Akt.:

“Spielen Sie Christkind”: Weihnachtsgeschenke für sozial benachteiligte Kinder

Wer möchte, kann sozial benachteiligten Kindern zu Weihnachten eine Freude machen. Wer möchte, kann sozial benachteiligten Kindern zu Weihnachten eine Freude machen. - © APA/BARBARA GINDL
Auch dieses Jahr starten der Samariterbund und die Österreichische Post AG die Aktion “Spielen Sie Christkind”. Dabei können kostenlos Pakete an sozial benachteiligte Kinder verschickt werden.

Korrektur melden

Bereits zum fünften Mal startet der Samariterbund gemeinsam mit der Österreichischen Post AG die Aktion “Spielen Sie Christkind”, bei der kostenlos Pakete an sozial benachteiligte Kinder verschickt werden können. Im Vorjahr konnte so über 6.300 Kindern, die von Armut betroffen sind, zu Weihnachten eine Freude gemacht werden.

“In Österreich sind rund 400.000 Kinder armutsgefährdet. Leider gehört es auch in Österreich zum Alltag, dass Kinder unter Armut leiden. Die finanzielle Situation erlaubt es vielen Eltern nicht, für ihre Kinder Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Hier möchten wir mit der Weihnachtsaktion ‘Spielen Sie Christkind’ eingreifen und den Kindern zeigen, dass jemand da ist, der an sie denkt. Wir haben bereits jetzt schon viele Anfragen von Menschen, die auch heuer wieder bei der Aktion mitmachen möchten”, sagt Reinhard Hundsmüller, Bundesgeschäftsführer des Samariterbundes.

6.300 sozial benachteiligte Kinder bekamen Geschenke

2013 wurde in Kooperation mit der Österreichischen Post AG erstmals die Aktion ‘Spielen Sie Christkind’ ins Leben gerufen: Dank der großartigen Unterstützung mehrerer tausend Menschen haben im vorigen Jahr rund 6.300 Kinder, die es im Leben nicht so gut getroffen haben, schöne Weihnachtsgeschenke bekommen.

“Für solche Kinder ist es keine Selbstverständlichkeit, dass sie am Heiligen Abend ein Geschenk erhalten. Wir haben mit dieser Aktion ermöglicht, dass jedes der Kinder ein neues Spielzeug erhält. Es ist wirklich wunderschön zu sehen, wie sie sich über die Packerln freuen. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die diese Aktion ermöglichen”, erklärt Reinhard Hundsmüller.

“Spielen Sie Christkind” wird zum fünften Mal durchgeführt

“Wir freuen uns, dass wir diese Aktion bereits zum fünften Mal gemeinsam mit dem Samariterbund so erfolgreich durchführen und dabei vielen Kindern eine Freude machen können. Es wird leider oft vergessen, dass es viele Menschen in Österreich gibt, die Hilfe benötigen. Darum ist diese Aktion so wichtig”, betont der Generaldirektor der Österreichischen Post AG, Georg Pölzl.

So funktioniert das Schenken

Wer ein Geschenk spenden will, füllt im Internet auf  www.post.at/geschenkpaket einfach das Bestellformular aus und fordert eine Paketmarke für den Gratis-Versand an. Ein paar Tage später wird die Paketmarke, ein Geschenk-Anhänger für das Packerl sowie eine Info-Karte zum Geschenk kostenlos mit der Post geliefert. Wer einem Kind zu Weihnachten eine Freude machen möchte, sucht ein neues Geschenk aus, das ungefähr einen Wert von 20 bis 40 Euro hat, und verpackt es weihnachtlich. Danach macht man das Geschenk inklusive Info-Karte versandfertig und gibt es mit der Paketmarke versehen bis zum 15. Dezember 2017 in einer Post-Geschäftsstelle ab. Das Paket darf nicht schwerer als max. 31,5 kg sein, und die längste und die kürzeste Seite des Paketes dürfen in Summe 120 cm nicht überschreiten. Die Mindestmaße für ein Paket sind 15 x 21 cm. Die häufigsten Kinderwünsche sind Lego, Playmobil, Scooter Brett-und Kartenspiele, Malkästen, Puppen, Kuscheltiere, Barbies, Bücher, Spielzeugautos sowie Musikinstrumente (Trommel, Flöte etc.)

Samariter überbringen Weihnachtsgeschenke

Die Geschenk-Pakete werden von der Post gratis an eine der Samariterbund-Sammelstellen in ganz Österreich geschickt. Rechtzeitig vor Weihnachten überbringen haupt- und ehrenamtliche Samariter in ganz Österreich die Pakete persönlich an Kinder aus sozialen Einrichtungen und benachteiligten Familien.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Vorarlberg: Müllberge nach Weihnachten
Die Vorarlberger Abfallentsorger haben in den Tagen nach Weihnachten alle Hände voll zu tun. mehr »
Bundespräsident spricht 13 Weihnachtsbegnadigungen aus
Bundespräsident Alexander Van der Bellen sprach bei der heurigen Weihnachtsamnestie 13 Personen frei. Für die [...] mehr »
Ein TV-Klassiker zu Weihnachten: Das Quiz zu Aschenbrödel
Im Netz entdeckt: "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - wie gut kennst du den Weihnachtsklassiker?" mehr »
Wenn das Christkind das falsche Geschenk erwischt hat…
Schön war's an Weihnachten. Die Geschenke sind ausgepackt, alle haben sich artig bedankt - und bei so manchen schleicht [...] mehr »
10 Erzählungen über Jesus Christus
Jesus von Nazareth lebte vor 2000 Jahren in der kleinen Stadt Bethlehem im Römischen Reich. Als Baby entkam er nur [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

“Sex-Bachelor” Daniel Völz? Endlich äußert er sich selbst

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung