Akt.:

Sexarbeiter stürmten Pressekonferenz von US-Vertreter

Sexarbeiter stürmten Pressekonferenz von US-Vertreter
Auch unter den Delegierten der Internationalen Aids Konferenz in Wien gibt es Konflikte: Am Dienstag stürmten demonstrierende Sexarbeiter eine Pressekonferenz mit Eric Goosby, seines Zeichens globaler Aids-Koordinator der USA.

 (6 Kommentare)

Korrektur melden

Sie skandierten: “Goosby tötet Sexarbeiter.” Der ranghohe US-Repräsentant flüchtete, flankiert von seinen Leibwächtern, durch den Hinterausgang. Hintergrund ist die Kritik an der Anti-Prostitutionshaltung des US-HIV-Programms PEPFAR, für das Goosby mitverantwortlich zeichnet.

Mit dem milliardenschweren PEPFAR (President’s Emergency Plan for Aids Relief), 2002 von George Bush initiiert, wurde unter anderem ein Fokus auf HIV-Prävention gelegt und die multilaterale Koordinierung verstärkt. Zugleich wird von NGOs, welche die öffentlichen Gelder in Anspruch nehmen wollen, verlangt, eine Haltung gegen Prostitution und Menschenhandel einzunehmen. Diese sogenannte “Anti-Prostitution Pledge” wurde 2003 initiiert – zunächst für ausländische Organisationen, seit 2005 auch für US-Initiativen.

Deshalb trugen die Demonstranten Schilder mit der Aufschrift “PEPFAR kills People”. “Wir fordern Rechte – wir wollen nicht euer Geld”, beschied eine aus Nigeria stammende Demonstrantin, begleitet vom Chor der Kollegen: “Die Rechte von Sexarbeitern sind Menschenrechte”. Sexarbeit sei eine Arbeit, weshalb das Verhalten der US-Regierung eine Schande sei: “Wir sind keine Tiere.” Nachdem die Aktivisten nach wenigen Minuten den Pressekonferenzsaal wieder verlassen hatten, wurde die Pressekonferenz, deren Thema die männliche Beschneidung war, wieder aufgenommen – allerdings ohne Eric Goosby.



Kommentare 6

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Pensionistin knackte russischen Rekord-Jackpot
Eine Pensionistin hat beim Lotto in Russland einen Rekord-Jackpot von einer halben Milliarde Rubel (rund 7,2 Millionen [...] mehr »
Venedig plant System zum Hochwasserschutz der Markuskirche
51 Jahre nach einer katastrophalen Flut in Venedig, bei der am 4. November 1966 das Hochwasser 1,94 Meter und damit die [...] mehr »
Krokodil biss Zehnjährigen beim Schwimmen in Malawi
Ein Krokodil hat einen zehnjährigen Schüler angegriffen, der mit Freunden in einem Fluss im Süden Malawis schwamm. [...] mehr »
UN-Klimakonferenz: Ein spätes Ende mit kleinen Fortschritten
Die UN-Klimakonferenz in Bonn ist erst nach einer Verlängerung wegen Finanzstreitigkeiten Samstag früh zu Ende [...] mehr »
Zahl der Flutopfer in Griechenland weiter gestiegen
Die Zahl der Opfer der starken Regenfälle mit Überschwemmungen, die Griechenland seit Mittwoch heimsuchen, ist am [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung