Akt.:

Spotify: Neue Alben in Zukunft nicht mehr kostenlos

Spotify hat über 100 Millionen Nutzer Spotify hat über 100 Millionen Nutzer - © APA
Der Musik-Streaming-Marktführer Spotify gibt jahrelangem Druck der Musikbranche nach und und lässt zu, dass neue Alben nur in der kostenpflichtigen Version verfügbar sind.

Korrektur melden

Der Deal mit dem weltgrößten Musikkonzern Universal Music sieht vor, dass Künstler ihre vollständigen frischen Alben für zwei Wochen auch nur Abo-Kunden zugänglich machen können, wie Spotify mitteilte. In der kostenlosen Version sollen in dieser Zeit die Single-Auskopplungen zu hören sein.

Plattenfirmen machten Druck

Spotify hatte sich lange gegen Forderungen der Industrie gesträubt, die Premium- und Gratis-Varianten unterschiedlich zu bestücken. Die Plattenfirmen beharren darauf, Hörer stärker in die kostenpflichtige Version zu drängen.

Dabei betonen Streaming-Anbieter wie Spotify oder Deezer, Gratis-Versionen seien ein wichtiges Instrument, um Nutzer zu binden, die später auch für Abo-Modelle gewonnen werden könnten. Andere Dienste wie Apple Music oder Napster verzichten dagegen auf einen kostenlose Variante.

Börsengang erwartet

Die langfristige Vereinbarung mit Universal Music ist ein Meilenstein für Spotify, der den Weg für einen Börsengang des Musikdienstes ebnen könnte. Laut Medienberichten arbeiteten die Partner bisher auf Basis monatlich verlängerter Deals.

Spotify ist die klare Nummer eins beim Streaming mit 50 Millionen zahlender Abo-Kunden und mehr als 100 Millionen Nutzern insgesamt.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Leak: Nach diesen Regeln löscht Facebook
Facebooks internes Regelwerk über den Umgang mit gemeldeten Inhalten zeigt eine hohe Toleranz bei Inhalten, die Gewalt, [...] mehr »
Kostenlos ins Internet bei den WLAN-Hotspots in Wien
Wie in andere Großstädten rund um den Globus finden sich auch in Wien unzählige Plätze und Lokalitäten, die über [...] mehr »
Börsenguru Marc Faber: „Tesla ist wertlos“
Der Schweizer Ökonom Marc Faber zeichnet mal wieder ein düsteres Bild von Tesla. Geht es nach dem Börsenexperten und [...] mehr »
Risiko bei WhatsApp! Vorsicht vor dieser neuen Betrugswelle
Es ist wieder einmal eine WhatsApp Kettennachricht im Umlauf. Die neueste Betrugsmasche ist, den Empfängern der [...] mehr »
Google baut den allwissenden und allgegenwärtigen Computer
Die Maschinen werden immer schlauer. Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O präsentiert der Internet-Konzern eine [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

GNTM-Outtakes: Lustige Versprecher, Grimassen und nervige Fliegen!

Victoria Swarovski hat sich getraut

Pamela Anderson: Was ist nur mit deinem Gesicht passiert?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung