Akt.:

Sechs Tote bei Brand auf Limburger Bauernhof

Sechs Tote bei Brand auf Limburger Bauernhof
Eine fünfköpfige Bauernfamilie und ein Angestellter sind bei einem Großfeuer in Limburg im deutschen Bundesland Hessen im Schlaf überrascht worden und ums Leben gekommen. Vier Menschen verletzten sich in dem brennenden Bauernhaus.

Korrektur melden

Die 56 und 59 Jahre alten Eheleute und ihre drei erwachsenen Kinder wurden nach ersten Ermittlungen von den Flammen im Schlaf überrascht und erstickten. Ein Angestellter, der sich aus dem Dachgeschoß rettete und dabei schwer verletzte, starb wenig später im Krankenhaus. Verletzt wurden die Großeltern der Familie, ein weiterer Angestellter sowie ein Erntehelfer aus Polen. Das Haus brannte komplett aus.

Das Feuer sei kurz nach 0.30 Uhr im Ober- oder Dachgeschoß ausgebrochen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Es deute nichts darauf hin, dass die Eltern, ihre beiden Töchter im Alter von 18 und 35 Jahren sowie ihr 33 Jahre alter Sohn noch versucht hätten, sich aus dem Haus zu retten. Einen Brandmelder habe es vermutlich nicht gegeben.

Zwei im Dachgeschoß wohnenden Männern gelang es, aus dem brennenden Haus zu fliehen. Einer von ihnen starb kurze Zeit später. Dem anderen, einem 34 Jahre alten Saisonarbeiter, gelang es, sich mit leichten Verletzungen zu retten. Ein weiterer Mitarbeiter wohnte im Keller, auch er konnte sich verletzt befreien.

Der Großvater der Familie entkam nach ersten Berichten den Flammen, ging dann aber noch einmal ins Haus, aus dem ihn dann Feuerwehrleute retteten. Für seinen Sohn, dessen Frau sowie die Kinder kam jede Hilfe zu spät.

Der Limburger Bürgermeister Martin Richard sagte am Unglücksort, er sei “zutiefst geschockt”. Er habe die Familie gut gekannt, der 80 Jahre alte Großvater sei lange Jahre unter anderem als Stadtrat politisch aktiv gewesen.

Wie Stadtbrandinspektor Uwe Zimmermann sagte, brannte das Haus am Ortsrand ab dem ersten Obergeschoß aufwärts lichterloh. Die Flammen schlugen aus den Fenstern. 60 Feuerwehrleute kämpften gegen das Inferno und waren am Morgen noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Sie verhinderten, dass die Flammen auf Stallungen mit Kühen und Schweinen übergriffen. Ein Augenzeuge berichtete von weinenden Feuerwehrleuten.

Die Brandursache war zunächst unklar. Laut Feuerwehr verschlimmerte das ganz aus Holz bestehende Treppenhaus das Feuer. Am Vormittag liefen die Ermittlungen unter Führung des Landeskriminalamts an.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Schlag gegen Cosa Nostra: 27 Festnahmen in Palermo
Nach dem Tod der Nummer eins der sizilianischen Cosa Nostra, Salvatore Riina, am vergangenen Freitag hat die Polizei der [...] mehr »
Sammelklagen nach Blutbad von Las Vegas
Nach einem Blutbad während eines Freiluftkonzerts in Las Vegas sind Sammelklagen gegen den Veranstalter und zwei [...] mehr »
Suche nach verschollenem U-Boot in kritischer Phase
Bei der Suche nach dem im Südatlantik verschollenen argentinischen U-Boot "ARA San Juan" läuft den Rettern die Zeit [...] mehr »
18 Festnahmen nach tödlichem Feuer in Wohnhaus in Peking
Nach einem Brand mit 19 Toten in einem Pekinger Wohnhaus hat die Polizei 18 mutmaßliche Verantwortliche festgenommen. [...] mehr »
Familie überlebte Hauseinsturz in Berlin
Es erscheint wie ein Wunder: Ein Haus stürzt ein, ein Trümmerhaufen bleibt zurück, aber alle Bewohner überleben. In [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Ließ sich Kendall Jenner den Po operieren?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung