Akt.:

Startschuss zur Radrundfahrt in Dornbirn am Sonntag

Startschuss zur Radrundfahrt in Dornbirn am Sonntag
Dornbirn - Nach der quasi in letzter Minute wiedererlangten Lizenz will das Team Vorarlberg-Corratec bei der Österreich-Radrundfahrt, beginnend mit der Heim-Auftaktetappe am Sonntag im Ländle, wieder sportlich von sich reden machen.

 (16 Kommentare)

Korrektur melden

“Wir sind natürlich sehr froh, dass es noch geklappt hat. Das war eine turbulente Zeit. Nun können wir uns wieder auf das Radfahren konzentrieren”, betonte Team-Manager Harald Morscher.

Der Weltverband (UCI) hatte dem Team Mitte Juni aufgrund “schwerwiegender Reglementverletzungen”, die sich auf regelwidrige Beschäftigungsverhältnisse der Radprofis bezogen haben, die zweitklassige Rennlizenz entzogen. Am Donnerstag gewährte die UCI nach intensiven Bemühungen des Teams mit dem Österreichischen Verband dann aber doch noch rechtzeitig vor dem heimischen Saisonhöhepunkt eine drittklassige Continental-Genehmigung.

Morscher hofft, dass das Tauziehen keinen negativen Einfluss auf seine Fahrer gehabt hat. “Wir haben versucht, die Sportler bei Laune zu halten. Ich glaube nicht, dass das Training und die Einstellung gelitten haben”, so der ehemalige Rundfahrtsieger (1994) im Gespräch mit der APA.

Für den Ländle-Rennstall kommt dem ersten Abschnitt von Dornbirn nach Bludenz natürlich besondere Bedeutung zu. Morscher setzt bei der zu erwartenden Sprintankunft nach dem Teamaustritt von Rene Haselbacher dabei auf den Deutschen Rene Weissinger. Angesichts der starken Konkurrenz um den deutschen Topsprinter Andre Greipel (3 Etappensiege im Vorjahr) erwartet sich Morscher aber keine Wunderdinge. “Nichtsdestotrotz bin ich mir sicher, dass er eine super Figur abgeben wird”, so Morscher.

Im weiteren Verlauf in den Bergen erwartet sich das Team, dass der Schweizer Reto Hollenstein auf sich aufmerksam macht. Von den insgesamt fünf Österreichern sollen Josef Benetseder, Clemens Fankhauser und Christoph Sokoll für Teilerfolge sorgen. “Wir wollen jeden Tag um den Etappensieg kämpfen und für Furore sorgen”, bekräftigte Morscher. Damit wollen die Vorarlberger ihre zuletzt wohl einigermaßen irritierten Sponsoren bei der Stange halten. “Wenn wir uns nicht gut präsentieren, dann machen sich natürlich auch die Sponsoren Gedanken. Es ist ein hartes Geschäft”, sagte Morscher.

Nach der wiedererlangten Lizenz habe er von den Hauptsponsoren Land Vorarlberg und Radhersteller Corratec jedenfalls positive Signale erhalten, dass die Zusammenarbeit verlängert wird. Durch ein neueingeführtes, verschärftes Lizenzierungsverfahrens der UCI werde die Aufgabe nach der Rundfahrt aber keineswegs leichter, so Morscher. Die Lizenzunterlagen mit sämtlichen Sponsorvereinbarungen und Fahrerverträgen müssen für 2011 bereits eineinhalb Monate früher als bisher, am 1. Oktober, eingereicht werden. “Das wird vor allem für alle kleinen Teams schwierig. Aber wird werden alles versuchen, um wieder eine Professional-Lizenz zu bekommen”, meinte der Ex-Profi.

Neben den Vorarlbergern sind bei der 62. Auflage der Rundfahrt mit ARBÖ Gourmetfein Wels, dem Team Tyrol und die durch eingeleitete Dopingverfahren gegen drei Fahrer dezimierte Mannschaft KTM Gebrüder Weiss drei weitere österreichische Rennställe am Start. Die Welser Equipe etwa hat sich hohe Ziele gesteckt. “Ein Etappensieg wäre ein Traum,” erklärte Obmann Wilfried Luger. In der Gesamtwertung soll nach Top-15-Ergebnissen in den vergangenen zwei Jahren diesmal ein Platz unter den besten Zehn her.



Kommentare 16

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
„Advent ist a Leuchtn“
Adventkonzert mit dem Chor Los Amol und dem Jungbläserensemble der Stadtkapelle Dornbirn-Haselstauden mehr »
Rumoren bei Zumtobel – Aufsichtsrat tagte
Dornbirn - Beim Vorarlberger Leuchtenkonzern Zumtobel hat am Freitag der Aufsichtsrat getagt. mehr »
Graf wurde Vierter, Feuerstein wieder im Spitzenfeld
Beim zweiten FIS-Riesentorlauf in Solda (ITA) fuhr Vortagssieger Mathias Graf mit 0,49 Sekunden Rückstand auf Sieger [...] mehr »
Am Ende bleibt wohl nur noch ein Trio
In der neuen Regionalligasaison werden höchstwahrscheinlich nur noch drei Ländleklubs vertreten sein. Mehr dazu auf [...] mehr »
Messepark-Erweiterung: Land will nur 1.500 Quadratmeter zulassen
Dornbirn - Der Messepark hat im Oktober 2014 seine Erweiterungspläne präsentiert, derzeit läuft das Auflageverfahren. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung