Akt.:

Kurzschluss oder Kerze Ursache für Brand bei Köflach

Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern ab Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern ab - © APA (Scheriau)
Die Erhebungen nach dem Brand bei Köflach mit drei Todesopfern haben am Mittwoch zwei mögliche Ursachen ergeben: ein Kurzschluss oder eine brennende Kerze. Die Ermittler stellten fest, dass der Brand im Vorraum begann. Dort waren sowohl der Schaltkasten als auch eine Kühltruhe. Zudem könnte dort auch eine Kerze von der verstorbenen 70-jährigen Hausbesitzerin angezündet worden sein.

Die Obduktionen werden indessen vermutlich erst am Freitag abgeschlossen sein, sagte Ermittler Harald Stranz auf APA-Nachfrage. Er schilderte, dass die 70-Jährige sich offenbar noch vor den Rauchgasen ins Freie retten wollte, denn sie wurde im Vorraum kurz vor der Haustür am Boden liegend gefunden. Die 77-jährige pflegebedürftige Angehörige starb in ihrem Bett, der zweijährige Enkel der Hausbesitzerin im Gitterbett. Ein Fremdverschulden wurde von den Ermittlern ausgeschlossen.

Bei dem Bauernhof in Graden bei Köflach im Bezirk Voitsberg war in der Früh des Stephanitags ein Feuer ausgebrochen, das der 33-Jährige entdeckte. Er konnte sich mit seiner Lebensgefährtin und vier Kindern im Alter von fünf bis acht Jahren ins Freie retten. Sie hatten alle im Obergeschoß geschlafen und gelangten über einen Balkon in Sicherheit, während die Großmutter, die pflegebedürftige 77-Jährige sowie der zweijährige Sohn der 29-Jährigen im Erdgeschoß von den Flammen offenbar eingeschlossen wurden. Sie konnten von den Feuerwehrleuten nur noch tot aufgefunden werden.

(APA)

Korrektur melden



Mehr auf austria.com
Verletzte bei Frontalzusammenstoß im steirischen Ennstal
Drei Personen sind Samstagfrüh bei einem Frontalzusammenstoß auf der Ennstalbundesstraße (B320) bei Schladming [...] mehr »
39-Jähriger in Graz wegen Vergewaltigung verurteilt
Ein 39-Jähriger ist am Freitag im Grazer Straflandesgericht wegen Vergewaltigung zu sechs Jahren Haft verurteilt [...] mehr »
Nach Brand in Graz: Todesopfer hatte selbst Feuer gemacht
Nach dem Brand in einem Grazer Abbruchhaus, bei dem am Mittwoch ein Obdachloser ums Leben gekommen war, haben die [...] mehr »
Steirer erst zwei Tage nach Autounfall tot gefunden
Ein 82-jähriger Steirer ist erst zwei Tage nach einem Autounfall tot gefunden worden. Der Mann dürfte am Dienstag von [...] mehr »
Kampftaucher – Unterwasser-Spezialisten des Jagdkommandos
Das Jagdkommando des Bundesheeres hat rund 40 Kampftaucher, darunter auch eine Wachtmeisterin. Ausgebildet werden sie [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018 – Tag 1: Aufeinandertreffen schillernder Persönlichkeiten

Alle wollen im Dschungel abspecken – nur SIE nicht

Missbrauchsvorwürfe: Wird auch er jetzt aus Hollywood verbannt?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung