Akt.:

Stadlober zeigte bei Tour als Achte auf – Norweger überlegen

Machtdemonstration von Siegerin Therese Johaug Machtdemonstration von Siegerin Therese Johaug
Langlauf-Hoffnung Teresa Stadlober hat am Samstag bereits auf dem zweiten Teilstück der Tour de Ski aufgezeigt. Die 22-jährige Salzburgerin holte in Lenzerheide mit Platz acht über 15 km klassisch mit Massenstart ihr bestes Saisonergebnis im Weltcup. Der Sieg ging überlegen an die neue Gesamtführende Norwegerin Therese Johaug. Ihr Landsmann Martin Johnsrud Sundby setzte sich bei den Herren durch.

Korrektur melden


Stadlober lief ein engagiertes Rennen, zeigte sich ständig im Vorderfeld. Einzig Johaug war von Beginn an außer Reichweite. Die Saison-Dominatorin nutzte bereits den zweiten Tag der Tour zu einer Machtdemonstration. Ihre Landsfrauen Ingvild Flugstad Östberg und Heidi Weng lagen als Zweite und Dritte bereits 37,9 bzw. 76,2 Sekunden zurück.

Zwar verlor auch Stadlober als Achte 2:21,6 Minuten auf Johaug. Die Österreicherin, im Vorjahr bereits Tour-Zehnte, ließ aber zahlreiche Spitzenathletinnen hinter sich. Bisher war Rang neun Anfang Dezember im Skiathlon in Lillehammer ihr bestes Saisonresultat gewesen. Im Vorjahr war sie auf einer Tour-Etappe Sechste. Ein neuerliches Top-Ten-Ergebnis in der Endabrechnung des Saisonhöhepunktes ist das erklärte Ziel. Die zweite Österreicherin Nathalie Schwarz lief auf Platz 37.

In der Gesamtwertung der Tour de Ski liegt Stadlober nach zwei Teilstücken auf Rang 13. Der Rückstand der Salzburgerin auf Spitzenreiterin Therese Johaug beträgt 3:26,4 Minuten. Der Kampf um den Tour-Gesamtsieg könnte ein norwegisches Duell werden. Johaug liegt nur 4,5 Sekunden vor ihrer Landsfrau Östberg. Die drittplatzierte Heidi Weng, ebenfalls aus Norwegen, ist bereits 1:45,2 Minuten zurück.

Bei zwei weiteren Massenstart-Rennen in der klassischen Technik hat Stadlober kommende Woche in Oberstdorf (6. Jänner) und im Val di Fiemme (9. Jänner) erneut die Chance auf Spitzenplatzierungen. Vorerst steht am Sonntag (13.20 Uhr) in der Schweiz aber noch ein Verfolgungs-Bewerb über 5 km Skating auf dem Programm. Die Tour-Entscheidung fällt am 10. Jänner mit einem Bergrennen auf die Alpe Cermis.

Auch bei den Herren setzte sich auf der zweiten Etappe mit Martin Johnsrud Sundby der Topfavorit aus Norwegen durch. Er übernahm damit die Führung im Gesamtklassement übernommen. Der Tour-Sieger der vergangenen zwei Jahre gewann den Massenstart-Bewerb über 30 km in 1:14:48,3 Stunden vor seinen Teamkollegen Petter Northug, Didrik Toenseth und Sjur Roethe, die schon über 30 Sekunden zurücklagen.

Als bester Österreicher belegte Bernhard Tritscher mit 3:26,3 Minuten Rückstand Rang 32. Die dritte Etappe am Sonntag führt als Verfolgungs-Wettkampf über zehn Kilometer in der freien Technik.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Ski alpin: Robert Brunner 64-jährig gestorben
Der über viele Jahre im Skiweltcup als Betreuer wirkende Südtiroler Robert Brunner ist in der Nacht auf Mittwoch im [...] mehr »
Miller will zurück in Weltcup und klagt Head
Der alternde Superstar Bode Miller plant offenbar doch ein Comeback im alpinen Ski-Weltcup. Wie US-Medien berichteten, [...] mehr »
Andreas Matt beendete erfolgreiche Ski-Cross-Karriere
Österreichs Ski-Cross-Nationalmannschaft wird ab der kommenden Saison ohne Andreas Matt antreten. Der bald 34-jährige [...] mehr »
Düringer, Egger, Maurer bei Titelkämpfen
„Mitten im Sommer“ starten die Biathleten mit den österreichischen Meisterschaften im Einzelbewerb in Hochfilzen in [...] mehr »
Weltcup-Gesamtwertung für Vonn in WM-Saison kein Thema
US-Skistar Lindsey Vonn hat in der WM-Saison nach eigenen Angaben keine Ambitionen auf ihren fünften Sieg im [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung