Akt.:

Spanien will mit “Frischblut” an Leader Slowakei dranbleiben

Spaniens Erfolgtrainer Del Bosque ärgert sich über die Medien Spaniens Erfolgtrainer Del Bosque ärgert sich über die Medien
Titelverteidiger Spanien ist auf dem Weg zur EM 2016 in Frankreich als Qualifikations-Zweiter auf Kurs. Im Auswärtsspiel in Borisow beim viertplatzierten Weißrussland geht es für die im Umbruch befindlichen Iberer darum, am makellosen und drei Punkte voranliegenden Spitzenreiter Slowakei dranzubleiben. Der Überraschungs-Tabellenführer empfängt im Heimduell den Fünften der Gruppe C Mazedonien.

Korrektur melden


Seit dem Aus in der WM-Gruppenphase in Brasilien verlor “La Furia Roja” gegen Frankreich, Deutschland und die Niederlande jeweils ohne eigenen Torerfolg. In der Qualifikation läuft es mit zwölf Punkten aus fünf Spielen zwar deutlich besser, dennoch meinte Del Bosque: “Wir müssen an unserem Selbstvertrauen arbeiten”. Beim 2:1-Testsieg der Spanier über Costa Rica am Donnerstag gab Johan Venegas dem offensichtlich angeknacksten Selbstbewusstsein zwischenzeitlich einen weiteren Dämpfer (5.), doch Paco Alcacer (8.) und Cesc Fabregas (30.) drehten die Partie noch in der ersten Hälfte.

Auch ohne den angeschlagen nicht im Kader stehenden Champions-League-Sieger Andres Iniesta hatten die Spanier Chancen auf einen höheren Sieg, zeigten aber in der Defensive auch einige Unsicherheiten. “Natürlich ist Spanien in allen Belangen besser als wir, aber wenn wir geschlossen als Mannschaft auftreten, können wir sie fordern und ihre Schwächen aufdecken”, sagte Weißrusslands-Trainer Alexander Chazkewitsch und fügte hinzu: “Es gibt diese Schwächen, glaubt mir.”

Spanien-Trainer Vicente del Bosque treibt nach den Rücktritten einiger Leistungsträger, wie Xavi oder Xabi Alonso, den Kaderumbruch weiter voran. Gegen Costa Rica gab Barca-Neuzugang Aleix Vidal sein Debüt. Anders als die Katalanen, die Vidal nach einer starken Saison bei Europa-League-Sieger Sevilla verpflichtet hatten, sieht Del Bosque den 25-jährigen Flügelspieler vielmehr als Offensivmann, denn als Rechtsverteidiger. “Für mich ist er eher ein Offensivspieler, als einer der verteidigt”, sagte Del Bosque.

Vidals Neo-Teamkollege Gerard Pique wurde, wie schon im öffentlichen Training davor, von eigenen Fans ausgepfiffen. Grund dafür ist ein kleiner Seitenhieb des 28-Jährigen bei Barcas Triple-Feier, wo er Kevin Roldan gedankt hatte. “Mit ihm begann all das”, sagte Pique. Roldan war der DJ bei Cristiano Ronaldos exzessiver Geburtstagsfeier, die just nach der schmachvollen 0:4-Pleite im Derby gegen Atletico gestiegen war. Rückendeckung erhielt Pique vom Teamchef: “Es gibt eine große Anstiftung zum Hass in manchen Medien. Das nervt mich und macht mich sauer”, sagte Del Bosque und fügte in Richtung Fans hinzu: “Wer einen Nationalspieler auspfeift, pfeift die ganze Mannschaft aus.”

In Gruppe D trifft Weltmeister Deutschland drei Tage nach der 1:2-Testpleite gegen die USA im portugiesischen Faro auf die Auswahl von Gibraltar. Das punktlose Tabellenschlusslicht (Torverhältnis 1:27) trägt alle seine Heimspiele in der EM-Qualifikation in Portugal aus, da in dem britischen Überseegebiet am Südzipfel Spaniens kein von der UEFA für tauglich befundenes Stadion zur Verfügung steht.

Interimstrainer David Wilson will den “Gibs” wie sein Vorgänger wieder eine ultra-defensive Taktik verordnen. Im Hinspiel rang der Fußballzwerg der Elf von Trainer Joachim Löw ein 0:4 ab, eine Wiederholung des knappen Resultats von Nürnberg wäre für Gibraltar ein Riesen-Erfolg. In der FIFA ist Gibraltar übrigens immer noch nicht vertreten. Der Antrag ist aber gestellt. Die FIFA-Statuten verlangen eine staatliche Anerkennung des Territoriums, die Gibraltar nicht vorweisen kann. In der Qualifikation für die WM 2018 in Russland ist Gibraltar daher wieder nur Zuschauer.

Für Polen, das derzeit einen Zähler vor Deutschland (10) und den punktegleichen Schotten liegt, geht es gegen Georgien um einen Pflichtsieg und die Verteidigung der Tabellenführung. Im britischen Duell zwischen Irland und Schottland wollen die Schotten den Anschluss an die Spitze wahren.

In Gruppe I trennen Tabellenführer Portugal und Dänemark nur zwei Punkte. Cristiano Ronaldo und Co. gastieren ohne den angeschlagenen Real-Verteidiger Pepe beim Tabellenletzten Armenien, Dänemark trifft zuhause auf die bisher nur mit einem Zähler enttäuschenden Serben.

Slowenien empfängt in Ljubljana den unangefochtenen Gruppe-E-Spitzenreiter England (15 Punkte). Für das Team rund um dem früheren Red-Bull-Regisseur Kevin Kampl geht es um die Verteidigung von Platz zwei, die mit neun Zählern punktegleichen Schweizer treffen auswärts auf Litauen. In Belfast kommt es zum Spitzenspiel der Gruppe F. Die zweitplatzierten Nordiren (12 Punkte) könnten mit einem Heimerfolg über Leader Rumänien (13) die Tabellenführung übernehmen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Austria Lustenau von Viertligist Oedt aus dem Cup geworfen
Mit Austria Lustenau hat sich der zweite Fußballzweitligist innerhalb von zwei Tagen in der zweiten Runde des ÖFB-Cups [...] mehr »
Sturm und Wiener Großclubs setzen im Cup auf Rotation
Sturm Graz und Rapid Wien geben am Mittwoch in ihren Zweitrundenpartien des ÖFB-Cups den Ersatzspielern Gelegenheit, [...] mehr »
Cup-Partie zwischen Bad Gleichenberg und Admira verschoben
Das für Mittwoch angesetzte Zweitrundenduell im ÖFB-Cup zwischen Bad Gleichenberg und Bundesligist Admira Wacker [...] mehr »
Zidane verlängerte als Trainer von Real Madrid
Zinedine Zidane hat am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz seine Vertragsverlängerung mit Real Madrid [...] mehr »
Köln nach historisch schlechten Start vor wegweisendem Duell
Für den 1. FC Köln und Peter Stöger wird die Lage zunehmend ernster. Der besten Spielzeit seit 25 Jahren folgte der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung