Akt.:

Stimmung in der deutschen Wirtschaft sensationell verbessert

Stimmung in der deutschen Wirtschaft sensationell verbessert
Die deutschen Unternehmer haben offenbar alle Sorgen hinter sich gelassen. Mit einem so großen Anstieg wie noch nie seit der Wiedervereinigung setzte der Ifo-Geschäftsklimaindex am Freitag für die weitere Konjunkturentwicklung ein überraschendes Ausrufezeichen. “Die deutsche Wirtschaft ist wieder in Partylaune”, erklärte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Der Ifo-Geschäftsklimaindex, eine Befragung unter 7.000 Unternehmern, gilt als wichtiger Frühindikator der deutschen Wirtschaft. Gegenüber dem Juni legte der Index um 4,4 Punkte auf jetzt 106,2 Punkte zu. Der deutliche Anstieg kam vollkommen unerwartet, Experten waren von einem Rückgang ausgegangen. Ein so hoher Wert wie jetzt wurde zuletzt vor Ausbruch der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise gemessen.

Die Unternehmen berichteten demnach von einer erheblich verbesserten aktuellen Geschäftslage: Der entsprechende Teilindex stieg von 101,2 Punkten im Juni auf jetzt 106,8 Punkte. Auch die Erwartungen an das kommende halbe Jahr schätzen die Unternehmen deutlich besser ein als im Juni. Nach 102,5 Punkten im Vormonat fiel der Anstieg auf jetzt 105,5 Punkte zwar nicht so deutlich aus wie bei der Bewertung der aktuellen Lage. Der Teilindex erreichte aber dennoch seinen höchsten Stand seit fast 16 Jahren.

Ifo-Volkswirt Klaus Abberger sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Unternehmen hätten auch positive Signale für den Arbeitsmarkt ausgesandt. So werde die Beschäftigung nun eher wieder steigen. “Das tiefe Tal, das wir hatten, ist durchschritten.” Die Wirtschaft sei “mit sehr viel Schwung in den Sommer gestartet”.

Während in der Vergangenheit der Ifo-Geschäftsklimaindex von einzelnen Branchen nach oben gezogen wurde, waren diesmal alle Branchen am Anstieg beteiligt. Im verarbeitenden Gewerbe ist die Kapazitätsauslastung demnach inzwischen nur noch leicht unterhalb des langjährigen Durchschnitts, die Maschinen würden stärker ausgelastet als noch im Frühjahr. Für die Entwicklung im kommenden halben Jahr zeigte sich die Branche ebenfalls optimistisch.

Auch im Groß- und Einzelhandel sowie im Bauhauptgewerbe besserte sich das Klima. Im Handel bewerteten die Unternehmer sowohl die aktuelle Lage als auch die Aussichten positiver. Am Bau sehen die Unternehmen ihre aktuelle Lage erheblich günstiger als noch im Juni, dort schät



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Apple-Zulieferer ließ Schüler bis zu elf Stunden arbeiten
Apple hat eingeräumt, dass sein Zulieferer Foxconn in China Schüler in überlangen Schichten zur Fertigung des neuen [...] mehr »
9/11: Pächter von World Trade Center mit Airlines einig
16 Jahre nach dem Anschlägen vom 11. September in New York hat sich der Pächter des zerstörten World Trade Centers [...] mehr »
Leitl sieht Trendwende bei den Lehrlingszahlen
Heuer im Frühjahr ist erstmals seit 2008 die Zahl der Lehrlinge im ersten Jahr wieder leicht gestiegen. Die Trendwende [...] mehr »
Seilbahnbauer Doppelmayr mit leichtem Umsatzrückgang
Der Weltmarktführer im Seilbahnbau, die Vorarlberger Doppelmayr Holding AG, hat im Geschäftsjahr 2016/17 (per Ende [...] mehr »
Verhandlungen zum Handels-KV gehen in die dritte Runde
Die Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 400.000 Handelsangestellten gehen am Mittwochnachmittag in die dritte [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger

“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung