Akt.:

Staatsschutzgesetz: Grüne und FPÖ drohen mit VfGH

Sollte das Staatsschutzgesetz in der im Innenausschuss beschlossenen Form im Plenum abgesegnet werden, wird es umgehend beim Verfassungsgerichtshof landen. Grüne und FPÖ haben bereits vereinbart, dann gemeinsam einen Drittelantrag zu stellen, erklärte der Grüne Sicherheitssprecher Peter Pilz am Mittwoch gegenüber der APA. Er ist sicher, dass der VfGH das Gesetz kippen wird.


Hauptfehler sind für Pilz die fehlende richterliche Kontrolle bei der Telefonüberwachung und der viel zu große Deliktekatalog. Damit würde die Vorratsdatenspeicherung – die der VfGH gekippt hat – durch die Hintertüre wieder eingeführt.

Und mit dem geplanten Deliktekatalog wäre “mindestens eine Million Menschen in Österreich” zu überwachen. Denn der Staatsschutz müsste dann schon jemanden beobachten, der “verdächtigt wird möglicherweise in der Zukunft ein Hassposting zu schreiben”. Damit liege die Regelung “tief in der Unverhältnismäßigkeit” – wäre also verfassungswidrig, meint Pilz.

Im Innenausschuss haben SPÖ und ÖVP zwar angekündigt, mit der kritischen Opposition bis zum endgültigen Beschluss im Plenum noch über Änderungen zu verhandeln. Aber Pilz erhebt schon jetzt – auch in Gesprächen mit kritischen Verfassungsjuristen -, was alles verfassungswidrig sein könnte, “damit wir den Drittelantrag dann fertig haben”. Die Grünen müssen den Antrag gemeinsam mit der FPÖ stellen, weil dafür ein Drittel der 183 Abgeordneten nötig ist.

Nicht nur die Parlamentarier, auch Rechtsanwälte-Präsident Rupert Wolff hat bereits angekündigt, das Staatsschutzgesetz vor den VfGH zu bringen, wenn keine richterliche Kontrolle eingefügt wird.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Russland kündigt Fortsetzung der Luftangriffe in Syrien an
Russland will seine Luftangriffe in Syrien zur Unterstützung der Regierungstruppen fortsetzen - ungeachtet der Drohung [...] mehr »
Hinkley Point – London und EDF unterzeichneten Vertrag für AKW-Bau
Die umstrittene Erweiterung des britischen Atomkraftwerks Hinkley Point ist besiegelt. Vertreter der britischen [...] mehr »
Stille Trauer um früheren israelischen Präsidenten Peres
In Jerusalem haben am Donnerstag Politiker und Bürger dem verstorbenen Ex-Präsidenten Shimon Peres die letzte Ehre [...] mehr »
“Gruselig” – Lachender syrischer UNO-Botschafter sorgt für Empörung
Die Reaktion des syrischen UNO-Botschafters auf eine Frage nach bombardierten Krankenhäusern sorgt für Empörung. mehr »
Böhmdorfer über VfGH empört – Schnizer nennt sich befangen
FPÖ-Anwalt Dieter Böhmdorfer hat die Nicht-Distanzierung des Verfassungsgerichtshofs von Äußerungen seines Richters [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promischreck küsste Kim Kardashian in Paris auf den Po

Video: Die Smoothie-Rezepte der Stars zum Nachmixen

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung