Akt.:

Seltener Fund von Waterloo: Leiche eines Soldaten ausgegraben

Nachgestellte Schlacht von Waterloo. Nachgestellte Schlacht von Waterloo. - © AP
Fast 200 Jahre nach der Schlacht von Waterloo haben belgische Archäologen den seltenen Fund der gut erhaltenen Leiche eines jungen Soldaten verkündet.

“Man kann ihn fast sterben sehen”, sagte der Forscher Dominique Bosquet am Dienstag dem Fernsehsender RTL TVI über das Skelett, das auf dem Rücken liegend gefunden wurde – die wohl tödliche Flintenkugel noch zwischen den Rippen. Die Forscher hatten den Ort untersucht, weil die Gedenk- und Ausflugsstätte der Schlacht in der Wallonie südlich von Brüssel neu gestaltet wird.

Die Schlacht von Waterloo

Die Leiche wurde unter einer Erdschicht von etwa 40 Zentimetern gefunden, als ob seine Kameraden den Toten hastig vergraben hätten, wie der Archäologe sagte. Der Fundort wurde am mutmaßlichen Todestag, dem 18. Juni 1815, von den Engländern gehalten. Vor allem englische und preussische Truppen brachten in der Schlacht von Waterloo Napoleon die entscheidende Niederlage bei. APA

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Schauspieler und Autor Peter Berling gestorben
Der deutsche Fassbinder-Produzent, Schauspieler und Schriftsteller Peter Berling ist tot. Angaben seiner Agentur vom [...] mehr »
Deutscher Schauspieler Dieter Bellmann gestorben
Der deutsche Schauspieler Dieter Bellmann ist tot. Der langjährige Hauptdarsteller der beliebten ARD-Serie "In aller [...] mehr »
Preis Jan Michalski an französischen Autor Thierry Wolton
Der französische Journalist und Autor Thierry Wolton erhält den mit 50.000 Franken (42.950 Euro) dotierten Preis Jan [...] mehr »
Tate Modern zeigt umfassende Modigliani-Schau
Die sinnlichen Akte, Skulpturen und Porträts des italienischen Malers und Bildhauers Amedeo Modigliani (1884-1920) sind [...] mehr »
Pianist Justus Frantz trennte sich Fingerkuppe ab
Pianist Justus Frantz (73) bangt um seine Karriere. Der Dirigent der "Philharmonie der Nationen" hat sich am [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger

“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung