Akt.:

SKN St. Pölten erkämpft gegen Mattersburg ersten Punkt

SKN St. Pölten konnte in der heurigen Saison erstmals anschreiben. SKN St. Pölten konnte in der heurigen Saison erstmals anschreiben. - © APA
Der Bundesliga-Tabellenletzte SKN St. Pölten hat im vierten Versuch erstmals angeschrieben. Die Niederösterreicher erkämpften sich in einem von beiden Seiten schwachen Spiel ein 0:0-Unentschieden.

Korrektur melden

Dem SKN St. Pölten merkte man gleich die große Unsicherheit eines punktelosen Schlusslichts an. Die Niederösterreicher taten sich schwer ins Spiel zu finden. Die erste Torchance fanden die Mattersburger nach einem schönen Wechselpass von Spielgestalter Jano auf Florian Hart vor, der wiederum Mittelstürmer Stefan Maierhofer bediente. Der 2,02m-Hühne hatte sogar noch Zeit, sich den Ball zu recht zulegen, setzte ihn aber über das Tor (14.). Drei Minuten später vermochte Alois Höller eine gelungene Freistoßvariante der Mattersburger aus der Luft mit rechts nicht gut abzuschließen und stellte den gut postierten SKN-Keeper Christoph Riegler vor keine schwere Prüfung. Die Niederösterreicher fielen in der ersten Hälfte außer durch harte Attacken von Martin Rasner und Devante Parker überhaupt nicht auf. Lediglich Damir Mehmedovic sorgte in der 23. Minute einmal mit einem Distanzschuss für den Hauch einer Torgefahr, zog jenen aber weit am langen Eck vorbei.  Knapp vor der Pause hatte Jano nach einem Corner eine Kopfballchance, konnte den Ball aber nicht in Richtung Tor drücken. Der SKN kam in den ersten 45 Minuten nicht einmal zu einem Eckball!

Nach Wiederanpfiff agierte der SKN couragierter und siehe da fand auch erste gute Tormöglichkeiten vor: In der 57. Minute vernaschte David Stec am rechten Flügel Lukas Rath, bediente Parker mustergültig, der traf den Ball allerdings nicht voll, bugsierte ihn am langen Eck vorbei und dort rutschte auch noch Riski daneben. In der 59. Minute servierte wiederum Sandro Ingolitsch Riski den Ball im Rückraum und der Finne setzte einen Seitfallzieher über das Tor. Die nächsten Szenen gehörten Mattersburg: Maierhofer (64.) und Jano (65.) brachten Riegler mit ihren Distanzschüssen nicht in Verlegenheit. In der Schlussphase spielten die Mattersburger auf Halten, die St. Pöltner kamen durch den eingewechselten Mario Mosböck und Riski noch zu einer Doppelchance (83.), verjuxten aber auch die.  Nach Schlusspfiff war den Niederösterreichern allerdings schon eine gewisse Erleichterung über den ersten Punktgewinn anzumerken. Die Mattersburger bilanzieren mit einem Sieg, zwei Remis und einer Niederlage total ausgeglichen.

Bundesliga (4. Runde):

SKN St. Pölten – SV Mattersburg 0:0

St. Pölten, NV Arena, 2.886 SR: Rene Eisner

SKN St. Pölten: Riegler – Diallo, Huber, Petrovic – Stec, Ambichl, Rasner Mehmedovic – Ingolitsch (79. Doumbouya), Parker (79. Mosböck) – Riski

SV Mattersburg: Kuster – Hart, Ortiz, Rath, Novak (82. Pink) – Höller, Erhardt, Jano, Gruber (76. Sittsam) –  Prevljak – Maierhofer (90.+2 Mahrer)

Gelbe Karten: Rasner (34. Foul), Parker (39.), Mehmedovic (45.+1), Diallo (81. Foul) bzw. Sittsam (80. Foul), Maierhofer (87. Foul)

Die Besten: Riegler, Diallo bzw. Hart



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Franco Foda will Sturm als Winterkönig übergeben
Franco Foda will Sturm als Fußball-Winterkönig übergeben. Dafür sollte ein Sieg im abschließenden Spiel der 20. [...] mehr »
Alles bleibt beim Alten: ÖFB genehmigt VFV-Antrag
Der Antrag des Vorarlberger Fußballverbandes bezüglich der Änderung der Auf- und Abstiegsbestimmungen wurde vom [...] mehr »
FIFA-Ethikkommission sperrte Brasilien-Verbandschef Del Nero
Der brasilianische Verbandspräsident Marco Polo del Nero ist am Freitag von der rechtssprechenden Kammer der [...] mehr »
ÖFB-Team testet 2018 gegen Weltmeister Deutschland
Österreichs Fußball-Nationalmannschaft absolviert im kommenden Jahr ein Länderspiel gegen den regierenden [...] mehr »
Blau Weiß Linz verpflichtete Sageder als neuen Chefcoach
Der Erste-Liga-Club Blau Weiß Linz hat mit Thomas Sageder einen neuen Cheftrainer gefunden. Der 34-Jährige wird beim [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018: Das sind die Kandidaten der 12. Staffel

The Rock: Präsidentschafts-Kandidatur 2024 möglich

TV-Urgestein Elizabeth T. Spira feiert ihren 75. Geburtstag

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung