Akt.:

Sommerreiseverkehr startet: Urlauber müssen hier mit Staus rechnen

Die Sommerferien starten und die Staus auf den Autobahnen werden länger. Die Sommerferien starten und die Staus auf den Autobahnen werden länger. - © APA
Ab kommendem Wochenende startet der Somerreiseverkehr. Laut ÖAMTC werden rund 600 Staus erwartet, auch an den Grenzen muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Hier finden Sie alle Staupunkte im Überblick, außerdem nützliche Tipps und Tricks für Ihre Autofahrt.

Korrektur melden

Alfred Obermayr von den ÖAMTC-Mobilitätsinformationen empfahl am Dienstag in einer Aussendung, auf die Wahl der richtigen Reisezeit und das geeignete Entrichten von Mautgebühren zu achten. “In punkto Reisezeit sind Nachtfahrten zu bevorzugen”, sagte der Experte.

“Außerdem sollte man vermeiden, in die großen Reisewellen aus Deutschland zu kommen”, meinte Obermayr. Um den Staus an den Mautstellen auszuweichen, sollte man sich früh genug über die Möglichkeiten der Bezahlung auf den jeweiligen Routen informieren. Auf den Spuren für Videomaut- und Kreditkartenbezahlung verläuft die Abwicklung um einiges schneller als bei den Barzahlern.

Ein Nadelöhr dürften auch heuer die Grenzen werden. Im Vorjahr schlugen sich die Wartezeiten nach der Wiedereinführung der Kontrollen mit knapp zwölf Prozent des Stauaufkommens zu Buche. Vor allem Kroatien-Reisende sind zusätzlich von strengeren Kontrollen in Slowenien, der Schengenaußengrenze, betroffen.

Sommerreiseverkehr: Staupunkte im Überblick

A1 (Westautobahn), Baustellenbereich bei Pöchlarn, sowie Großraum Stadt Salzburg
A2 (Südautobahn), Baustellen zwischen Wiener Neustadt und Grimmenstein, sowie Graz-Ost
A4 (Ostautobahn), Baustellenbereiche im Bereich Schwechat, zwischen Mönchhof und Nickelsdorf, sowie die Grenzstelle Nickelsdorf
A8 (Innkreisautobahn), Grenzstelle Suben
A9 (Pyhrnautobahn), Baustellenbereiche Tunnelkette Klaus, Selzthal Tunnel, zwischen Kalwang und Treglwang, sowie Grenzstelle Spielfeld (auch B67)
A10 (Tauernautobahn), Grenzstelle Walserberg, Großraum Salzburg-Stadt, sowie Mautstelle St, Michael
A11 (Karawankenautobahn), vor dem Karawanken Tunnel – A12 (Inntalautobahn), Grenzstelle Kufstein
A13 (Brennerautobahn), Mautstelle Schönberg und Grenzübergang Brenner (auch B182)
A23/S2 (Südosttangente), zwischen Stadlau und Hirschstetten
S16 (Arlberg-Schnellstraße), vor Langen und St.Anton am Arlberg (Ausfahrten vor dem gesperrten Arlbergtunnel)
B7 (Brünner Straße), Großraum Poysdorf
B179 (Fernpass Straße), zwischen Füssen und Nassereith
B320 (Ennstal Straße), Baustellenbereich zwischen Liezen und Wörschach

Besonders viele Staus am 3. Juli-Wochenende erwartet

Wirklich intensiv wird es am dritten Juli-Wochenende mit dem Urlauberschwung aus Nordrhein-Westfalen, erwartet die ÖAMTC-Mobilitätsinformation. Ab dann dürfte es kein Wochenende ohne Stau geben. Besonders heftig sollte das Wochenende von 29. und 30. Juli werden, wenn in Bayern und Baden-Württemberg die Ferien beginnen, gleichzeitig aber auch bereits die ersten Urlauber die Heimreise antreten.

Im Rückreiseverkehr wird es an den ersten beiden September-Wochenenden so richtig eng. Zuerst kommen Ostösterreicher, Slowaken und Polen aus dem Urlaub zurück, dann werden Westösterreicher, Bayern und Baden-Württemberger für ein letztes Überschwappen der Reisewellen sorgen.

(APA/Red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Kontrollen am Flughafen Wien werden ausgeweitet
Ab Dezember werden am Flughafen Wien-Schwechat Passagiere, die außerhalb des Schengenraums einreisen oder aus dem [...] mehr »
Urlaub in Spanien: Do’s and Don’ts für eine entspannte, sichere Reise
Spanien ist das drittbeliebteste Urlaubsland der Österreicher. Was es alles zu beachten gilt, damit ihr Urlaub ein [...] mehr »
Maut-und Vignettenkosten auf Europas Autobahnen: Pkw-Reisekosten ab Wien
Sie verreisen diesen Sommer mit dem eigenen Pkw - und möchten vorab wissen, was Sie der Spaß in Sachen Maut kosten [...] mehr »
Verlängerung der Burgenland Schnellstraße: Pullendorfer Straße für Verkehr freigegeben
Am Montag wurde die Pullendorfer Straße (B61a) nach fast drei Jahren Bauzeit für den Verkehr freigegeben. Die [...] mehr »
ÖBB investieren rund eine Milliarde Euro in Sicherheitsmaßnahmen
Bis zum Jahr 2022 investieren die ÖBB rund eine Milliarde Euro in die Sicherheit. Mit dem Geld werden [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kanye West wehrt sich vor Gericht gegen enttäuschte Fans

Tara Reid: Nur noch Haut und Knochen!

“Wie Kardashians”: Politikerin lästert über “vulgäre” Middletons

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung