Akt.:

Sexvideo ohne Okay der “Darstellerin” verschickt: Geldstrafe

Weil er im vergangenen Jahr ein Sexvideo einer 15-jährigen Facebook-“Freundin” ohne deren Zustimmung via “WhatsApp” weitergeschickt hatte, hat sich am Mittwochvormittag ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Murau am Landesgericht Salzburg verantworten müssen. Er wurde wegen pornografischer Darstellung einer minderjährigen Person zu einer Geldstrafe verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Korrektur melden

Der Steirer hatte das Mädchen auf Facebook kennengelernt. Ein, zwei Mal habe er sie auch persönlich getroffen, erzählte der Angeklagte heute Richter Christian Hochhauser. Die Freundschaft wurde zumindest so eng, dass die Jugendliche schließlich von sich selbst drei Sexvideos anfertigte und über den Nachrichtendienst “WhatsApp” an den 24-Jährigen sendete. Ob damals vereinbart worden sei, dass er die Videos kurz nach der Übermittlung wieder lösche, wisse er heute nicht mehr, sagte der Beschuldigte.

Getan hat er das auf jeden Fall nicht. Vielmehr speicherte er die Aufnahmen längere Zeit auf seinem Handy und schickte sie auch an eine andere Facebook-“Freundin” weiter, die mit der “Darstellerin” auf den Videos selbst einmal befreundet war, später dann aber nicht mehr, wie der Steirer angab. Außerdem spielte der junge Mann die “heißen Szenen” noch zwei Freunden vor. Nachdem die 15-Jährige erfahren hatte, dass ihre privat gedachten Bilder im Internet aufgetaucht waren, erstattete sie Anzeige und brachte die Ermittlungen ins Rollen.

Das Gericht verurteilte den Steirer wegen pornografischer Darstellung einer minderjährigen Person zu einer Geldstrafe von 3.960 Euro (180 Tagessätze zu je 22 Euro) oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 90 Tagen Haft, wobei genau die Hälfte auf Bewährung (Probezeit drei Jahre) ausgesetzt wurde. Als strafmildernd nannte Hochhauser vor allem das Geständnis des 24-Jährigen, das in seinem Fall sogar “überschießend” ausgefallen sei, weil die Vorführung der Videos an die beiden Freunde überhaupt erst durch den Beschuldigten selbst publik geworden war. Da der Angeklagte ohne Anwalt erschienen war und die Staatsanwältin keine Erklärung abgab, ist das Urteil noch nicht rechtskräftig.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Hund im Wäschetrockner – Frau wegen Verleumdung verurteilt
Ein toter Hund im Wäschetrockner und falsche Anschuldigungen haben eine 49-jährige Steirerin vor das Grazer [...] mehr »
19-jähriger Steirer nach tödlichem Überholmanöver verurteilt
Ein 19-jähriger Autolenker aus der Steiermark ist am Mittwoch im Grazer Straflandesgericht wegen grob fahrlässiger [...] mehr »
Neues Museum für Geschichte wird Teil des Grazer Joanneums
Das neue Grazer Museum für Geschichte wird in Zukunft die kulturhistorische und die multimedialen Sammlungen des [...] mehr »
Efeu löste sich großflächig von Hauswand in Graz
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz ist am Dienstagnachmittag die Grazer Berufsfeuerwehr ausgerückt: Im Stadtbezirk St. [...] mehr »
Steirer musste nach Pkw-Unfall Nacht neben Toten ausharren
Ein 61-jähriger Obersteirer ist am Montagabend als Beifahrer bei einem Autounfall am Niederalpl ums Leben gekommen. Der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Mel B.: Pikanter Sex-Dreier-Zoff mit der schönen Ex-Nanny!

Tabubruch: Ungewohnt private Einblicke von William und Harry

Selena Gomez überrascht mit neuer Frisur

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung