Akt.:

Suizidprävention bei Jugendlichen: Oberhauser will Vorsorge vorantreiben

Oberhauser setzt sich für Suizid-Prävention ein Oberhauser setzt sich für Suizid-Prävention ein - © APA
Selbstmord ist die zweithäufigste Todesursache bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Anlässlich des Welttages der Suizidprävention am 10. September unterstrich Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ), dass die Selbstmordvorsorge bei Kindern und Jugendlichen vorangetrieben werden muss. Zunehmende Bedeutung hat dabei das Internet.

Korrektur melden

“Das Medium Internet ist für Kinder und Jugendliche oftmals die erste Anlaufstelle bei derartigen Gedanken”, erklärte Oberhauser. Dementsprechend wichtig sind auch Beratungsangebote im Netz. So bietet etwa das Kriseninterventionszentrum Wien eine E-Mail-Beratung an, die eine niederschwellige Kontaktmöglichkeit für Betroffene ist. Eine weitere Maßnahme ist die Optimierung von präventiven Webpages hinsichtlich der Reihung bei Internet-Suchmaschinen.

1.251 Menschen verübten 2015 Suizid

In Österreich haben sich im Jahr 2015 laut Statistik Austria insgesamt 1.251 Personen selbst getötet. Wie wichtig die Aufklärung bei der Prävention ist, unterstreichen auch Experten.”Suizidalität ist kein statischer Zustand, sondern entwickelt sich oft über längere Zeit”, sagte Christa Rados, Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychosomatik (ÖGPP). Die Betroffenen pendeln dabei zwischen Am-Leben-Bleiben-Wollen und einem extremen Todeswunsch. Wird der Prozess rechtzeitig erkannt, sind die Behandlungschancen sehr gut.

Hilfe für betroffene junge Menschen, Freunde, Familie und Angehörige gibt es etwa unter diesem Link.

Wie man Suizidgefahr erkennen kann, erfahren Sie hier.

(apa/red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wasch-Mythen: Wann wird dreckige Wäsche gefährlich?
Hast Du dich das schon einmal gefragt: Ab wann wird dreckige Wäsche gefährlich? Und muss man neu gekaufte Kleider [...] mehr »
Video: Diese Lebensmittel sind auch trotz Schimmelbefalls noch essbar
Muss man wirklich alles wegwerfen, was bereits von Schimmel befallen ist? mehr »
Sommerzeit: Kinder und Jugendliche spüren “Mini-Jetlag” am stärksten
Durch den Wechsel auf die Sommerzeit in der Nacht auf Sonntag ging eine Stunde unserer normalen Schlafzeit verloren. [...] mehr »
Haltbarkeit von Lebensmitteln – Greenpeace macht den Test
Mindestens 760.000 Tonnen Lebensmittel landen in Österreich jährlich im Müll. Vieles wird entsorgt, weil das vom [...] mehr »
Zucker – Das süße Gift
Das Zucker auf Dauer gesundheitsgefährdend sein kann, ist bekannt. Wie viel Zucker ein Nahrungsmittel aber tatsächlich [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Finale von “The Voice Kids”: Stimmgewaltige Überraschung

Bundespräsident Van der Bellen empfing Arnold Schwarzenegger in Wien

Beyoncé erfüllt einem Fan den letzten Wunsch

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung