Akt.:

Sobotka zu Unfall am Wörthersee: “Keine Weisung erteilt”

Sobotka antwortete auf parlamentarische Anfrage Sobotka antwortete auf parlamentarische Anfrage - © APA (Expa/Michael Gruber)
Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) hat nun auf eine parlamentarische Anfrage des Grüne-Abgeordneten Albert Steinhauser zu einem tödlichen Bootsunfall am Wörthersee geantwortet.

Korrektur melden

In der knappen Antwort sagte der Minister, dass weder er noch einer seiner Kabinettsmitarbeiter in der Angelegenheit “eine mündliche oder schriftliche Weisung erteilt” habe.

Bootslenker alkoholisiert

Der Unfall hatte sich am 2. Juni vor Maria Wörth (Bezirk Klagenfurt-Land) ereignet. Insgesamt befanden sich fünf Personen an Bord, vier Freunde aus Niederösterreich und der 32-jährige Bootsführer als Vertreter des Bootseigentümers, eines Kärntner Unternehmers. Am Steuer saß ein 44-Jähriger aus dem Waldviertel als, laut Zeugenaussagen nach einigen scharfen Kurven, ein gleichaltriger Unternehmer aus dem Weinviertel über Bord ging.

Wie eine Untersuchung ergab, war das Opfer mit dem Kopf in die Schiffsschraube geraten. Im Endgutachten kam man zu dem Schluss, dass jemand den Rückwärtsgang des Bootes eingelegt haben muss. Der Bootslenker war zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Er verantwortet sich damit, dass er “zeitgleich mit dem Opfer” aus dem Boot gefallen sei – was im Endgutachten aber stark bezweifelt wird.

“Missverständnis”

Nach dem Unfall waren Vorwürfe laut geworden, dass Sobotka, ein Bekannter des Unfalllenkers, in dem Fall eine Weisung erteilt hat: Demnach sei der Fall “direkt vom Landeskriminalamt zu übernehmen”, jegliche Pressearbeit solle von der Pressestelle der Landespolizeidirektion übernommen werden. Wie die Landespolizeidirektion betonte, sei das auf ein “Missverständnis in der Kommunikation” zwischen dem damals diensthabenden Offizier vom Dienst und dem im Landeskriminalamt Dauerdienst versehenden Beamten zurückzuführen gewesen.

Steinhause hatte in seiner Anfrage insgesamt 46 Fragen an den Minister gerichtet. Diese drehten sich um den Zeitpunkt, zu dem Sobotka von dem Fall erfahren hatte. Auch wollte Steinhauser wissen, ob sich der Minister behördenintern mit dem Fall befasst, eine Weisung erteilt oder interveniert hatte.

In der Beantwortung verneint Sobotka, eine Weisung erteilt zu haben. Er sei am Abend des 2. Juni von Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß von dem Vorfall informiert worden. Sie sei es auch gewesen, die die Übernahme der Ermittlungen durch das Landeskriminalamt und die Abwicklung der Medienarbeit durch die Landespolizeidirektion beauftragt hatte. Und: “Die rasche Information des Ressortleiters durch Führungskräfte über aufsehenerregende Ereignisse ist eine grundlegende Voraussetzung zur effizienten Führung eines Ministeriums.”

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Koralmtunnel: Bohrmaschine steckt wieder in Störzone fest
Seit Anfang November steckt wieder eine Bohrmaschine bei den Arbeiten zum ÖBB-Bahntunnel durch die Koralm zwischen der [...] mehr »
Ermittlungen in Causa “BZÖ-Werbegeschenke” abgeschlossen
Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hat ihre Ermittlungen in der Causa "BZÖ-Werbegeschenke" [...] mehr »
Kleinkind in Kärnten mit heißem Tee verbrüht
Ein Kleinkind aus dem Bezirk Feldkirchen in Kärnten hat sich am Mittwoch mit heißem Tee verbrüht. Laut Polizei wollte [...] mehr »
Kärnten wählt am 4. März 2018 neuen Landtag
Die Kärntner Landesregierung hat am Montag einstimmig den 4. März 2018 als Termin für die nächste Landtagswahl [...] mehr »
Erneut Verletzte bei Perchtenlauf in Kärnten
Am Sonntagnachmittag hat es einen weiteren Zwischenfall bei einem Perchtenlauf in Kärnten gegeben. In Zell bei Ebenthal [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung