Akt.:

Stöger nach BVB-Trainingslager gelassen und hoffnungsfroh

Hoher Krankenstand in Stögers Truppe Hoher Krankenstand in Stögers Truppe - © APA (dpa)
Nur der hohe Krankenstand hat die ansonsten positive Bilanz von Borussia-Dortmund-Trainer Peter Stöger in der Wintervorbereitung getrübt. Beim verfrühten Rückflug vom Trainingslager in Spanien waren gleich neun erkrankte Profis des deutschen Fußball-Cupsiegers an Bord. Stöger hofft auf rasche Genesung. Pierre-Emerick Aubameyang bereite ihm keine Sorgen.

Korrektur melden

Mit gleich neun blassen, von einem Magen-Darm-Virus betroffenen Profis und zwei verletzten Spielern bestieg der BVB am Dienstag vier Stunden früher als ursprünglich geplant in Malaga den Flieger nach Dortmund. Die hinteren Reihen der Maschine waren für die vom Infekt betroffenen Profis reserviert – sie sollten in möglichst großer Entfernung zu den Gesunden im vorderen Bereich sitzen.

Das unglückliche Ende des Trainingslagers von Marbella konnte die Zuversicht von Stöger vor dem Rückrundenstart am 14. Jänner gegen Wolfsburg jedoch nicht trüben. “Wir hoffen, dass im Laufe der Woche wieder alle dazukommen”, kommentierte der Wiener die angespannte Personallage. “Ich glaube dennoch, dass die sechs Tage für uns hier wichtig waren, um uns näher kennenzulernen.”

Der Eindruck, der sich Stöger bei längeren Einheiten auf dem Rasen und in Einzelgesprächen eröffnete, erhöhte seine Vorfreude auf die zunächst nur bis zum Sommer befristete Amtszeit beim BVB. “Das ist ein ausgezeichneter Kader. Ich brauche im Grunde nichts dazu”, antwortete er auf Fragen nach etwaigen Wintertransfers für die im Herbst über Wochen kriselnde Mannschaft.

Die Rückkehr der von Verletzungen genesenen Stammkräfte wie Mario Götze, Lukasz Piszczek und Gonzalo Castro, die am Montag beim abschließenden Test gegen den belgischen Erstligisten Zulte Waregem (3:2) erstmals seit langer Zwangspause wieder zum Einsatz gekommen waren, festigte Stögers Vertrauen in das Team. Besonders erfreut war der Coach über die Fortschritte bei Marco Reus, der gut sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss ebenfalls nicht mehr weit von einem Comeback entfernt scheint. “Dass die Jungs, die lange raus waren, eine echte Option sind, das ist nach den paar Tagen in Marbella eigentlich die wichtigste Erkenntnis”, kommentierte Stöger.

Wie schon in seinen ersten BVB-Wochen legte er auch in Spanien seinen Fokus auf eine Stabilisierung der unter Vorgänger Peter Bosz wackeligen Defensive. Weltmeister Götze stellte gar eine merkliche Kurskorrektur bei der für ihre Offensivkraft bekannte Borussia in Aussicht: “Es muss die Prämisse sein, kein Gegentor zu bekommen. Vorne haben wir genug Qualität, Tore zu erzielen.”

Es sprach für die Gelassenheit von Stöger, dass er der Aufregung um Pierre-Emerick Aubameyang nichts abgewinnen konnte. Weder die verspätete Anreise des zuvor zur Wahl des afrikanischen Fußballers des Jahres eingeladenen Torjägers nach Marbella noch dessen Idee, einen Teil seiner Familie im Team-Hotel einzuquartieren, gab dem Coach zu denken.

“Ich habe die Familie die ganze Zeit nicht gesehen. Ich könnte noch nicht einmal sagen, dass sie wirklich im Hotel waren. Ich habe andere Jungs gesehen, die haben sich mit Leuten irgendwo im Cafe getroffen. Für mich ist das kein so großes Thema”, sagte Stöger.

(APA/dpa)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
ÖFB erfährt in Lausanne Gegner für Nations-League-Premiere
Für Österreichs neuen Fußball-Teamchef Franco Foda wird es am Mittwoch (12.00 Uhr) ernst. Die ÖFB-Auswahl erfährt [...] mehr »
ManUnited wieder umsatzstärkster Fußball-Club
Manchester United ist weiterhin der umsatzstärkste Fußball-Club der Welt. Das geht aus der Studie "Football Money [...] mehr »
Liverpool blamierte sich mit 0:1 bei Schlusslicht Swansea
Liverpool hat sich am Montagabend in der englischen Fußball-Premier-League blamiert. Die von Jürgen Klopp gecoachten [...] mehr »
Juventus Turin bleibt Napoli auf den Fersen
Juventus Turin bleibt SSC Napoli in der italienischen Fußball-Meisterschaft auf den Fersen. Der Titelverteidiger setzte [...] mehr »
Wechsel von Alexis Sanchez von Arsenal zu ManUnited perfekt
Viele haben um ihn gebuhlt, Manchester United hat das Rennen gemacht: Alexis Sanchez ist am Montag von Arsenal zum [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Tag 4 im Dschungelcamp 2018: Fünf Sterne und “Rokoko-Appläuschen”

Cindy Crawford jubelt bei Paris Fashion Week – über ihren Sohn

Mythos Kim Kardashian: Die 5 irrsten Verschwörungstheorien!

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung