Akt.:

Starke Exportzuwächse der Vorarlberger Wirtschaft

Die Exporte der Vorarlberger Unternehmen sind im ersten Halbjahr 2006 gegenüber dem Jahr zuvor um rund elf Prozent auf 3,14 Milliarden Euro gestiegen. Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung prognostiziert für Österreich im Jahr 2006 eine reale Steigerung der Warenexporte um zehn Prozent und beschreibt den Export als wichtigste Säule des Wirtschaftsaufschwungs. Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Wirtschaftslandesrat Manfred Rein sehen darin eine Bestätigung, “dass Leistungen der Vorarlberger Wirtschaft trotz massivem Wettbewerbsdruck auf den internationalen Märkten nach wie vor gefragt sind”.

Korrektur melden

Entwicklung der Exporte der Vorarlberger Unternehmen:

     Jänner bis Juni    Jänner bis Dezember
in Mio.Euro in Mio.Euro
1996 1.417 2.835
1997 1.546 3.202
1998 1.750 3.580
1999 1.922 3.916
2000 2.193 4.528
2001 2.338 4.713
2002 2.380 4.861
2003 2.443 5.015
2004 2.647 5.422
2005 2.828 6.018
2006 3.144

Landeshauptmann Sausgruber: “Rund zwei Drittel aller Exporte gingen in die EU-Staaten. Obwohl es in Teilbereichen auch Schwierigkeiten gibt, ist die Entwicklung positiv. Wir werden daher unsere Anstrengungen fortsetzen und hoffen, daß die Dynamik der Unternehmen und ihren hochmotivierten Mitarbeiter aufrecht bleibt”.

Insgesamt wurden im Handel mit den EU-25 Exportsteigerungen um 13 Prozent erzielt. Die größten absoluten Zuwächse konnten in Deutschland (+102 Millionen Euro) und Italien (+60 Millionen Euro) erreicht werden. Die Exporte in jene zehn Staaten, die seit der Osterweiterung 2004 zur EU gehören, stiegen um rund 20 Prozent auf 175 Millionen Euro steigern – nach Polen wurden um über 50 Prozent mehr Waren exportiert als im Vergleichszeitraum 2005. Hervorragende Ergebnisse konnten außerdem in Liechtenstein, Kroatien und China erreicht werden.

Die wichtigsten Exportländer der Vorarlberger Wirtschaft im ersten Halbjahr 2006:

                                Jänner bis Juni 2006
Rang Staat Mio.Euro % Veränd. Anteil am Exportvolumen
05/06 % %-kum.
1 Deutschland 970,7 11,7 30,9 30,9
2 Schweiz 393,0 4,9 12,5 43,4
3 Italien 328,4 22,6 10,4 53,8
4 Frankreich 136,5 8,2 4,3 58,2
5 Ver.Königreich 134,9 -1,7 4,3 62,5
6 Liechtenstein 133,5 26,8 4,2 66,7
7 USA 124,6 8,7 4,0 70,7
8 Spanien 101,1 -0,3 3,2 73,9
9 Schweden 52,4 26,0 1,7 75,5
10 Niederlande 51,7 45,1 1,6 77,2
11 Belgien 46,1 7,0 1,5 78,7
12 Polen 42,5 53,8 1,4 80,0
13 Japan 41,1 5,7 1,3 81,3
14 Ungarn 38,2 15,2 1,2 82,5
15 Tschechische Rep. 35,7 12,6 1,1 83,7

Überdurchschnittliche Exportzuwächse gab es vor allem bei Metallwaren, Möbeln und Beleuchtungskörpern, Kunststoffen, Fahrzeugteilen sowie bei Stromlieferungen.

Eisen- und Metallwaren Mit einem Warenwert von 668 Millionen Euro und einem Exportplus von 19 Prozent war dies in der ersten Hälfte des Jahres 2006 die erfolgreichste Warengruppe. Rund 21 Prozent aller exportierten Waren wurden als Eisen- und Metallwaren ins Ausland abgesetzt. Verkauft wurden Eisen- und Metallwaren überwiegend in die EU (58 Prozent), EFTA-Länder (20) und nach Nordamerika (13), wobei die wichtigsten Ausfuhrmärkte Deutschland, Schweiz, USA, Italien und Liechtenstein waren.

Kessel, Maschinen, Apparate Nach einem großen Plus im ersten Halbjahr 2005 konnte in der ersten Hälfte des Jahres 2006 eine Steigerung um vier Prozent erreicht werden. Das Exportvolumen stieg auf 508 Millionen Euro, wobei die meisten Waren in die Nachbarländer Deutschland, Schweiz und Liechtenstein ausgeführt wurden. Der Marktanteil der ins Ausland abgesetzten Kessel, Maschinen und Apparate betrug rund 16 Prozent an den Gesamtexporten.

Nahrungs- und Genussmittel Exportsteigerungen gab es u.a. bei Frucht- und Gemüsesäften sowie Kaffee und Tee. Einbußen wurden u.a. bei Molkereierzeugnissen und Honig verzeichnet. In die EU wurden 78 Prozent aller Nahrungs- und Genussmittel abgesetzt, wobei die wichtigsten Abnehmer Deutschland (Exportanteil 40 Prozent), Italien (17) und die Schweiz (7) waren. Der Marktanteil der ins Ausland abgesetzten Nahrungs- und Genussmittel betrug bei 391 Millionen Euro rund zwölf Prozent des Gesamtvolumens.

Möbel, Bettwaren, Beleuchtung Diese Warengruppe konnte das gute Ergebnis des Vorjahres auch in der ersten Hälfte 2006 bestätigen. Das Exportvolumen betrug 364 Millionen Euro (+15 Prozent).

Textilien und Bekleidung Obwohl hier auf dem internationalen Markt ein besonders starker Wettbewerb herrscht, stieg der Exportwert im Halbjahreszeitverlauf erstmalig seit 1998 geringfügig um 2,5 Prozent auf 351 Millionen Euro.

Elektrische Maschinen und Apparate Insgesamt wurden elektrische Maschinen und Apparate im Wert von 243 Millionen Euro exportiert. Die Zuwachsrate betrug zwölf Prozent. Besonders erfolgreich waren die Vorarlberger Exporteure im ersten Halbjahr 2006 in der Schweiz und Italien (+4 Millionen Euro) sowie in Indien (+3 Millionen Euro).

Kunststoffwaren Die Exporte von Kunststoffen, chemischen und pharmazeutischen Produkten erhöhten sich um 22 Prozent und betrugen im ersten Halbjahr 2006 rund 203 Millionen Euro. Zwei Drittel der Exporte von Kunststoffwaren gingen in die Nachbarländer Deutschland und Schweiz.

Fahrzeuge, Fahrzeugteile Hier konnte das Exportvolumen nach einem Plus von 22 Prozent im ersten Halbjahr 2005 nun um weitere 20 Prozent auf 103 Millionen Euro erhöht werden. Wichtigster Absatzmarkt für Vorarlbergs Unternehmen ist dabei Italien. Allein dort stieg der Absatz von 15 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2004 auf 54 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2006.

Strom Die Stromexporte sind auf 70 Millionen Euro gestiegen. Der wichtigste Stromabnehmer ist Deutschland mit einem Anteil von 92 Prozent.

Optische Geräte und Musikinstrumente Der Exportwert in dieser Warengruppe betrug 59 Millionen Euro (+13 Prozent). Nach Deutschland wurden Waren im Wert von 14 Millionen Euro exportiert, nach Liechtenstein für fünf Millionen und in die USA und die Schweiz für je vier Millionen.

Papier und Papierwaren Hier gingen die Exporte im ersten Halbjahr 2006 um zehn Prozent auf 62 Millionen Euro zurück. Rund 79 Prozent davon gingen in die Nachbarstaaten Deutschland und Schweiz.

Holz und Holzwaren Der Exportwert verdoppelte sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2005 auf 59 Millionen Euro und fiel im ersten Halbjahr 2006 auf 49 Millionen Euro. Die Hälfte der Waren ging in die Schweiz und nach Italien.

Exporte der Vorarlberger Wirtschaft nach Warenobergruppen:

Warenobergruppen                  Jänner bis Juni   Veränderung
2005 2006 2005/06
in Mio. Euro in %

Nahrungs- und Genussmittel 358,7 391,3 9,1
Erdölprodukte, Strom 39,6 69,8 76,5
Chem.u.Pha. Produkte, Kunststoff 166,9 203,0 21,7
Holz und Waren daraus Holzkohle 58,7 48,5 -17,2
Papier und Papierwaren 68,7 61,9 -9,9
Textil., Garne u. Gewebe 125,7 127,9 1,7
And. Textil. u. Bekleidung 216,9 223,3 3,0
Eisen u. Metallwaren 561,2 668,5 19,1
Kessel, Maschinen, Apparate 489,8 508,0 3,7
El.Maschinen,Apparate u.el.Waren 217,5 242,7 11,6
Fahrzeuge 86,1 103,4 20,1
Opt. u. Fotog. Geräte, Musik 52,1 59,0 13,3
Möbel, Bettwaren, Beleuchtung 317,9 364,4 14,6
Spielzeug, Spiele, Sportgeräte 16,6 17,8 7,4
Kunstgegenstände, Sammlungsstücke 0,2 0,3 42,6
Sonstige Waren 51,7 54,4 5,0
Gesamt 2.828,2 3.144,2 11,2

Exporte der Vorarlberger Wirtschaft nach Wirtschaftsblöcken und
Staaten

Jänner bis Juli (Mio. Euro)
%-Veränd.
02 03 04 05 06
2005/06
EU 1.510,7 1.583,9 1.689,2 1.844,6 2.079,3
12,7
Deutschland 716,7 755,1 808,6 868,7 970,7
11,7
Italien 178,2 208,4 235,7 268,0 328,4
22,6
Frankreich 104,3 102,4 120,0 126,2 136,5
8,2
Ver.Königreich 144,6 153,2 122,1 137,3 134,9
-1,7
Spanien 49,3 61,8 68,4 101,5 101,1
-0,3
Schweden 39,7 44,0 41,2 41,5 52,4
26,0
Niederlande 43,8 36,0 35,3 35,7 51,7
45,1
Belgien 36,6 30,4 36,5 43,1 46,1
7,0
Polen 21,0 21,2 20,2 27,6 42,5
53,8
Ungarn 33,5 28,3 29,3 33,2 38,2
15,2
Tschechische Rep. 43,0 40,7 40,5 31,7 35,7
12,6
Slowenien 19,7 19,1 24,4 28,9 28,6
-1,1
Dänemark 20,0 19,5 23,3 25,4 25,4
0,1
Portugal 11,5 14,5 21,9 17,7 19,1
7,7
Slowakei 16,9 14,1 13,6 13,7 15,2
11,0
Finnland 10,7 13,0 13,7 16,4 15,2
-7,9
Griechenland 9,0 9,3 10,7 10,0 11,1
11,3
Irland 5,7 5,2 7,1 5,4 9,6
78,2
Lettland 1,6 1,6 3,2 2,5 4,3
71,1
Litauen 1,2 2,5 2,3 2,5 3,8
49,4
Estland 1,0 1,1 2,0 2,5 3,5
38,6
Luxemburg 0,6 0,6 5,9 2,7 2,3
-15,0
Malta 1,1 1,2 2,1 1,2 1,5
19,6
Zypern 0,9 0,9 1,1 1,1 1,4
23,8
EFTA 447,4 462,4 495,9 498,3 543,4
9,1
Schweiz 354,9 369,7 368,9 374,7 393,0
4,9
Liechtenstein 78,7 79,2 112,2 105,3 133,5
26,8
Andere EFTA 13,9 13,5 14,8 18,3 16,9
-7,8
GUS 19,2 17,5 25,7 37,9 37,5
-1,3
And.europ.Staaten 45,7 50,6 66,5 91,9 85,3
-7,2
USA u. Kanada 144,1 125,4 133,2 139,0 152,0
9,4
And.amerik.Staaten 21,8 8,9 9,8 15,6 22,7
45,5
Asien 116,9 116,5 148,2 136,7 153,2
12,1
Japan 34,6 30,2 42,4 38,9 41,1
5,7
China 9,6 7,8 16,2 22,0 29,8
35,2
Ande.asiat.Staaten 72,7 78,4 89,6 75,7 82,3
8,6
Afrika 53,5 49,2 55,2 39,2 43,7
11,7
Australien 20,6 28,6 22,9 25,1 27,1
8,0
Gesamt 2.380,0 2.443,0 2.646,6 2.828,2 3.144,2
11,2

Rückfragehinweis: Landespressestelle Vorarlberg Tel.: 05574/511-20137 Fax: 05574/511-20190 Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67 mailto:presse@vorarlberg.at http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0051 2007-01-26/09:42



Mehr auf austria.com
Auftakt zum Winter RADIUS Fahrradwettbewerb
Am Freitag startet der Vorarlberger Winter RADIUS. Unter dem Motto „Fit durch den Winter – Radeln und gewinnen“, [...] mehr »
Land Vorarlberg sieht geglückten Start mit Gesundheitshotline 1450
Seit April 2017 gibt es die neue telefonische Gesundheitsberatung 1450 in Vorarlberg. Der Start ist geglückt, sagte [...] mehr »
Ab 23. Oktober kann der Heizkostenzuschuss in Vorarlberg beantragt werden
Auch im kommenden Winter werden Personen und Haushalte mit geringem Einkommen vom Land Vorarlberg mit einem [...] mehr »
Rhesi: Staatsvertrag mit der Schweiz fehlt noch
Das Hochwasserschutz-Groß-Projekt am Rhein - genannt Rhesi - geht im Herbst 2017 in die heiße Phase. Bis Jahresende [...] mehr »
NR-Wahl: 33.000 Vorarlberger beantragen Wahlkarte
Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) hat am Mittwoch einen Wahlappell an die Vorarlberger Bevölkerung gerichtet. Sie [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ließ sich Kendall Jenner den Po operieren?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Roberto Blanco: Patricia ist für ihn gestorben

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung