Akt.:

Stadlober kletterte mit zweitbester Zeit zu Tour-Rang fünf

Top-Platzierung für Stadlober Top-Platzierung für Stadlober - © APA (AFP)
Langläuferin Teresa Stadlober hat die Tour de Ski nach der zweitbesten Berglaufzeit auf die Alpe Cermis auf dem fünften Rang abgeschlossen – so gut wie noch nie. Schneller als die am Vortag zu ihrem ersten Weltcup-Podestplatz gestürmte Radstädterin kletterte am Sonntag nur Gesamtsiegerin Heidi Weng aus Norwegen die steile Piste im Fleimstal hinauf.

Korrektur melden

“Es war eine unbeschreibliche Tour de Ski für mich. Und zum Abschluss noch zwei Podiumsplatzierungen in zwei Tagen”, jubelte die im Gesamtweltcup an die fünfte Stelle vorgestoßene Stadlober. 24 Stunden nach Platz drei im Klassik-Massenstart holte sie in der Skating-Bergverfolgung auf das vor ihr gestartete Trio Ingvild Flugstad Östberg (NOR), Jessica Diggins (USA) und Krista Pärmäkoski auf, im Ziel fehlten ihr aber noch 11,7 Sekunden auf die viertplatzierte Finnin.

“Ich musste alles alleine laufen und zu Beginn des Anstiegs hatte ich bereits eine Minute Rückstand auf die Läuferinnen vor mir. Der letzte Kilometer war dann unglaublich hart. Ich hatte mit Seitenstechen zu kämpfen und versuchte nur mehr, ins Ziel zu kommen”, schilderte Stadlober den gefürchtet steilen Anstieg. Das mit Abstand beste Tour-Ergebnis steht für das ÖSV-Aushängeschild aber dennoch zu Buche. Im Vorjahr war sie mit der viertschnellsten Berglaufzeit Neunte geworden.

Dieses Mal steigerte sich die Tochter von Ex-Staffel-Weltmeister Alois Stadlober noch einmal und bestätigte ihre mehrfach gezeigten Top-Sechs-Leistungen aus dem Dezember auch beim ersten Saisonhöhepunkt. Herausragend war ihre überlegene Bestzeit in der Skating-Verfolgung in Lenzerheide am Neujahrstag.

Dank ihrer Tour-Leistungen darf sich die 24-Jährige auch berechtigte Hoffnungen auf Olympia-Spitzenplätze machen. Die Vorbereitung auf die Winterspiele wird Stadlober nach drei Tagen Erholung aufnehmen, die letzten Renntests wird sie Ende des Monats beim Heimweltcup in Seefeld absolvieren.

Bei den Winterspielen im Februar werden im Gegensatz zu Tour wieder alle Topstars mit dabei sein. Diesmal fehlten beim prestigeträchtigen Etappenrennen unter anderem Rekordweltmeisterin Marit Björgen (NOR) und die vor Weihnachten im Gesamtweltcup führende Schwedin Charlotte Kalla.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Weirather vermisst gegen den Strom schwimmende Typen
Kitz-Vermarkter Harti Weirather vermisst im heutigen Skizirkus "gegen den Strom schwimmende Typen" wie Hermann Maier. [...] mehr »
Mowinckel Halbzeitführende im Kronplatz-Riesentorlauf
Ragnhild Mowinckel führt nach dem ersten Durchgang des Weltcup-Riesentorlaufs am Kronplatz. mehr »
Jasmin Berchtold holt Bronze und EM-Ticket
Jasmin Berchtold (SC Egg) belegte bei der Internationalen österreichischen Meisterschaft im Skiathlon (5 km Klassisch + [...] mehr »
Hirschbühl muss in Schladming “eine Bombe starten”
Der Lauteracher Weltcup-Rennläufer Christian Hirschbühl hat noch eine Chance auf den Olympia-Slalom. Allerdings nur [...] mehr »
99 Goldmedaillen im ASVÖ-Sporttag
Unter dem Motto „Sportarten kennen lernen und ausprobieren“ veranstaltete der Vorarlberger Schiverband und der ASVÖ [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Für den Klimaschutz: Schwarzenegger trifft in Wien auf Van der Bellen und Kurz

Tag 4 im Dschungelcamp 2018: Fünf Sterne und “Rokoko-Appläuschen”

Cindy Crawford jubelt bei Paris Fashion Week – über ihren Sohn

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung