Akt.:

Stuttgart und Hannover dicht vor Aufstieg, Würzburg zittert

Hannover hat einen Fuß bereits in der Bundesliga-Tür Hannover hat einen Fuß bereits in der Bundesliga-Tür - © APA (dpa)
Der VfB Stuttgart und Hannover 96 haben die direkte Rückkehr in die deutsche Fußball-Bundesliga dicht vor Augen. Nach dem 1:0 (1:0)-Sieg von Martin Harniks 96ern im Spitzenspiel der vorletzten Runde gegen die Schwaben halten beide Teams bei je 66 Punkten. Noch rosiger wurde die Lage durch das 0:6-Debakel des bisherigen Zweiten Eintracht Braunschweig beim bisherigen Vorletzten Arminia Bielefeld.

Korrektur melden

Braunschweig hat nun drei Punkte Rückstand auf das Spitzenduo und die um fünf beziehungsweise neun Treffer schlechtere Tordifferenz. Für Harnik, der in der 85. Minute die Stange traf, und Ersatzgoalie Samuel Sahin-Radlinger ist die Türe ins Oberhaus damit weit offen. Am anderen Ende der Tabelle wird es hingegen im Abstiegskampf eng für die Würzburger Kickers, den Partnerclub von Admira Wacker.

Würzburg kassierte mit Jörg Siebenhandl im Tor eine 0:1-Heimniederlage gegen Sandhausen (Marco Knaller und Stefan Kulovits) und rutschte auf einen Abstiegsplatz und liegen weiter zwei Punkte hinter 1860 München. Die “Löwen” von Michael Liendl, die Bochum zuhause 1:2 unterlagen, müssten mit 36 Zählern nach derzeitigem Stand in die Relegation.

Gerettet ist aber auch das mit 1860 punktegleiche Bielefeld nicht. Der überraschende Kantersieg – samt Triplepack von Salzburg-Leihe Reinhold Yabo – gegen Braunschweig dürfte Manuel Prietl und Co. aber einen enormen Motivationsschub für das letzte Spiel in Dresden geben. Zittern muss selbst der 1. FC Kaiserslautern (38) noch, Erzgebirge Aue und Fortuna Düsseldorf (39) sind vor dem direkten Duell fast gerettet.

45 Minuten vor der 0:1-Heimniederlage von Union Berlin gegen Heidenheim ist Emanuel Pogatetz als einer von sieben Spielern der Berliner vom Club offiziell verabschiedet worden. Der Vertrag des ehemaligen England-Legionärs läuft mit Saisonende aus. Der 34-jährige Abwehrspieler war im Jänner 2016 zum deutschen Zweitligisten gestoßen, diese Saison kam er über vier Einsätze nicht hinaus.

Einer davon war am Sonntag gegen Heidenheim. Die Karriere des Steirers dürfte damit aber noch nicht zu Ende sein. Laut einem Bericht des “Berliner Kurier” möchte der ehemalige ÖFB-Teamkicker noch “ein, zwei Jahre” spielen.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Reus fehlt Dortmund wegen Kreuzband-Verletzung monatelang
Marco Reus fehlt Borussia Dortmund monatelang. Wie der Club am Montag mitteilte, hat der deutsche Fußball-Teamspieler [...] mehr »
Mindestens fünf Tote bei Massenpanik vor Stadion in Honduras
Vor dem Endspiel um die Fußballmeisterschaft von Honduras sind bei einer Massenpanik am Nationalstadion von Tegucigalpa [...] mehr »
Hasenhüttl will in CL bestehen und weiter “Pirat sein”
Ralph Hasenhüttl plant mit RB Leipzig auch in der Fußball-Königsklasse Großes. Bei der Premieren-Saison in der [...] mehr »
Rapid-Rekordmann Steffen Hofmann: “Es hängt nicht alles nur von mir ab”
Rapid-Kapitän Steffen Hofmann wird bei seinem 527. Einsatz in einer emotionalen Inszenierung als Rekord-Rapidler [...] mehr »
Fan warf in Steiermark Serviertablett gegen Linienrichter
Ein 20 Jahre alter Mann hat am Samstagabend bei einem Landesliga-Fußballspiel in der Südoststeiermark einem [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Skurrile Ängste: Vor diesen Dingen haben Stars Angst

Fußball: Helene Fischer hat Pfiffe bei Berlin-Auftritt abgehakt

Von “Baywatch” bis “Wonder Woman”: Die Kinohighlights im Juni

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung