Akt.:

Sex-Skandal: Schröcksnadel bezeichnet Innauer als “Pharisäer”

Sex-Skandal: Schröcksnadel bezeichnet Innauer als “Pharisäer” © APA
Der frühere Nordische Sportdirektor stieß mit seiner Kritik am Umgang des ÖSV mit dem hochsensiblen Thema auf Unverständnis – Schröcksnadel wirft ihm Heuchelei vor.

Korrektur melden

In einem Gastkommentar für die “Oberösterreichischen Nachrichten” hat sich der ehemalige Skisprungolympiasieger Toni Innauer zu den von Nicola Werdenigg aufgebrachten Missbrauchsvorwürfen im Skisport geäußert. Innauer wirft darin Schröcksnadel sowie Alpin-Chef Hans Pum vor, Im “Umgang mit dem hochsensiblen Thema und der Betroffenen anfänglich ganz klar Ton und Thema” verfehlt zu haben. “Über Jahre an eine betörende Machtfülle nach innen und außen gewöhnt, entsteht Irritation bei der Auseinandersetzung mit Diskussionspartnern, denen es an vorauseilender Unterordnung mangelt”, so der gebürtige Bezauer.

Schröcksnadel reagiert verärgert

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel reagiert verärgert. In einem Brief, den er seinerseits an die “Oberösterreichischen Nachrichten” schrieb, meint Schröcksnadel: “Deine Ansage heute ist (…) aus meiner Sicht schon sehr bedauerlich, weil du dich dadurch in die Gilde der Opportunisten und Pharisäer einreihst, was ich schade finde”.

“Völlig aus dem Ruder gelaufen”

Innauer schreibt in seinem Kommentar weiters, dass auf keinen Fall alle in einen Topf geworfen werden dürften: “Bis auf ganz wenige schwarze Schafe sind die Betreuer und Trainer schon früher ihren Aufgaben integer und verantwortungsbewusst nachgekommen”. Er betont auch, dass sexualisierte Gewalt im Sport kein System habe und auch nicht hatte. Eine Ausnahme nennt er allerdings: Pastern. Innauer fragt sich, wie dieses “völlig sinnentleerte und aus dem Ruder gelaufene Initiationsritual in manchen Disziplinen erst zu spät als entwürdigender Übergriff erkannt werden konnte”. Innauer: “Wie soll es den Zusammenhalt einer Gruppe stärken, wenn sich eine wilde Horde mit Schuhcreme und Klisterwachs bewaffnet sogar über junge Mädchen hermacht und das Ganze vom Rudelführer stillschweigend geduldet wird? Hinter verschlossenen Türen konnte das ahnungslose und verängstigte Kind nicht wissen, wann und wie die Tortur enden würde.”

Innauer berichtet von Vorfall

Innauer sagt, die Veröffentlichung der Erlebnisse und Beobachtungen Werdeniggs seien “mutig” gewesen. Er selbst berichtet in dem Kommentar von einem Vorfall in seiner Jugend. Als er dreizehn gewesen sei, hätte sich in einer Villacher Bahnhofstoilette ein Fremder neben ihn gestellt, ihm die Hand auf die Schultern gelegt und ihm vorgeschlagen, sich mit ihm ein Zimmer zu nehmen. Er sei geflüchtet. “Die Angst, dem Typen noch einmal zu begegnen, saß mir tonnenschwer und zwei lange Stunden im Nacken, bis endlich unser gutgelaunter Trainer mit dem Teambus um die Ecke bog.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Norwegen führt bei WM im Teambewerb – Österreich Fünfter
Österreichs Mannschaft liegt bei den Skiflug-Weltmeisterschaften in Oberstdorf nach dem ersten Durchgang auf dem [...] mehr »
Fourcade schlug mit Massenstart-Sieg zurück – Eder nur 15.
Martin Fourcade hat am Sonntag zurückgeschlagen und nach drei zweiten Plätzen im Biathlon-Weltcup seinen sechsten [...] mehr »
Herzog triumphierte in Erfurt auch über 1.000 m
Österreichs Eisschnelllauf-Hoffnung Vanessa Herzog präsentiert sich vor den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang [...] mehr »
Rodler Kindl in Lillehammer Zweiter und Dritter
Der Tiroler Wolfgang Kindl hat am Sonntag beim Weltcup der Kunstbahnrodler in Lillehammer zwei Podestplätze [...] mehr »
Kristoffersen gewann Slalom in Kitzbühel vor Hirscher
Henrik Kristoffersen hat am Sonntag in Kitzbühel die Siegesserie von Marcel Hirscher im Slalom beendet. Der Norweger [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Lugner mit neuer Freundin bei Filmball in München

Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung