Akt.:

Stoff statt Plastik: Mit Beeofix-Bienenwachstüchern Lebensmittel nachhaltig aufbewahren

Die Bienenwachstücher passen sich durch Handwärme jeder beliebigen Form an. Die Bienenwachstücher passen sich durch Handwärme jeder beliebigen Form an. - © Beeofix
von Verena Kaufmann-Plank - Zum Aufbewahren von Brot, Käse, Gemüse oder Obst wird meistens Alu- oder Plastikfolie verwendet. Wer auf der Suche nach einer wiederverwendbaren und plastikfreien Alternative zu den klassischen Wegwerfprodukten ist, sollte seine Lebensmittel mit Beeofix abdecken. Wir haben uns die nachhaltigen Bienenwachstücher näher angesehen.

Korrektur melden

Bienenwachstücher, die Müllvermeidung und Nachhaltigkeit für jeden Haushalt versprechen: Die Idee der Startup-Gründerin Christa Rohringer klingt nicht nur umweltschonend, sie erweist sich auch in der Praxis als ressourcenschonende Alternative zu herkömmlichen Wegwerfprodukten wie Alu- oder Plastikfrischhaltefolie.

2

Die wiederverwendbaren Beeofix-Bienenwachstücher riechen nicht nur sehr gut, es lassen sich damit auch zahlreiche Lebensmittel wie Brot, Obst, Gemüse, Käse uvm. ganz einfach einwickeln und aufbewahren. Auch Schüssel, Teller und Gläser können abgedeckt werden, denn dank der Wärme der Hände passt sich das Beeofix-Tuch allen Formen an. Nur für rohes Fleisch sollten die Tücher nicht verwendet werden.

Beeofix-Bienenwachstücher zum nachhaltigen Aufbewahren von Lebensmitteln

Beeofix-Bienenwachstücher gibt es seit Mai 2017. Die Idee entstand aus dem persönlichen Wunsch Rohringers, Müll im eigenen Haushalt zu vermeiden. Für die Tücher, welche in Handarbeit in Waidhofen a.d. Ybbs in NÖ hergestellt werden, werden regionale Rohstoffe und upgecycelte Baumwoll- oder Leinenstoffe verwendet.

1

Was viele bisher nicht wussten: Schon in früheren Zeiten wurden Bienenwachstücher zur Aufbewahrung von Lebensmitteln verwendet, bei Beeofix wird zum Biobienenwachs noch heimisches Baumharz und Biojojobaöl gemischt, damit die praktischen Eigenschaften einer klassischen Frischhaltefolie genutzt werden können: Die Tücher haften an sich selbst, behalten dabei ihre Form, sind geschmeidig und atmen. Somit können Lebensmittel einerseits nicht “schwitzen”, andererseits trocknen sie auch nicht aus. Und der größte Pluspunkt: Die Tücher sind viele Male wiederverwendbar und selbst am Ende ihrer “Lebenszeit” als Kompost oder Anzündhilfe für den Kamin oder Grill brauchbar.

Wichtige Hinweise zur Pflege: Die Haltbarkeit der Tücher ist stark abhängig von der Pflege und liegt bei etwa einem Jahr. Beeofix kann mit kaltem, maximal lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel abgewaschen werden. Es sind vier verschiedene Größen (S, M, L, XL) von 15 x 15 cm bis zu 40 x 55 cm erhältlich, der Preis bewegt sich zwischen € 5,00 und € 27,50.

>> Wer nun ebenfalls Lust bekommen hat, seine Lebensmittel auf nachhaltige Art und Weise länger frisch zu halten, kann bei unserem Gewinnspiel mitmachen: Wir verlosen ein Beeofix-Bienenwachstuch in der Größe M (ca. 25 x 25 cm).

Bilder: Beeofix

(Red, VKP)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Erster Fall von Influenza in Wien registriert
Die Influenza-Saison hat begonnen. In der vergangenen Woche wurde der erste Fall einer Influenza A in Wien registriert. mehr »
Krankenhaus Nord in Wien-Floridsdorf: Es soll 8.000 Baumängel geben
Zum Krankenhaus Nord in Wien-Floridsdorf sind nun lange vor dem erwarteten Rechnungshofbericht erste Details [...] mehr »
Rauchverbot-Abschaffung: “So ziemlich das Blödeste, was man tun kann”
Der Vorsitzende der Universitätenkonferenz (uniko), Oliver Vitouch, äußerte sich bei einer Pressekonferenz am Montag [...] mehr »
Höhere Beiträge, höhere Leistungen: Staat hat bei Altersvorsorge in Österreich größere Rolle
Das internationale Forschungsprojekt "AGENTA" hat am Montag Ergebnisse zum Einfluss des Staates bei der Altersvorsorge [...] mehr »
Kaum erforscht: Darum weinen Frauen nach dem Sex
Weinen nach dem Sex - fast jede zweite Frau litt schon mal an postkoitaler Dysphorie. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Po-OP bei Kendall?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung