Akt.:

Sicherheit in Öffis: Wiener Linien ziehen erste Bilanz

Die Security-Kräfte der Wiener Linien sollen für die Sicherheit in U-Bahn und Co. sorgen Die Security-Kräfte der Wiener Linien sollen für die Sicherheit in U-Bahn und Co. sorgen - © Johannes Zinner
Rauchende Fahrgäste, Hunde ohne Maulkorb oder Betrunkene – es sind meist kleine Vergehen, mit denen sich die Sicherheitskräfte der Wiener Linien herumschlagen müssen. Seit Sommer 2017 ist das Security-Personal in Bus, Bim und Bahn unterwegs, kurz vor Weihnachten ziehen die Wiener Linien nun erste Bilanz.

Korrektur melden

50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen seit Sommer in den Wiener Öffis und Öffi-Stationen für Recht und Ordnung. Meistens sind es nur kleine Vergehen, mit denen sich die Ordnungshüter beschäftigen müssen: Rauchende Fahrgäste, Hunde ohne Maulkorb oder Verschmutzungen gehören zu den alltäglichen Aufgaben des Sicherheitspersonals. Dabei können sie die “Täter” nur auf ihr Fehlverhalten hinweisen, Strafen vergeben die Männer und Frauen mit den orangen Westen keine.

120 Security-Kräfte in Wien bis 2019 geplant

Spannungen gebe es vor allem am späten Abend, wissen die Sicherheitsleute aus Erfahrung. Je später der Tag, desto höher sei bei manchen der Alkoholspiegel. “Als Security braucht man manchmal eine dicke Haut”, meint ein Angestellter. “Man darf nicht alles ernst nehmen, was einem an den Kopf geschmissen wird.”
Besonders gefährliche Linien oder Stationen gebe es keine. Bei den typischen Hotspots wie Praterstern oder Karlsplatz gebe es aber immer was zu tun. Damit man auch dort mehr Sicherheit garantieren kann, soll das Security-Team aufgestockt werden – von den jetzigen 50 auf 120 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Zweimonatige Ausbildung

“Die Ausbildung zur Securitykraft der Wiener Linien dauert dabei zwei Monate”, so Pressesprecher Daniel Amann. Dabei werden sowohl Deeskalationstechniken trainiert als auch ein Erste-Hilfe-Kurs absolviert. zur Ausbildung gehöre auch ein Basiswissen an Kundendienst sowie rechtliches Grundwissen. Auch das Studium der Hausordnung der Wiener Linien ist für die Sicherheitskräfte Pflicht.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
#reichenhetze: Hashtag zum Thema Alltagsrassismus geht viral
Eine Aussage von Bundeskanzler Sebastian Kurz in der ARD-Takshow mit Sandra Maischberger sorgte für Aufregung. Auf [...] mehr »
S1: Lkw-Unfall sorgte beim Autobahnknoten Eibesbrunn für Stau
Nach einem Lkw-Unfall beim Autobahnknoten Eibesbrunn musste die S1 wegen Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Wien gesperrt [...] mehr »
Irischer Student nach Besuch im Wiener Lokal “Flex” vermisst
Seit der Nacht auf Freitag wird ein 21-jähriger Student aus Irland in Wien vermisst. Zuletzt wurde er im Nachtlokal [...] mehr »
14-Jähriger von Jugendlichen vor Wiener Donauzentrum überfallen
Ein 14-Jähriger ist Donnerstagnachmittag beim Wiener Donauzentrum überfallen worden. Drei Jugendliche drohten dem [...] mehr »
Seriendiebe stahlen Lebensmittel und Schmuck am Wiener Haupbahnhof
Drei junge Männer wurden am Freitag am Wiener Hauptbahnhof beim Stehlen erwischt. Die Slowaken im Alter von 15 bis 20 [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

“Sex-Bachelor” Daniel Völz? Endlich äußert er sich selbst

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung