Akt.:

Steirische Transformatoren sollen New York sicherer machen

Siemens hat dem amerikanischen Netzbetreiber Con Edison of New York Inc. sechs mobile Plug-and-Play-Transformatoren geliefert. Die Transformatoren wurden im Siemens-Werk im oststeirischen Weiz entwickelt und gefertigt. Die Transformatoren sollen das New Yorker Stromnetz stabiler machen, hieß es am Montag in einer Aussendung von Siemens. Über den Wert des Geschäfts wurde nichts verlautet.

Bei den Anlagen handelt es sich um neuartige Plug-and-Play-Transformatoren für den Notfalleinsatz. Die erste Installation sei in Rekordzeit von 30 Arbeitsstunden innerhalb von drei Tagen gemeinsam mit Energieversorger Con Edison erfolgreich durchgeführt worden. Gewöhnlich dauere es nach Ausfällen – beispielsweise nach extremen Wetterereignissen wie Hurrikanen oder anderen gravierenden Ereignissen an Umspannstationen – mehrere Wochen, um einen Transformator an den Bestimmungsort zu transportieren und zu installieren.

“Unser Konzept zur Netzverfügbarkeit ist ein echter ‘Erste-Hilfe-Kasten’ für Notfälle”, so Beatrix Natter, Chefin der Business Unit Transformers bei Siemens Energy Management. Die mobilen Transformatoren sind auch für geplante Abschaltungen während Wartungsintervallen vorgesehen.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Generaldirektor der Petroleum-Firma Addax in Genf verhaftet
Der Generaldirektor sowie der Leiter des Rechtsdienstes der Unternehmensgruppe Addax Petroleum in Genf sind verhaftet [...] mehr »
Höhere Tabaksteuer: Ab April wird Rauchen teurer
Ab 1. April wird die Steuer auf Zigaretten angehoben, der Preis für eine Packung soll laut einem Bericht von [...] mehr »
Rauchen wird ab 1. April teurer
Raucher müssen ab nächster Woche wieder etwas tiefer in die Tasche greifen. Da die Steuer auf Zigaretten weiter [...] mehr »
Karmasin: Familienfreundlichkeit braucht Flexibilität
Drei von vier Familienunternehmen in Österreich sehen in einem familienfreundlichen Umgang mit ihren Mitarbeitern einen [...] mehr »
Ex-Porsche-Chef Wiedeking scheidet bei Signa aus
Der frühere Porsche-Chef Wendelin Wiedeking (64) hat all seine Ämter bei dem Karstadt-Eigentümer Signa niedergelegt. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Beyoncé erfüllt einem Fan den letzten Wunsch

Pop-Legende Elton John wird 70

Oberösterreicherin Julia muss “Germany’s Next Topmodel” verlassen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung