Akt.:

Sturz von Bank überschattete Kombi-Abfahrt

Bank verlor vor Tor die Kontrolle Bank verlor vor Tor die Kontrolle
Ein schwerer Sturz des Tschechen Ondrej Bank hat bei der Ski-WM in Vail/Beaver Ceek am Sonntag die Kombinations-Abfahrt der Herren überschattet. Der mit Nummer 19 gefahrene Bank kam beim letzten Sprung vor dem Ziel schwer zu Sturz und schlitterte ohne Bewusstsein über die Ziellinie. Bank wurde im Ziel lange behandelt und dann unter Applaus mit dem Rettungsschlitten zum Krankenwagen gebracht.

Korrektur melden

Der tschechische Technik-Coach Daniel Fahrner gab leichte Entwarnung: “Er ist bei Bewusstsein und kann die Beine bewegen. Es sieht nicht ganz so schlimm aus.” Der Rennläufer wurde im Zelt versorgt und nach Vail ins Spital gebracht. An der Erstversorgung waren auch die österreichischen Teamärzte Alexandra Reimann und Erich Altenburger beteiligt.

andrej4

Der Olympia-Siebente Bank galt nach zwei Podestplätzen im Weltcup als Mitfavorit in der Kombination der Herren und war bei sonnigen Verhältnissen dementsprechend schnell unterwegs. Auf den schattigen Wellen vor dem Red-Tail-Jump verschnitt der 34-Jährige aber, rammte ein Tor und flog mit nur noch dem linken Ski am Bein mit 110 km/h über die Kante hinaus. Beim Aufprall verlor Bank das Bewusstsein, löste aber beim Rutschen über die Ziellinie noch die Zeitnehmung aus.

andrej2

Fahrfehler führte zu Sturz

Zwar kamen sofort Diskussion über den Sprung auf, allerdings war auch rasch klar, dass ein offensichtlicher Fahrfehler von Bank zu dem Sturz geführt hatte. Der Weltverband (FIS) versucht seit diesem Winter, Abfahrten wieder attraktiver zu machen, indem man Wellen oder Sprünge verstärkt, ohne die Rennen gefährlicher zu machen. Dafür zuständiger Renndirektor bei den Herren ist der Österreicher Hannes Trinkl.

“Es ist ein bisschen wellig, es hat keine gerade Linie von Tor bis Tor. Wenn man schon im Training sieht, dass jeder anders springt, dann passt beim Sprung etwas nicht”, meinte der Kroate Ivica Kostelic.

Der Norweger Kjetil Jansrud sagte: “So etwas wollen wir nicht sehen, das passiert aber in der Abfahrt eben immer wieder. Man hat gesehen, wie viele Kräfte da frei werden”, meinte der Speed-Dominator der WM-Saison. Jansrud erklärte die Situation: “Dort ist eine kleine Kompression, dann geht es hoch auf den Schanzentisch beim Zielsprung, das macht die Kompression größer. Das ist fast der schwierigste Teil von diesem Kurs.”

Video vom Sturz



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Raich und Innauer als Botschafter für Olympia 2026 präsentiert
Mit Benjamin Raich und Toni Innauer wurden am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz in Innsbruck prominente Namen für [...] mehr »
Hirscher-Arzt Oberthaler: “Bruch nahezu unverschoben”
Marcel Hirscher hat sich bei seinem Trainingssturz am Donnerstag einen Außenknöchelbruch des Typus Weber B zugezogen. [...] mehr »
Hirscher-Arzt Oberthaler: “Bruch nahezu unverschoben”
Marcel Hirscher hat sich bei seinem Trainingssturz am Donnerstag einen Außenknöchelbruch des Typus Weber B zugezogen. [...] mehr »
Neureuther erwägt Abkehr von Riesentorlauf
Der deutsche Skirennfahrer Felix Neureuther denkt über eine Fortsetzung seiner Alpin-Karriere bis Olympia 2022 nach. [...] mehr »
Sechs Wochen Gips für Hirscher nach Knöchelbruch im Training
Ski-Star Marcel Hirscher muss nach einem im Slalomtraining erlittenen Bruch im linken Außenknöchel zumindest sechs [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kurzhaarschnitt ist der neue Trend der Stars – wem steht’s besser?

Gerichtsmediziner: Jerry Lewis starb an Herzversagen

Dänischer Kronprinz darf nicht in australische Bar

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung