Akt.:

stadt.fest.wien 2017: Per App Codes knacken und Events in allen Wiener Bezirken finden

Ein neuartiges Konzept beim 33. Stadtfest in der Bundeshauptstadt Ein neuartiges Konzept beim 33. Stadtfest in der Bundeshauptstadt - © Verein Wiener Stadtfeste
Das 33. Stadtfest der Wiener ÖVP am 2. September 2017 soll laut Gernot Blümel in einem international einzigartigen Format über die Bühne gehen. Eine “Verknüpfung von realer und virtueller Welt” soll in einer Art “Grätzeljagd” zu Events quer in allen Bezirken stattfinden.

Korrektur melden

70 Fest-Stationen werden beim “stadt.fest.wien” erstmalig in den 23. Bezirken verteilt, unter der Hilfestellung einer Smartphone-App, die in den Download-Stores von Google und Apple gratis verfügbar ist, sollen diese dann a la “Pokemon Go” gesucht und gefunden werden. Dadurch soll nicht nur die eigene Stadt bzw. der eigene Bezirk besser erschlossen, sondern auch die Perspektive darauf besser dargestellt werden.

“Jeder bekommt so sein eigenes stadt.fest.wien – und ist doch Teil einer großen Geschichte, die alle Besucherinnen und Besucher miteinander verbindet”, so Florian Neumann, Projektleiter und Konzeptionist des stadt.fest.wien 17 von der Agentur Hallamasch CAE.

Neues Konzept beim stadt.fest.wien lädt zum Rätselraten via Smartphone-App

Über das “Knacken verschiedener Codes” dürfen so etwa bei den jeweiligen Events unter anderem Boxtechniken oder Tanzschritte von Thai-Box-Weltmeister und “Dancing Star” Fadi Merza einverleibt, persönliche Songeinlagen von Zoe Straub samt Band genossen oder Gesangsunterricht von Opernsänger Clemens Unterreiner erlernt werden. Abseits davon wird es auch Eis und Mehlspeisen als Belohnungs-Leckerbissen via “stadt.fest.punschkrapfen” geben, ein “stadt.fest.taxi” wird eigens eingerichtet und was es mit dem “stadt.fest.strand” auf sich hat, darf ebenfalls selbst erkundet bzw. erlebt werden.

Ab 13 Uhr können alle Infos zum neuen Stadtfest im “stadt.fest.campus” auf der Mariahilfer Straße 47 im ehemaligen “Forever 21” eingeholt werden, der Ausklang am Abend erfolgt am “stadt.fest.campus” via  “stadt.fest.disco”.

Torten-Eis und stadt.fest.punschkrapfen bei AÏDA

Auch die Traditions-Café-Konditorei AÏDA beteiligt sich am 2. September an dem Codes-Spiel des stadt.fest.wien. Findet man per Code die richtige Filiale, bekommt man u.a. türkise stadt.fest.punschkrapfen. Auch Torten-Eis wird verteilt und zwar von Sängerin Rebecca_1147, der Tochter von Peter Rapp, die diese Aktion eventuell sogar mit einem Ständchen begleitet.

>> Weitere aktuelle Infos auf der FB-Seite von stadt.fest.wien

(Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Darknet: Onlineshops für Drogen und Waffen – Aber auch “gute” Seiten
Das Darknet ist Terra incognita - "es ist unbekanntes, digitales Land". So schreibt der deutsche Autor Stefan Mey in [...] mehr »
:-) 35 Jahre Smiley – Mehr als nur ein Zeichen
Heute vor genau 35 Jahren wurde die Kommunikationswelt revolutioniert: Der Smiley erschien auf der Bildfläche der [...] mehr »
Anmeldefrist für erste FIFA-eBundesliga gestartet
Heuer findet in Österreich zum ersten Mal die FIFA eBundesliga statt. Die Anmeldefrist für die besten [...] mehr »
Geräusche sehen – Brille für Taube
Forschern ist es gelungen eine Brille zu entwickeln, die es möglich macht, Geräusche zu sehen. Diese Erfindung könnte [...] mehr »
“Judenhasser” – Facebook ließ gezielte Werbung an Antisemiten zu
Facebook, eines der größten Werbe-Unternehmen der Welt, hat in der Vergangenheit seinen Anzeigen-Kunden ermöglicht, [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung