19.30 Uhr auf der Strecke zwischen Krefeld und Neuss. Demnach prallte ein Regionalexpress des Unternehmens National Express auf einen Güterzug der DB Cargo. Zunächst erschwerte eine abgerissene Oberleitung, von der Stromschlaggefahr ausging, den Zugang zum Zug. Um 21.15 Uhr konnten die Einsatzkräfte dann den Zug betreten und die Verletzten bergen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort. Aus der Region eilten mehrere Feuerwehren zur Unfallstelle. Die Versorgung der Menschen im Zug genieße “hohe Priorität”, erklärte die Feuerwehr Meerbusch. Der Lokführer blieb laut Bundespolizei “äußerlich unverletzt”, erlitt aber einen Schock. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Lage sei “den Umständen entsprechend ruhig”, erklärte die Feuerwehr. Vor Ort waren zahlreiche Rettungswagen und auch ein Hubschrauber. Für die Angehörigen der Verletzten wurde an einer nahegelegenen Tankstelle eine Anlaufstelle eingerichtet.

Der Zugverkehr zwischen Düsseldorf und Krefeld wurde zunächst eingestellt. Die Strecke sowie die Oberleitung seien bei dem Zusammenstoß des aus zwei Zugteilen bestehenden Personenzugs mit dem Güterzug “erheblich beschädigt worden”, erklärte die Deutsche Bahn AG am späten Dienstagabend. Die Reparaturarbeiten würden nach der Bergung der Züge “schnellstmöglich beginnen”. Über ihre voraussichtliche Dauer könne frühestens am Mittwoch Auskunft gegeben werden.

(APA/ag.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Londoner Polizei holte betrunkenen Piloten aus Cockpit
Ein betrunkener British-Airways-Pilot ist kurz vor dem Start seiner Passagiermaschine nach Mauritius festgenommen [...] mehr »
Rund 100 Masern-Tote in Indonesien befürchtet
In Indonesien werden rund 100 Tote in Folge eines Masernausbruchs befürchtet. In der abgelegenen Region Asmat in der [...] mehr »
Gewaltwelle historischen Ausmaßes in Mexiko
Mexiko versinkt in Gewalt. Im vergangenen Jahr wurden in dem mittelamerikanischen Land 29.168 Menschen getötet, wie das [...] mehr »
Mindestens 17 Tote bei Feuer in Fabrik in Indien
Bei einem Brand in einer Fabrik vor den Toren der indischen Hauptstadt Neu-Delhi sind am Samstag mindestens 17 Arbeiter [...] mehr »
Zwei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag
Bei einem Hotelbrand in Prag hat es mindestens zwei Tote und Dutzende Verletzte gegeben. Zwei Menschen seien noch vor [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Lugner mit neuer Freundin bei Filmball in München

Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung