Akt.:

Sony präsentiert rundes 3D-Display

Sony präsentiert rundes 3D-Display © youtube.com
Sonys Forschungsabteilung hat ein 3D-Display entwickelt, das aus jeder Richtung und ohne Spezialbrille betrachtet werden kann.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Dabei ändert sich das Bild mit dem Winkel, aus der ein Nutzer auf den “RayModeler” blickt. Möglich macht das eine spezielle LED-Konstruktion, die insgesamt 360 Bilder in verschiedene Raumrichtungen projiziert. So entsteht ein wirklich räumliches Bild auf dem kompakten Display.

Dank Gestensensor ist es möglich, die Ausrichtung des dargestellten Objekts mit der Hand zu steuern. Das 3D-Display von morgen ist generell für interaktive Echtzeit-Anwendungen geeignet, so Sony. Der aktuelle Prototyp wurd im Rahmen der Computergrafikkonferenz SIGGRAPH vorgeführt.

Rundumsicht

Sonys 3D-Display verspricht eine Rundumsicht praktisch wie bei einem realen Objekt. Die speziellen LEDs des RayModeler werfen dazu in Ein-Grad-Schritten leicht unterschiedliche Bilder in verschiedene Richtungen. Das linke und rechte Auge des Betrachters sehen dann unterschiedliche Bilder. Dadurch entsteht ein Eindruck von Tiefe. Wer das Display umrundet, sieht dabei beispielsweise von vorne das Gesicht und von hinten das Haupthaar eines dargestellten Kopfes. Dabei verspricht RayModeler eine hohe Bildqualität mit 24 Bit Farbtiefe.

Das 360-Grad-Display ist nur 27 Zentimeter hoch und hat 13 Zentimeter Durchmesser. Daten von Computern oder anderen Geräten bezieht es über einen digitalen Videoeingang im Standfuß. Der User hat die Möglichkeit mit dem dargestellten Objekt zu interagieren, sofern die Bilddaten in Echtzeit erstellt werden. Entsprechend breit sieht Sony die Palette der möglichen Anwendungen. Sie reichen von der Visualisierung in Industrie oder Museen über Videospiele bis hin zu futuristischer 3D-Telekommunikation. Allerdings ist nach Sony-Angaben bisher keine kommerzielle Vermarktung geplant.

Ein RayModeler-Demovideo auf YouTube



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Kein “Uber” mehr für London
Der Fahrdienst Uber soll aus London verbannt werden. Die Verkehrsbehörde der britischen Hauptstadt gab am Freitag [...] mehr »
Größter Game Boy der Welt: Student bricht Weltrekord
Ein Student an der Universität Brüssel hat den größten Game Boy der Welt entwickelt und sich damit eine Eintragung [...] mehr »
Nervige Facebook-Freunde einfach stummschalten
Das soziale Netzwerk Facebook testet zur Zeit eine neue "Snooze"-Funktion. Diese macht es möglich Freunde, Seiten und [...] mehr »
Avril Lavigne: “gefährlichster” Promi im Netz
Ex-Pop-Prinzessin Avril Lavigne hat Amy Schumer als gefährlichsten Promi im Netz abgelöst. US-Softwarehersteller [...] mehr »
Darknet: Onlineshops für Drogen und Waffen – Aber auch “gute” Seiten
Das Darknet ist Terra incognita - "es ist unbekanntes, digitales Land". So schreibt der deutsche Autor Stefan Mey in [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung